• Erfolgreiches Vorlesebüchlein über den Klempnerberuf. Auf unterhaltsame und verständliche Weise wird hier der Klempnerberuf veranschaulicht. Zur Zeit in deutscher und englischer Ausgabe erhältich.

    BildManchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht! Diese Erkenntnis veranlasste den Handwerksmeister und Fachjournalist Andreas Buck neue Wege zu beschreiten. „Seit ich denken kann, ärgere ich mich gemeinsam mit den Kollegen meiner Zunft über Reinhard Meys Schlager, ich bin Klempner von Beruf“, sagt der 50-jährige Klempnermeister aus Süddeutschland. Der Grund ist schnell erklärt: Klempner sitzen nicht neben dem Klo! Stattdessen montieren sie Dachrinnen und decken Dächer mit Metall. Weltbekannte Gebäude wie die Frauenkirche in Dresden, der Michel in Hamburg oder die Ferrari World in Abu Dhabi sind mit Metall gedeckt. Das feuerrote Blechdach der Ferrari World ist mit 210.000 Quadratmetern Fläche das größte Metalldach der Welt. Aber Klempner können mehr: Sie umhüllen moderne Gebäude wie das Porsche-Museum oder das Guggenheim-Museum Bilbao mit edlen Metallen. Aluminium-, Kupfer-, Titan- und Zinkbleche verarbeiten sie dabei zu regelrechten Maßanzügen und das bereits seit dem Mittelalter – man denke beispielsweise an historische Ritterrüstungen. Doch wie können Laien davon überzeugt werden, dass echte Klempner keine tropfenden Wasserhähne reparieren? Vielleicht mithilfe eines Kinderbuches…?

    Gedacht – geschrieben! Und so entstand das Vorlesebuch „… und der Klempner sitzt nicht neben dem Klo“. Gemeinsam mit Grafikdesigner und Verleger Hajo Schörle in Form gebracht, verkaufte sich das Büchlein innerhalb weniger Wochen rund 10.000 Mal. Eingesetzt wird es in Fachbetrieben und ausschließlich aus nur einem Grund: Die Öffentlichkeit muss endlich erfahren was ein Klempner macht! „Nur dann“, so ist sich Klempnermeister Mirko Siegler aus Bürstadt sicher, „werden wir als Spezialisten für Gebäudehüllen aus Metall wahrgenommen“. Und weil Not erfinderisch macht, veranstaltete Siegler kürzlich die erste Vorlesung im Kindergarten. Freilich bekommen die jungen Zuhörer das Klempnerbüchlein anschließend geschenkt und mit Sicherheit werden dann Mütter, Väter und Großeltern in Bürstadt die Geschichte von Klempnermeister Andreas und seinen Freunden immer und immer wieder vorlesen müssen…

    Werbeanzeige

    Inzwischen hat die Idee Schule gemacht und das kleine das Buch geht auf große Reise um die Welt. Eben ist es in englischer Sprache erschienen – eine französische Fassung ist in Planung. Worüber sich Andreas Buck besonders freut? Die Kinder-Geschichte von Klempner Andreas, der in seiner Freizeit auf Ritterspielen auftritt wird inzwischen sogar im Internet vorgelesen. Möglich macht dies der Internationale Interessenbund Baumetalle (iib), der sich die Verbesserung des Klempnerimages auf seine Fahne geschrieben hat, aber das ist eine andere Geschichte…

    Erhältlich im Buchhandel, Versandhandel oder im Verlagsshop auf www.schoerle.de

    Dort werden auch weitere Themen vorgestellt und kontinuierlich ergänzt. Der Verlag bietet für Firmen auch speziell angepasste Sonderauflagen an.

    Über:

    W&D Schörle
    Herr Hajo Schoerle
    Lise-Meitner-Str 9
    72202 Nagold
    Deutschland

    fon ..: 07452 2690
    web ..: http://www.schoerle.de
    email : info@schoerle.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    W&D Schörle
    Herr Hajo Schoerle
    Lise-Meitner-Str 9
    72202 Nagold

    fon ..: 07452 2690
    web ..: http://www.schoerle.de
    email : info@schoerle.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ein Handwerker-Kinderbuch geht um die Welt

    veröffentlicht auf Link im Web am 7. September 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 79 x angesehen