• Hochspannungskabel aus Korea für den Netzausbau

    BildNorderstedt – Friesland Kabel baut seine Vertriebspartnerschaften weiter strategisch aus. In diesen Tagen wurde die Zusammenarbeit mit der koreanischen Firma Taihan Electric Wire Co., Ltd. besiegelt. Taihan ist weltweit der größte Hersteller für Hochspannungskabel und die Friesland Kabel GmbH hat für das vor mehr als 60 Jahren gegründete koreanische Unternehmen ab sofort die exklusive Werksvertretung in Deutschland übernommen. „Durch die Zusammenarbeit mit Taihan können wir uns insbesondere bei den großen Stromerzeugern in Deutschland verstärkt als Systemanbieter positionieren“, erklärt Klaus Moorlampen, Inhaber von Friesland Kabel.
    Friesland Kabel ist Spezialist für Schiffs- und Offshore-Verbindungen und hat bereits mehrere Offshore-Konverter-Plattformen in der Nordsee, beispielsweise die Plattformen SylWin alpha, BorWin, und HelWin mit Marine-Kabeln für Power und Kommunikation bis 1 kV, aber auch mit Kabeln im Mittelspannungsbereich ausgestattet. Alle Leitungen sind halogenfrei, flammwidrig, raucharm sowie für spezielle Anwendungen feuerbeständig, hochflexibel und verfügen über die für maritime Anwendungen nötigen DNV- und GL-Zulassungen sowie IEC Normen. Deshalb ist Friesland Kabel mittlerweile beim Netzstrombetreiber TenneT als fester Lieferant gelistet.
    Für die Firma Taihan (weltweit 890 Mitarbeiter, drei Produktionswerke in Korea) ist Deutschland ein wichtiger Markt für ihre Hochspannungskabel, denn Deutschland muss angesichts der Energiewende seinen Netzausbau dringend weiter vorantreiben. Bisher belieferte Taihan vor allem den asiatischen und arabischen Markt mit seiner Verbindungstechnik. Mit der Werksvertretung durch Friesland Kabel will sich das Unternehmen nun auch in den Deutschland und Europa in Position bringen.
    Taihan entwickelte bereits 1976 das erste Hochspannungskabel mit 154kV, es folgten Kabel mit 275 kV und 400 kV. 2011 brachte das Unternehmen das erste Hochspannungskabel mit 500 kV für die Erdverlegung auf den Markt. Aber auch spezielle Kabel für die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) mit 350 kV gehören zum Portfolio von Taihan.
    Klaus Moorlampen: „Als exklusive Werksvertretung von Taihan können wir unseren Kunden nun Verbindungslösungen für alle Spannungsbereiche aus einer Hand liefern. Alle Bestellungen werden über uns abgewickelt und der Kunden muss nicht bei mehreren Anbietern bestellen. So spart er Zeit und damit Geld.“

    Werbeanzeige

    Über:

    Friesland Kabel
    Herr Klaus Moorlampen
    Oststraße 73
    22844 Norderstedt
    Deutschland

    fon ..: 040 325944444
    fax ..: 040 325944449
    web ..: http://www.friesland-kabel.de
    email : kl@friesland-kabel.de

    Die Friesland Kabel GmbH mit Sitz in Norderstedt bei Hamburg ist exklusiver Werksvertreter des finnischen Kabelherstellers Helkama für nahezu alle Länder in Europa, Russland und Südamerika. Zum umfangreichen Produktportfolio zählen vor allem Schiffs- und Industriekabel, die höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Das inhabergeführte Unternehmen betreibt fünf Auslandsvertretungen und punktet zudem durch ein ausgeklügeltes Logistikkonzept. So verfügt es über ein eigenes beheiztes Lager mit Schneidemaschinen und eigenem Kabeltrommel-System. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 40 Mitarbeiter.
    www.friesland-kabel.de

    Pressekontakt:

    Heudorf Kommunikationsberatung
    Herr Stefan Dürr
    Wernhaldenstraße 6
    70184 Stuttgart

    fon ..: 0711 24839960
    web ..: http://www.heudorf.vom
    email : sd@heudorf.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Friesland Kabel übernimmt exklusive Werksvertretung für Taihan

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. August 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 84 x angesehen