• Die Politik denkt an eine Reform beim sogenannten Idiotentest, der MPU. Das Verkehrsministerium arbeitet an einer Umsetzung noch in dieser Legislaturperiode. Hier die Einzelheiten.

    BildMurnau – Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will noch in dieser Wahlperiode die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) für Autofahrer reformieren. Für die Betroffenen sollen die Regeln transparenter und fairer werden. Im Volksmund spricht man auch vom „Idiotentest“, den Autofahrer absolvieren müssen, die mit 1,6 Promille am Steuer erwischt wurden oder die notorisch zu schnell fahren.

    In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Vorwürfe gegen die MPU: Diese sei für die Betroffenen nicht durchsichtig genug, es gebe keine Einspruchsmöglichkeiten gegen negative Entscheidungen, und auch das Geschäft rund um die MPU und ihre Vorbereitungskurse sei in Teilen nicht seriös. An diesen Kritikpunkten will die große Koalition nun ansetzen.
    „Die Ziele der MPU-Reform lauten: mehr Qualität, Transparenz und Akzeptanz“, sagte Dobrindt unserer Redaktion. Dobrindt verwies auf die Empfehlungen seiner Projektgruppe. „Standardisierte Tests, nachprüfbare Ergebnisse und bessere Informationen für die Betroffenen gehören dazu“, betonte der Minister.

    Er kündigte an: „Bis zum Ende dieser Legislaturperiode soll die Reform umgesetzt werden.“ Konkret will der Verkehrsminister ein klareres Regelwerk für die MPU schaffen, die Qualität der Vorbereitungskurse verbessern und für den MPU-Test einen einheitlichen Fragenkatalog entwerfen.

    Auch die Fachpolitiker der großen Koalition sehen Handlungsbedarf. „Wir brauchen für die MPU Klarheit, Transparenz und Einheitlichkeit“, forderte Unionsfraktionsvize Arnold Vaatz (CDU). „Die MPU sollte durch ausgewiesene Experten durchgeführt werden.

    Eine Ombudsstelle könnte den Teilnehmern helfen, ihr MPU-Gutachten noch einmal zu überprüfen“, sagte SPD-Fraktionsvize Sören Bartol. Der Sozialdemokrat sprach sich auch dafür aus, mehr Klarheit durch Videoaufzeichnungen bei den entscheidenden Gesprächen zwischen dem Psychologen und dem Autofahrer zu schaffen. „Dann kann es die Möglichkeit zum Einspruch geben, und eine weitere Person entscheidet, ob das Gespräch nach den Grundsätzen abgelaufen ist, die wir aufstellen werden“, sagte SPD-Verkehrsexpertin Kirsten Lühmann.
    Jährlich müssen zwischen 90.000 und 100.000 Fahrer zur MPU. Der Grund ist in fast jedem zweiten Fall auffälliges Verhalten unter Alkoholeinfluss, bei 23 Prozent der Betroffenen führen Drogen- oder Medikamentenkonsum zum psychologischen Gespräch. Und in 16 Prozent der Fälle müssen Menschen zur MPU, die ohne Einfluss von Alkohol und Drogen verkehrsauffällig geworden sind.

    Werbeanzeige

    Die Durchfallquoten bei der MPU sind mit rund 40 Prozent hoch. Zwar kann der Test wiederholt werden, aber für die Betroffenen ist er sehr teuer. Es gibt hierbei Leute, die bereiten sich auf diesen Test selber vor. Hier ist die Durchfallquote nochmals viel höher und liegt bei 80 Prozent.
    Damit man gut in die MPU Prüfung geht, sollte man sich optimal vorbereiten.

    MPU Wolff bietet unter anderem am Standort Murnau in Einzelsitzungen MPU Vorbereitung an. Damit die MPU Prüfung gut verläuft, geht MPU Wolff bei der MPU Vorbereitung bei den drei Teilen, also dem Leistungsteil, dem medizinischen Teil und dem psychologischen Teil speziell auf die Situation des Betroffenen ein. Es wird mit dem speziell für die MPU Vorbereitung entwickelten 360-Grad-Tree Coaching gearbeitet. Dies ist ein spezielles Coaching, dass sich schon viele erfolgreich durch die MPU Prüfung begleitet hat. Thomas Wolff, der Inhaber von MPU Wolff setzt ein sehr großes Augenmerk auf die Zufriedenheit seiner Kunden. Deshalb bietet er als einer der wenige Anbieter die Möglichkeit, dass die MPU Vorbereitung zuhause beim Kunden stattfinden kann. So ersparen sich die Kunden in Murnau viele Probleme bei der Fahrt zur Ausbildung. MPU Wolff gibt es an folgenden Standorten:

    – MPU Vorbereitung Augsburg
    – MPU Vorbereitung Berchtesgaden
    – MPU Vorbereitung Murnau
    – MPU Vorbereitung Rosenheim
    – MPU Vorbereitung Schwabach

    Für Fragen und Informationen steht MPU Wolff Ihnen unter der Telefonnummer 08036-3013325 zur Verfügung. Sie können allerdings auch gerne das Kontaktformular auf der Webseite benutzen.

    Über:

    MPU Wolff
    Herr Thomas Wolff
    Dianastraße 8
    83071 Stephanskirchen
    Deutschland

    fon ..: +4916097594938
    web ..: http://www.mpuwolff.de
    email : Info@mpuwolff.de

    Pressekontakt:

    MPU Wolff
    Herr Thomas Wolff
    Dianastraße 8
    83071 Stephanskirchen

    fon ..: 016097594938
    web ..: http://www.mpuwolff.de
    email : Info@mpuwolff.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    MPU Wolff – Neue Regeln bei der medizinisch psychlogischen Untersuchung – der MPU

    veröffentlicht auf Link im Web am 16. September 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 73 x angesehen