• Nach Anzeige des Deutschen Tierschutzbüros: Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hat die Ermittlungen gegen den Betreiber des sogenannten Schweinehochhauses in Maasdorf bei Halle aufgenommen.

    BildNach Angaben des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt gab es am 23. August 2016 eine Kontrolle des Veterinäramtes. Dabei waren aber über die Hälfte der Kastenstände überhaupt nicht belegt. „Offenbar wusste der Betreiber von der Kontrolle und hat die Tiere aus den zu kleinen Kastenständen gebracht“, so Peifer, der seine Vermutung auf interne Unterlagen des zuständigen Veterinäramts stützt. Aus diesen Dokumenten geht hervor, dass die Kontrollen im Schweinehochhaus i.d.R. im Vorfeld angemeldet waren, teilweise vier Tage vorher. „Wenn sich die Behörde im Vorfeld anmeldet, kann man sich die Kontrolle auch gleich sparen“, kritisiert Peifer.

    Weiterhin kritisieren die Tierschützer, dass es noch immer kein Brandschutzkonzept gibt, obwohl dieses eine Voraussetzung für eine Genehmigung eines solchen Betriebes ist.

    Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. fordert aufgrund der tierquälerischen Haltung und der massiven Gesetzesverstöße eine sofortige Schließung des Schweinehochhauses. Die Forderung wird von 150.000 Menschen in einer Petition auf Change.org unterstützt.

    Werbeanzeige

    Am 21. September 2016 muss sich Jan Peifer wegen Hausfriedensbruchs vor dem Amtsgericht Köthen verantworten, Peifer hatte zusammen mit seinem Team erstmals 2015 Videoaufnahmen aus dem Schweinehochhaus in die Öffentlichkeit gebracht. Daraufhin hatte ihn der Betreiber wegen Hausfriedensbruchs angezeigt.
    Am 23. Oktober 2016 planen die Tierschützer eine Großdemo direkt vor dem Schweinehochhaus, es wird mit 500 Teilnehmern gerechnet.

    Weitere Informationen:
    Das Aktenzeichen der Strafanzeige lautet: 308 Js 19859/16 (Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau)
    Kampagnenwebsite: https://www.schweinehochhaus-schliessen.de

    Über:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin
    Deutschland

    fon ..: 030-27004960
    fax ..: 030-270 049 610
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de

    Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

    Pressekontakt:

    Deutsches Tierschutzbüro e.V.
    Herr Jan Peifer
    Gubener Straße 47
    10243 Berlin

    fon ..: 030-27004960
    web ..: http://www.tierschutzbuero.de
    email : info@tierschutzbuero.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das Schweinehochhaus

    veröffentlicht auf Link im Web am 16. September 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 75 x angesehen