• In der Region Niederrhein ist die Anzahl regelmäßig stattfindender Businessplanwettbewerbe bislang eher überschaubar.

    BildZum Glück gibt es jedoch auch ein paar Highlights – etwa in Gestalt des Gründerwettbewerbs der Hochschule Niederrhein.

    Auf dem dortigen Campus, genauer: im NEW-Blauhaus, befindet sich das Gründerzentrum Blauschmiede mit modern eingerichteten Büroräumen. Sechs dieser Büros wurden nun im Rahmen eines Gründerwettbewerbs an Bewerber vergeben, die mit einer guten Startup-Idee zu überzeugen wussten. Sie erhielten ein zweijähriges Stipendium, das unter anderem zahlreiche Services wie Carsharing, Sekretariat und Website-Gestaltung umfasste. Zwar wurden die Gewinner 2016 bereits am 15. September bekanntgegeben; es besteht jedoch die Möglichkeit, sich auf der Internetpräsenz der Blauschmiede in einen Newsletter einzutragen und die Veranstalter zu kontaktieren, um über künftig anstehende Wettbewerbe auf dem Laufenden gehalten zu werden.

    Noch nicht abgelaufen ist die Bewerbungsfrist für den Businessplanwettbewerb der Gründungsinitiative Innovation Duisburg (GRIID). Auf ihrer Facebookseite teilte die vom Land Nordrhein-Westfalen unterstützte Initiative am 10. August mit, dass die Details für den kommenden Wettbewerb bald bekanntgegeben werden. Im Vorjahr wurden die drei besten Businesspläne unter anderem mit mietfreien Büroräumen und virtuellen Mitgliedschaften im Technologiezentrum für Duisburg prämiert. Zudem erhielten sämtliche Teilnehmer eine über die Wettbewerbs-Phase hinausgehende Gründerberatung und -betreuung.

    Werbeanzeige

    Im Kreis Heinsberg findet am 26. Oktober 2016 eine Auftaktveranstaltung zum kostenlosen Businessplanwettbewerb AC² statt. Der Wettbewerb gliedert sich in zwei Phasen, die sich vom Grobkonzept bis hin zum fertigen Businessplan erstrecken. Zwei unabhängige Gutachter (Phase 1) und später eine große Jury (Phase 2) prüfen und bewerten die Pläne und entscheiden letztlich darüber, welche Bewerber im Rahmen einer Prämierungsfeier mit Geldpreisen zwischen 1000 und 10 000 Euro ausgezeichnet werden. Auf der Website des Startercenters NRW stehen weitere Informationen und der Zeitplan bereit.

    Ein paar Kilometer abseits des Niederrheins wartet ein weiterer interessanter Wettbewerb auf engagierte Gründer. So richtet beispielsweise der in Köln ansässige Verein Neues Unternehmertum Rheinland (NUK e.V.) jährlich einen der bekanntesten Businessplanwettbewerbe Nordrhein-Westfalens aus. Bis zum 8. Januar 2017 haben Interessierte noch Zeit, eine fünf- bis zehnseitige Ideenskizze einzureichen. Bei dem in drei Phasen unterteilten Wettbewerb warten unter anderem Geldpreise zwischen 2500 Euro und 10 000 Euro auf die Gewinner. Auf der Webseite des NUK können sämtliche Veranstaltungstermine des NUK e.V. abgerufen werden.

    Über:

    imc Unternehmensberatung
    Herr Andreas M. Idelmann
    Neuer Zollhof 3
    40221 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: 0211 911 82 196
    web ..: http://www.imc-services.de
    email : info@imc-services.de

    Pressekontakt:

    imc Unternehmensberatung
    Herr Andreas M. Idelmann
    Neuer Zollhof 3
    40221 Düsseldorf

    fon ..: 0211 911 82 196
    web ..: http://www.imc-services.de
    email : info@imc-services.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Businessplanwettbewerbe in Mönchengladbach und Niederrhein

    veröffentlicht auf Link im Web am 16. September 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 84 x angesehen