• Das Fellbacher Mess- und Regeltechnikunternehmen Lufft wurde mit dem Dr.-Rudolf-Eberle-Preis in Stuttgart ausgezeichnet.

    BildDas Mess- und Regeltechnikunternehmen Lufft wurde in der vergangenen Woche im Haus der Wirtschaft in Stuttgart mit dem Dr.-Rudolf-Eberle-Preis, einem mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis, ausgezeichnet Mit der Innovation des neuen mobilen Straßenwettersensors MARWIS hat sich der Hersteller aus Fellbach gegen insgesamt 77 Mitbewerber durchgesetzt. Überreicht wurde der Preis den beiden Lufft-Geschäftsführern Klaus Hirzel und Axel Schmitz-Hübsch durch den baden-württembergischen Staatssekretär im Ministerium für Finanzen Peter Hofelich. Mit dem Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg werden seit 1985 in der Region ansässige mittelständische Unternehmen aus Industrie, Handwerk und technologischer Dienstleistung für die erfolgreiche Entwicklung herausragender technologischer Innovationen gewürdigt.

    „Es erfüllt uns mit Stolz, mit diesem besonderen Preis in die Reihe der außergewöhnlichen und kreativen Entwickler des Landes aufgenommen zu werden. Der MARWIS-Sensor ist das Resultat herausragender Ingenieurskompetenz sowie einer innovations- statt umsatzorientierten Geschäftsplanung. Damit wird er unserem Credo gerecht: Global denken, fortschrittlich entwickeln, pünktlich und fehlerfrei liefern“, erklärt Lufft-Geschäftsführer Klaus Hirzel im Rahmen der gestrigen Preisverleihung. Das Preisgeld wird in die Lufft-Forschung und Entwicklung zukünftiger innovativer Projekte fließen.

    Der innovative Straßensensor MARWIS überzeugte die 12-köpfige Fachjury aus Wirtschaft und Wissenschaft, deren Mitglieder das Ministerium für Finanzen beruft. Der Ende 2014 eingeführte mobile Sensorerfasst berührungslos verschiedene Straßenzustände. Montiert am Fahrzeug, liefert MARWIS während der Fahrt wichtige Fahrbahnzustands-Daten in Echtzeit an beliebige Ausgabegeräte.

    Werbeanzeige

    Neben dem Fahrbahnzustand (trocken, feucht, nass, gefroren, schneebedeckt und kritisch oder auch chemisch nass) erfasst er Informationen über die Oberflächentemperatur, Wasserfilmhöhe, Taupunkttemperatur, den Eisanteil im Wasser, die relative Luftfeuchte über der Straße und über die Reibung. Dadurch erhöht er nicht nur die Sicherheit im Straßenverkehr und liefert Beweise bei Verkehrsunfällen sondern hilft zudem dabei Fahrtrouten genauer zu planen und den Winterdienst effizienter zu gestalten.

    Letzteres wird nun genauer erforscht: Die 100-prozentige Lufft Tochter MICKS MSR GmbH, die auf meteorologische Komplettsysteme im Verkehrsbereich spezialisiert ist, erhielt den Zuschlag Teil eines zukunftsweisenden Projektes der Bundesanstalt für Straßenwesen (bast) zu sein. Es dient der Erforschung und Entwicklung einer streckenbezogener Glättevorhersage zur Verbesserung der winterlichen Straßenwartung. Dabei kommt der preisgekrönte MARWIS-Sensor zur Qualifizierung der Datenmodelle zum Einsatz.

    Über:

    G. Lufft Mess- und Regeltechnik GmbH
    Herr Tobias Weil
    Gutenbergstr. 20
    70736 Fellbach
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)711 51822 0
    web ..: http://www.lufft.com
    email : info@lufft.de

    Seit der Gründung des Unternehmens durch Gotthilf Lufft im Jahre 1881 befasst sich die G. Lufft Mess_ und Regeltechnik GmbH mit der Entwicklung und Produktion klimatologischer Messtechnik – ganz nach dem Motto „Tradition trifft Innovation“. Die Innovationsfähigkeit und Präzision des Unternehmens verhalf den Lufft_Produkten bis heute zu bekanntem Weltruf. Die Produkte des Fellbacher Unternehmens werden weltweit überall dort eingesetzt, wo Luftdruck, Temperatur, relative Feuchte und andere Umweltmessgrößen gemessen werden müssen. Dabei stellen intelligente Verkehrstechnologien wie Straßen- und Sichtweitesensoren ein wichtiges Lufft-Geschäftsfeld dar. Zusammen mit den Tochtergesellschaften in den USA sowie in China zählt das Unternehmen 100 Mitarbeiter. Im November 2012 wurde die G. Lufft GmbH mit dem deutschen Markenpreis als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet.

    Pressekontakt:

    MACHEETE
    Frau Mareen Eichinger
    Paulstraße 34
    10557 Berlin

    fon ..: 030 4881 8725
    web ..: http://www.macheete.com
    email : presse@macheete.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Lufft erhält Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg

    veröffentlicht auf Link im Web am 18. November 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 237 x angesehen