• Eine bereits in Skandinavien eingeführte Alternative zu Tampons und Binden ist jetzt auch im deutschen Markt erhältlich: Die Menstruationskappe, auch Menstruationstasse genannt.

    BildWenn man dem Trend der skandinavischen Damen folgen möchte, scheint die Menstruationskappe (auf Englisch: Menstrual Cup) die Zukunft in der Monatshygiene zu werden. Sie soll die benutzerfreundliche, hygienische, sichere und wiederverwendbare Alternative zu Binden und Tampons sein. Davon sind zumindest bereits über 20% der schwedischen Damen überzeugt, denn so viele wenden die Menstruationskappe bereits an – als echte Alternative zu Tampons und Binden.

    Warum steigt die Akzeptanz zur Anwendung der Menstruationskappe? Was wird bei der Menstruationskappe als Vorteil gesehen? Die Top 5 Gründe sind:

    1. KEINE Beeinflussung der pH-Balance, d.h. die Menstruationskappe trocknet die Schleimhäute der Scheide nicht aus. Gerade das Austrocknen der Schleimhäute bietet einen Nährboden für Pilze im Intimbereich.

    2. Die Menstruationskappe scheint für viele Anwender hygienischer zu sein als Tampons oder Binden, denn sie besteht aus 100% Silikon.

    3. Die Menstruationskappe ist flexibel einsetzbar, d.h. auch anwendbar bei allen Aktivitäten wie Baden, Schwimmen, Sauna, Sport etc.

    4. Die Menstruationskappe ist unterm Strich günstiger und hat sich nach wenigen Monaten der Anwendung schon bezahlt gemacht.

    5. Die Menstruationskappe ist eine umweltfreundliche Methode und spart natürliche Ressourcen, da sie über mehrere Jahre nutzbar ist und nur der einmalige Produktionsaufwand anfällt. Eine monatliche Entsorgung des Abfalls gibt es nicht.

    Laut dem EVELINA-Team bildet sich ein neuer Trend für diese Anwendungsalternative heraus, gerade bei jungen und gesundheitsbewussten Frauen jungen und mittleren Alters.

    Im deutschsprachigen Raum steht die Menstruationskappe EVELINA erst am Anfang, aber das EVELINA-Team sieht ein enormes Potential für dieses Produkt. „Wir planen die Menstruationskappe sowohl in die Apotheken als auch in Drogerien fest zu etablieren, neben Tampons und Binden“, so der deutsche Distributor Ulrich Jannert vom EVELINA-Team.

    Werbeanzeige

    Möchten auch Sie die Menstruationskappe einmal testen oder als Wiederverkäufer in Ihr Sortiment aufnehmen, dann gibt es dafür weitere Informationen unter http://www.menstruations-kappe.de/

    Mehr Informationen zu BELLADOT® & EVELINA gibt es unter http://www.menstruations-kappe.de/ und unter http://www.menstrualcup.de/

    Über:

    EVELINA – MENSTRUATIONSKAPPE
    Herr Ulrich Jannert
    Friesenstr. 15
    10965 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 0511 – 37 41 25 41
    fax ..: 0511 – 9369 7 4580
    web ..: http://www.menstruations-kappe.de/
    email : Office@belladot.com

    EVELINA & BELLADOT® zählen in Schweden bereits zu den etablierten und beliebtesten Marken im Bereich der Apothekenprodukte. Die hochwertigen Produkte werden in Zusammenarbeit mit einem schwedischen Sexualwissenschaftler entwickelt. Hauptsitz des schwedischen Mutterkonzerns Sentio Trading Sweden AB ist Göteborg, in Kontinentaleuropa werden die Produkte der Marke BELLADOT® via exklusiver Distributoren vertrieben. Die Hauptmärkte sind Skandinavien und die deutschsprachigen Länder.

    Erhältlich sind die Produkte im ausgewählten Fachhandel und in der Apotheke.
    Mehr Informationen zu BELLADOT® & EVELINA gibt es unter http://www.menstruations-kappe.de/ und unter http://www.menstrualcup.de/

    Pressekontakt:

    EVELINA – MENSTRUATIONSKAPPE
    Herr Ulrich Jannert
    Friesenstr. 15
    10965 Berlin

    fon ..: 0511 – 37 41 25 41
    web ..: http://www.menstruations-kappe.de/
    email : Office@belladot.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Eine gesunde Alternative zu Tampons sind Menstruationskappen

    veröffentlicht auf Link im Web am 6. Mai 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 151 x angesehen