• Die Brille loswerden für Ferne und Nähe – aber die eigene Augenlinse behalten? Das ist jetzt mit einer neuen „multifokalen“ Kontaktlinse möglich, die in einem kurzen Eingriff ins Auge eingesetzt wird.

    Bild„Bei der neuen Linse handelt es sich um einen völlig neuartigen Linsentyp für die Augenchirurgie, eine ins Auge ‚einsetzbare Kontaktlinse‘, eine hauchdünne Acrylatlinse, die vor die körpereigene Linse eingesetzt wird“, so Dr. Rüdiger Schmid von accuratis Augenlaser Ulm. „Wir konnten als Referenzzentrum diese multifokale Linse im April 2017 als erstes Zentrum in Deutschland bereits einsetzen. Das Ergebnis war begeisternd.“

    Die eigene Linse des Auges bleibt bei diesem Eingriff erhalten, das Auge quasi unverändert – also anders als bei den herkömmlichen Verfahren, bei denen die eigene Linse durch eine Multifokallinse im Rahmen eines Linsentauschs ersetzt wird.

    Im Gegensatz zur herkömmlichen implantierbaren Kontaktlinse besitzt diese neue multifokale Linse ein Nahteil zur Korrektur der Alterssichtigkeit und bietet damit einen enormen Vorteil zu konventionellen Linsen.

    Werbeanzeige

    Markteinführung dieses neuartigen Linsensystems wird in Deutschland Mitte Mai 2017 sein. Bei accuratis Ulm konnte von Dr. Rüdiger Schmid schon vorab die erste Linse dieser Art in Deutschland eingesetzt werden. Bei seinem 50-jährigen Patienten bestand der dringende Wunsch nach Korrektur seiner Kurzsichtigkeit, aber ebenso der lästigen Alterssichtigkeit. Anstelle wie bislang die eigenen Augenlinse gegen eine Kunstlinse zu tauschen, konnte mit dem neuen multifokalen Linsensystem die Brille für Fern und Nah beseitigt werden, ohne dass die eigene Linse dafür geopfert werden musste. Bereits am Tag nach dem Eingriff hatte der Patient schon eine volle Sehschärfe und war brillenunabhängig.

    Diese spezielle implantierbare Kontaktlinse besteht aus flexiblem medizinischen Acrylat und wurde laut Hersteller bislang im insbesondere im asiatischen Raum nahezu 30.000 mal ins Auge eingesetzt.

    Über:

    accuratis Augenlaser Ulm
    Herr Dr. Rüdiger Schmid
    Sedanstraße 124
    89077 Ulm
    Deutschland

    fon ..: 0731-280 6568-0
    fax ..: 0731-280 6568-9
    web ..: http://www.accuratis-ulm.de
    email : info@accuratis-ulm.de

    Die minimal-invasive Korrektur von Fehlsichtigkeiten durch Multifokallinsen und die aktuellste und modernste Augenlaser-Technologie ReLEx smile aus dem Hause Carl Zeiss gehört seit 2013 zu einem der Schwerpunkte von accuratis Ulm. Damit hat das Unternehmen mit ReLEx smile Augenlasern die
    längste Erfahrung in Baden-Württemberg und ist internationales Referenzzentrum von Carl Zeiss Meditec.

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    accuratis Augenlaser Ulm
    Herr Dr. Rüdiger Schmid
    Sedanstraße 124
    89077 Ulm

    fon ..: 0731-280 6568-0
    web ..: http://www.accuratis-ulm.de
    email : info@accuratis-ulm.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    accuratis Ulm: Neuartige implantierbare Kontaktlinse bei Alterssichtigkeit

    veröffentlicht auf Link im Web am 29. April 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 44 x angesehen