• Im Urlaub geblitzt worden? MPU oder Punkte in Flensburg drohen?
    Ferienzeit ist Blitzerzeit, denn jedes Jahr hagelt es einen Bußgeldbescheid nach dem anderen, egal ob zu geringer Abstand oder zu hohes Tempo vorgeworfen wird, nicht jeder Bußgeldbescheid ist formell oder inhaltlich korrekt. Um ein Fahrverbot oder Punkte in Flensburg zu vermeiden ist es sinnvoll, den Anhörungsbogen oder Bussgeldbescheid juristisch prüfen zu lassen.

    Die meisten Betroffenen verzichten aufgrund des Kostenrisikos auf die rechtliche Prüfung des Bußgeldbescheides, das muß nicht sein, denn www.bussgeldstop.de bietet unabhängig vom Bestehen einer Rechtsschutzversicherung eine für den Betroffenen kostenfreie Überprüfung des Bescheides, egal ob bei Rot geblitzt oder möglicherweise zu schnell gefahren, der Service von bussgeldstop ist kostenlos für den Beschuldigten.

    Werbeanzeige

    Blitzer in den Ferien sind besonders ärgerlich und aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens auch manchmal fehlerhaft und wer geblitzt wurde sollte sich überlegen den kostenlosen Service von bußgeldstop in Anspruch zu nehmen, denn egal zu welchem Ergebnis der auf Verkehrsrecht spezialisierte Anwalt kommt, die Serviceleistung, welche von Bußgeldstop beauftragt wird, ist für den Betroffenen in jedem Falle kostenlos.

    Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/bussgeldstop/news/2993 sowie http://www.bussgeldstop.de.

    Über Lucrativus UG (haftungsbeschränkt):
    Impressum:

    Lucrativus UG (haftungsbeschränkt)
    Altmarkt 10 d
    01067 Dresden

    Tel.: +49 (0) 351 81 34 517
    Fax: +49 (0) 351 81 34 182
    Mail: kontakt@bussgeldstop.de

    Geschäftsführer: Mario Zeisberg

    Registergericht Dresden

    HRB: 33332

    Pressekontakt:
    Lucrativus UG (haftungsbeschränkt)
    Mario Zeisberg
    Altmarkt 10 d
    01067 Dresden
    Deutschland
    0351 81 34 517
    kontakt@bussgeldstop.de
    http://www.bussgeldstop.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    In den Ferien geblitzt worden? Bußgeld, Punkte oder Fahrverbot?

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. August 2014 in der Rubrik Recht - Gesetz
    Content wurde 1841 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , , ,