• Bademode 2017: Badeanzüge mit Cut-outs, Bikinis mit Fransen, Einteiler mit Shaping-Effekt – so stylish geht es in die Sonne.

    Genf. Vom Laufsteg direkt in den Urlaubskoffer – die neue Bademode hat Style und muss natürlich mit in die Ferien. Dank toller Schnitte, neuer Dessins und ausgefallener Details war es nie einfacher, am Strand eine gute Figur zu machen.

    Das It-Piece der Saison ist ein Bikini mit Fransen. In Royalblau ist er für Fashionistas die Nr. 1 unter der Sonne. Darüber hinaus sind Bikinis mit Spitzendetails ein Must. Exotische Palmenprints, Paisleymuster, Ethno-Look sowie maritime Farben sind die Designtrends. Doch ob Neckholder-, Triangel- oder Bügel-Top, welches Modell am besten zu einem passt, ist nicht zuletzt eine Frage der Figur. Bei einer grösseren Oberweite entscheidet man sich am besten für ein Bikinitop mit Bügeln, die Halt geben. Bei einer kleiner Körbchengrösse wählt man ein Oberteil mit wattierten Cups oder eines mit Push-up-Effekt.

    Neue, speziell gearbeitete Badeanzüge mit Shaping-Effekt lassen Problemzonen gekonnt verschwinden. Dabei sind sie ebenso stylish wie vorteilhaft. Volants und Raffungen kaschieren und machen optisch schlanker.

    Problemzonen? Werden jetzt einfach versteckt!

    Und auch wenn in der Bademode gilt, Schwarz macht schlank, genauso möglich sind auffällige, bunte Dessins, die von unliebsamen Pfunden ablenken. Wer kräftige Oberschenkel hat, kann sie mit einem Einteiler mit Schösschen geschickt verbergen. Noch mehr Style an Strand und Meer bringen die neuen Einteiler mit Cut-outs. Es gibt sie ganz in Schwarz in raffiniert gekreuzter Wickel-Optik oder bunt bedruckt mit Glitzereffekten.

    Werbeanzeige

    Das Comeback des Sommers erlebt der Tankini. Ob mit Spitzenvolants, trendigen Prints oder mit verspielten Deko-Elementen, er macht einfach immer eine Topfigur. Besonders praktisch: Der Tankini lässt sich mit einer Shorts, Caprihose oder einem Jupe gleich so kombinieren, dass man auch beim Gang zur Poolbar oder zur Strandpromenade mit einem coolen Look aufwarten kann.

    Es kann losgehen: Einteiler, Bikini, Strandkleid, Sommer-Overall, von der aktuellen Mode bis zu Sonnenbrille, Strandtuch und Sandaletten, dazu alles, was sonst noch in den Koffer muss, kann im Kays-Shop unter www.kays.ch bequem online bestellt werden.

    Über:

    VEDIA SA
    Frau Kerstin Schulze
    Voie Creuse 14
    1202 Genf
    Schweiz

    fon ..: 0041 848 840 141
    web ..: http://www.vedia.ch
    email : k.schulze@vedia.ch

    Kays ist spezialisiert auf Damenmode und Young Fashion. Ausserdem zählen aktuelle Trendartikel aus den Bereichen Schönheit, Wellness, Wohnen, Küche, Haushalt, Freizeit und Garten zum Sortiment. Die Marke Kays gehört zum 1972 gegründeten Schweizer Versandunternehmen Vedia SA mit Sitz in Genf.

    Pressekontakt:

    VEDIA SA
    Frau Kerstin Schulze
    Voie Creuse 14
    1202 Genf

    fon ..: 0041 848 840 141
    web ..: http://www.vedia.ch
    email : k.schulze@vedia.ch


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Splish, Splash, Bikini-Style!

    veröffentlicht auf Link im Web am 22. Mai 2017 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 46 x angesehen