• Berliner Modeunternehmen vermarket neue Kollektion über firmeneigenen Online-Shop und integrierter Social Media Kampagne

    BildDas Modeunternehmen mongrels in common GmbH, an der die ERGOKONZEPT Aktiengesellschaft mit 50 Prozent beteiligt ist, setzt wie weitere renommierte Premiummarken der Modebranche auf den Online-Direktvertrieb. Im Vorfeld zur Fashion Week ist die aktuelle Kollektion, des international angesagten Berliner Fashionlabels, seit dieser Woche über den mongrels in common Online-Shop erhältlich.

    Die verbundene Social Media Kampagne des Berliner Modeunternehmens soll Interessenten aus den sozialen Netzwerken anlocken und per „Click and Buy“ direkt Neukunden für den firmeneigenen Online-Shop gewinnen. Dabei wächst nicht nur die Mitgliederzahl der mongrels in common Facebook-Seite (bereits knapp 2.000 Fans), sondern es folgen auch immer mehr Modebegeisterte den verwandten mongrels in common Beiträgen über Instagram und Twitter.
    Die Beiträge auf der Facebook-Seite wie z.B. die wöchentliche Anzeige „Piece of the week“ wecken das Interesse auf die neue mongrels in common Kollektion. Dabei profitiert die Facebook-Kommunikation stark von viralen Effekten, denn die bestehenden Mitglieder machen Ihren Freundeskreis auf das Angebot aufmerksam.
    Zusätzlich erleben die Facebook-Mitglieder wie ausgewählte Prominente die Mode von mongrels in common auf dem rotem Teppich verschiedener Veranstaltungen präsentieren (z.B. die Schauspielerin Alexandra Nedel auf dem Deutschen Filmpreis).

    Neben dem Facebook-Auftritt des Modeunternehmens können sich Fans des Fashionlabels auch über die populäre Foto- und Video-Sharing App Instagram und dem Nachrichtendienst Twitter ein persönliches Bild von dem Leben hinter den Kulissen rund um mongrels in common machen.
    Gerade in der Modewelt brennen die Kunden auf „behind the scenes“-Einblicke, wie die beiden Designerinnen, Livia Ximénez-Carrillo und Christine Plüss wissen: “ Der Kunde möchte nicht nur einfach unsere Kleidung kaufen, sondern Teil der mongrels in common Welt sein. Sehen wie wir die neue Kollektion vorbereiten, den Glamour der Modenschauen erleben, die Promis in unserer Mode auf dem roten Teppich begutachten – das alles reizt die Kunden sehr“.

    Auch im Fernsehen interessiert sich ein großes Publikum für den mongrels in common Modekosmos. Sowohl Spiegel TV als auch ZEIT Online haben die arbeitsintensive Zeit der beiden Designerinnen vor der Fashion Week dokumentiert. Dabei möchten alle Medienvertreter möglichst nah an das reale Geschehen im Modebusiness kommen.

    Werbeanzeige

    Auf die möglichst nahe, persönliche Darstellung der Mongrels in common Welt wurde auch bei der Gestaltung der komplett neuen Website Wert gelegt, wie Designerin Livia Ximénez-Carrillo betont „Wir haben jetzt die Möglichkeit durch Blogeinträge die Website so zu gestalten, dass sie den Besuchern ein möglichst persönliches Bild von mongrels in common gibt: Wer wir sind, wie wir arbeiten, was unsere Mode auszeichnet. In der Rubrik „Mongrels friends“ stellen wir unsere liebsten Kunden im Interview und per Steckbrief vor. Und einmal im Monat veranstalten wir ein „Mongrels Diner“, bei dem wir als Designerinnen in einer gemischten Runde von ca. 10 Personen mit Kunden und Freunden aus unserem Netzwerk ein nettes Abendessen verbringen. „

    Im Kern ist die Kommunikationsstrategie darauf ausgerichtet, potentielle Kunden durch die Online Medien für die Welt von mongrels in common zu begeistern und als neuen Kunden direkt über den Online-Shop zu gewinnen. Insbesondere die wachsende internationale Kundschaft des Modeunternehmens kann so außerhalb von Berlin über den Online-Shop bedient werden. Zukünftig soll nicht nur die hochwertige Premiummarke „mongrels in common“ über den Online-Shop vertrieben werden, sondern auch die etwas günstigere kommerzielle Street-Style Mode der Tochtermarke „MIC Berlin“.

    Alle Leistungen hinsichtlich der Entwicklung, dem Design und dem Support für den mongrels in common Online-Shop und der internationalen Website werden konzernintern innerhalb der ERGOKONZEPT Gruppe geleistet.

    Über:

    ERGOKONZEPT Aktiengesellschaft
    Herr Andreas Greiner
    Yorckstr. 4
    14467 Potsdam
    Deutschland

    fon ..: 0331 – 280 14 06
    web ..: http://www.ergokonzept.de
    email : social@ergokonzept.de

    Impressum
    ERGOKONZEPT Aktiengesellschaft
    Kontakt

    Yorckstr. 4
    14467 Potsdam
    Telefon: 0049 – 331 – 280 14 06
    Telefax: 0049 – 331 – 280 14 07
    info[at]ergokonzept.de

    Handelsregister

    Amtsgericht Potsdam, HRB 11751
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
    gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
    DE195002620
    Vorstand

    Uwe Bläsing, Henrik Striegel
    Aufsichtsrat

    RAin Andrea Kiau, Vorsitzende des Aufsichtsrats

    Pressekontakt:

    ERGOKONZEPT Aktiengesellschaft
    Herr Andreas Greiner
    Yorckstr. 4
    14467 Potsdam

    fon ..: 0331 – 280 14 06
    web ..: http://www.ergokonzept.de
    email : social@ergokonzept.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Mongrels in common – Mode und Fashion aus Berlin – a division of Ergokonzept

    veröffentlicht auf Link im Web am 19. August 2014 in der Rubrik Kleidung
    Content wurde 2018 x angesehen

    Schlagwörter: , , , , ,