• U.S. Gold Corp. Bohrkampagne 2018 treibt das Projekt Keystone im Cortez Gold Trend, Nevada, weiter voran

    – Die Bohrarbeiten im Jahr 2018 umfassten insgesamt 15 Bohrungen und wurden in zwei Phasen durchgeführt.
    – Phase-1-Bohrungen umfassten Erkundungs-Testbohrungen innerhalb von mehreren ausgedehnten neuen Zielgebieten und waren aufgrund eingeschränkter Genehmigungen begrenzt.
    – Phase-2-Bohrungen begannen Anfang November (nach Genehmigung der bezirksweiten Umweltprüfung und Bohrplan) und lieferten einen ersten Test von mehreren Bohrzielen in Gebieten, die zuvor aufgrund der eingeschränkten Genehmigungen nicht zugänglich waren.
    – Zahlreiche Bohrungen durchteuften signifikante Goldabschnitte (siehe Tabelle mit Ergebnissen unten).

    Elko, Nevada, 6. März 2019 – US Gold Corp. (NASDAQ: USAU – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298164) gibt heute die Ergebnisse ihres Bohrprogramms 2018 und den Erhalt aller Analyseergebnisse aus dem 20 Quadratmeilen umfassenden Projekt Keystone in Nevadas Cortez Trend bekannt. Dieses Programm umfasste 15 weitauseinanderliegende Rückspulbohrungen zur Zielgebietsbewertung einschließlich zwei frühzeitig aufgegebener Bohrungen: Key18-06rc u. 18-12rc und die Neubohrung einer aufgegebenen Bohrung an der gleichen Bohrstelle: Key18-10rc und 18-11rc. Alle Bohrungen wurden in mehreren großen Zielzonen niedergebracht und dienten als erste Testbohrungen zur Zielbewertung. Die 15 Bohrungen hatten eine Gesamtlänge von 25.310 Fuß (7.714 m). Alle Bohrungen trafen auf moderate bis mächtige Abschnitte mit anomalen Goldgehalten neben moderaten bis lokal sehr hohen Gehalten von vergesellschafteten Pfadfindermetallen. Viele dieser Bohrungen lieferten ebenfalls Abschnitte mit signifikanten Goldgehalten. Die Ergebnisse dieser Bohrungen finden Sie in der Ergebnistabelle (siehe Link unten: Tabelle 1: Zusammenfassung der Keystone-Bohrergebnisse 2018).

    Neun der 15 Bohrungen trafen auf die Lower-Plate-Gesteinseinheiten. Fünf dieser Bohrungen durchteuften das permissive Wirtsgestein der Wenban Formation. Acht Bohrungen trafen auf unterschiedlich alterierte permissive kalkhaltige Comus Upper-Plate Schluffsteine. Mehrere Zielhorizonte kommen in dem Bezirk vor und wurden angetroffen. Man stand vor dem entmutigenden Problem, dass sehr großer Gesamtmächtigkeiten von mehreren günstigen Zielhorizonten entlang eines ausgedehnten Korridors mit mehreren tektonischen Strukturen vorkommen. Die Gesamtmächtigkeit der aussichtsreichen Wirtsgesteinseinheiten auf Keystone beträgt mehrere Tausend Fuß. Diese günstigen Gesteinseinheiten sind in dem Bezirk an der Oberfläche unterschiedlich aufgeschlossen und/oder befinden sich in relativ geringen Bohrtiefen. Alterationszonen des Carlin-Typs mit enthaltenem Gold und Pfadfindermetallen sind weitverbreitet und kommen an allen bis dato abgebohrten Standorten vor.

    Dave Mathewson, Vice President of Exploration, sagt: Die Bohrungen auf Keystone zeigen uns weiterhin, dass alle die richtigen Zutaten für große Goldlagerstätten des Carlin-Typs vorhanden sind. Das Vorkommen stark anomaler Goldgehalte in den jüngsten Bohrungen stärkt noch diese Theorie. Das Auffinden der richtigen Struktur und der Zufuhrzonen, die diese Art großer Lagerstätten beherbergen, ist jetzt der Fokus unseres Programms 2019. Im Laufe des Jahres 2018 führten wir im gesamten Bezirk detaillierte geologische Kartierungen durch, wir führten eine beachtliche Anzahl von Fill-in-Gravitationsmessungen durch, um die Identifizierung und Qualifizierung der Strukturen und Alterationsmerkmale zu verbessern, und wir entnahmen Boden- und Gesteinsproben in engeren Abständen, um die Einkreisung neuer und bestehender Zielmöglichkeiten zu unterstützen. Ferner können wir jetzt mit der Information der vor kurzem bekannt gegebenen Masters Thesis (Diplomarbeit) wichtige Qualifizierungen der Intrusionsgesteine und besonders an jenen Gesteinen durchführen, die unserer Ansicht nach für die Zielgelegenheiten von räumlicher und zeitlicher Bedeutung sind.

    Erst seit Kurzem, genauer gesagt seit September 2018, sind wir in der Lage überall auf der Liegenschaft zu bohren. Wir sind jetzt nicht mehr eingeschränkt und können ein für die Zielbewertung spezifisches Bohrprogramm mit mehreren Phasen an Nachfolgebohrungen, falls gerechtfertigt, entwerfen. Dies ist ein riesiger Vorteil für zukünftige Zielbewertungen, den wir zuvor nicht hatten.

    Mathewson sagte weiter: Mit allen vorliegenden neuen Informationen ist das Explorationsteam jetzt damit beschäftigt und wird in der Lage sein, die vielen standortspezifischen Zielmöglichkeiten weiter einzugrenzen, die durch die bis dato niedergebrachten Bohrungen zum Vorschein kamen. Diese Arbeiten erfolgen in Verbindung mit den vor Kurzem erhaltenen und bewerteten geophysikalischen und geochemischen Daten. Der Schlüssel zum Enderfolg bei der Jagd nach Gold in Nevada ist die Lokalisierung und Qualifizierung der goldführenden Fluid-Kanäle, die das Gold zu dem goldführenden Mineralsystem leiteten, das im Keystone District deutlich erkennbar ist. Nach Identifizierung und Qualifizierung der Ziele werden die Bohrungen zu einem führenden Verfahren werden, Bohrungen in diese strukturellen goldführenden Kanäle niederzubringen und besonders um die Stellen ausfindig zu machen, wo diese Kanäle die permissiven Wirtsgesteine kreuzen.

    Die Verzögerung beim Erhalt unserer Genehmigungen führte zu einem späten Start unseres Phase-2-Bohrprogramms. Wir begannen im November und mussten Ende Dezember die Arbeiten aufgrund des Winterwetters einstellen. Unser Phase-2-Programm hatte mehrere Ziele identifiziert und wir konnten nur sechs Bohrungen niederbringen einschließlich Key18-10rc, die aufgegeben wurde und an der gleichen Stelle mit Key18-11rc neu gebohrt wurde, sowie Bohrung Key18-12rc, die über der Zielzone aufgegeben wurde. Diese sechs Bohrungen haben uns wichtige zusätzliche Informationen in unseren allgemeinen Explorationsbemühungen und der laufenden Zielpräzisierung gegeben. Wir glauben, dass wir einer großen Entdeckung sehr nahe sind. Alle von uns bei U.S. Gold Corp. warten gespannt auf den Beginn der Bohrsaison 2019. Zusätzlich zu unseren früher entwickelten Zielen, für die wir im Jahr 2018 keine Zeit mehr hatten, haben uns diese sechs Bohrungen wichtige neue Informationen dafür geliefert, welchen Weg wir im Jahr 2019 einschlagen werden. Unser gesamtes technisches Team ist aufgeregter, als wir es jemals zuvor mit den Prospektionsgebieten auf Keystone waren. Wir planen sorgfältig unsere Explorationsziele 2019 an der Stelle, wo wir jetzt glauben, dass dort auf der Karte von Keystone X die Stelle der Entdeckung markiert. Wir werden unsere Aktionäre und Follower in der Zukunft über unsere Explorationspläne 2019 auf Keystone informieren.

    Die wichtigsten Punkte des Explorationsprogramms 2018 auf Keystone sind:

    – der Keystone District liegt entlang des südöstlichen Ausläufers des Pipeline-Cortez District Corridor wie bestätigt durch das Vorkommen von einem frühtertiären komplexen Intrusionszentrum, die weite Verbreitung von Gold und Pfadfindermetallen, das Vorkommen von permissiven paläozoischen Upper- und Lower-Plate-Karbonatübergangsgesteinen, das Vorkommen eines starken nach Nordnordwest streichenden Gravitations- und Magnetik-Linears und den räumlich zusammenfallenden Strontium 86/87 (,706)-Daten, die ein Anzeichen sind für eine mögliche Herkunft des Goldes aus einer großen rechtslateralen nach Nordnordwest streichenden Sutur innerhalb proterozoischer und archäozoischer ozeanischer Krustengesteine unter dem paläozoischen Übergangswirtsgesteinspaket sind.

    – mehrere Zielszenarien für Goldlagerstätten des Carlin-Typs kommen innerhalb des 20 Quadratmeilen großen Gebiets des Keystone District vor, der vollständig von U.S. Gold Corp. kontrolliert wird. Diese Ziele wurden und werden jetzt mittels großer Mengen historischer und neu erworbener umfangreicher Explorationsdaten einschließlich CSAMT, Aeromagnetik, detaillierter Gravitationsdaten, detaillierter geologischer Kartierungen und einer Fülle neuer übertägiger Geochemiedaten in Verbindung mit historischen Explorationsdaten weiter ausgebaut. Und natürlich ist jede neue Bohrung ein signifikanter Schritt in Richtung einer neuen Zielerstellung.

    – aussichtsreiche Wirtsgesteine für die Goldvererzung auf Keystone umfassen die kambrische Upper-Plate Comus Formation, die sich größtenteils aus kalkhaltigen Schluffsteinen zusammensetzt, die den Comus-Wirtsgesteinen im Getchell und Twin Creeks District im Nordwesten ähnlich sind. Ferner umfassen die Wirtsgesteine die devonischen Lower-Plate Horse Canyon, Wenban und Upper Roberts Mountains Formations sowie die silurische Roberts Mountains Formation. Detaillierte litho-stratigrafische Analysen auf Keystone zeigen, dass die Wenban Formation der primären Wirtseinheit Wenban im Pipeline-Cortez District sehr ähnlich, wenn nicht sogar mit ihr im Wesentlichen identisch ist. Die Gesamtmächtigkeit der aussichtsreichen Wirtsgesteinseinheiten auf Keystone beträgt mehrere Tausend Fuß. Diese günstigen Gesteinseinheiten sind in dem Bezirk an der Oberfläche unterschiedlich aufgeschlossen und/oder befinden sich in relativ geringen Bohrtiefen. Ferner hat eine vor kurzem an der University of Nevada fertiggestellte Masters Thesis, deren Schwerpunkt auf den Intrusions- und Ergussgesteinseinheiten auf Keystone lag, das Vorkommen eines sehr komplexen frühtertiären intrusiven/extrusiven magmatischen Milieus gezeigt, das ähnliche Eigenschaften und Alter besitzt, wie diejenigen nördlich im Cortez District.

    – die Bohrarbeiten im Jahr 2018 umfassten insgesamt 15 Bohrungen und wurden in zwei Phasen durchgeführt, siehe angefügte Karte. Phase-1-Bohrungen umfassten Testbohrungen innerhalb von mehreren ausgedehnten Zielgebieten. Das Ausmaß der Bohrungen war zu diesem frühen Zeitpunkt aufgrund beschränkter Genehmigungen auf 5 Acre große Bereich mit Störungseinschränkung (NOIs, Notices of Intent) begrenzt. Die Phase-2-Bohrungen begannen Anfang November unmittelbar nach Genehmigung der bezirksweiten Umweltprüfung und des Bohrplans durch das Landverwaltungsamt (Bureau of Land Management, BLM).

    – alle 15 Bohrungen waren Rückspülbohrungen (Reverse Circulation Drilling) und die Probenentnahme wurde unter Aufsicht des Projektgeologen Kenneth Coleman durchgeführt. Jeder fünf Fuß lange Probenabschnitt wurde halbiert und in der Probenaufbereitungseinrichtung der Bureau Veritas Mineral Laboratories in Elko, Nevada, zu einem Gesteinspulver zermahlen. Die erhaltenen Gesteinspulver wurden an das zertifizierte Labor von Bureau Veritas in Sparks, Nevada, oder in Vancouver, British Columbia, geschickt. Dort wurde eine 30-Gramm-Probeneinwaage mittels der Brandprobe und anschließender Atomabsorptionsspektroskopie (AAS) auf Gold analysiert. Alle anderen Elemente wurden durch ICP-Analysen bestimmt. Die Verifizierung der Daten aus der Analyseergebnisse umfasste eine statistische Analyse der Standards und Leerproben, die die Abnahmewerte erfüllen müssen.

    Edward Karr, President und CEO, sagte: Unsere Explorationsarbeiten auf Keystone übertreffen weiterhin unsere Erwartungen hinsichtlich der Intensität der Alteration innerhalb der massigen mächtigen Zone permissiver Wirtsgesteine, die jenen im nahe gelegenen Projekt Cortez Hills ähnlich sind. 2019 entwickelt sich zu einem aufregenden Jahr für die Goldbranche. Insgesamt hat sich vor kurzem der Fokus auf den Bergbausektor in Nevada verstärkt aufgrund der Gespräche einer möglichen Fusion von Barrick mit Newmont Mining und den Synergien einer Zusammenlegung ihrer Betriebe in Nevada. Wir waren noch nie so ermutigt durch die Perspektiven auf Keystone, die Lage unserer Liegenschaft und die Stimmungsverbesserung in der Branche. Unser gesamtes technisches Team konzentriert sich stark darauf, das Projekt im Jahr 2019 weiterzuentwickeln.

    usgoldcorp.gold/keystone-drill-results-2018.pdf
    Tabelle 1: Zusammenfassung der Keystone-Bohrergebnisse 2018

    usgoldcorp.gold/keystone-drill-plan-map-2018.jpg
    Karte 1: Keystone-Bohrplan 2018

    Über U.S. Gold Corp.

    U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming; für das Projekt hat Mine Development Associates einen technischen Bericht mit einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung (Preliminary Economic Assessment, PEA) erstellt. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

    Zukunfts- und Warnhinweise

    Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, erfolgen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich Aussagen hinsichtlich der Ergebnisse der Bohrlochanalysen auf Keystone, der Pläne für mehrere Phasen von Nachfolgebohrungen, der Erwartungen für eine Goldlagerstätte des Carlin-Typs und Pläne für eine weitere Exploration. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: Ob U.S. Gold Corp. in der Lage sein wird, Kapital zur Durchführung zukünftiger Bohrprogramme zu beschaffen; die vorherrschenden Marktbedingungen für Metallpreise; und die Auswirkungen der allgemeinen wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen in den Vereinigten Staaten oder weltweit. Eine Liste und Beschreibung dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www.sec.gov. eingesehen werden können. Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

    U. S. Gold Corp. Investor Relations:
    +1 800 557 4550
    ir@usgoldcorp.gold
    www.usgoldcorp.gold

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    U.S. Gold Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko
    USA

    email : info@resource-capital.ch

    Pressekontakt:

    U.S. Gold Corp.
    Jochen Staiger
    Suite 102, Box 604 1910 Idaho St
    89801 Elko

    email : info@resource-capital.ch


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    U.S. Gold Corp.‘ Bohrkampagne 2018 treibt das Projekt Keystone im Cortez Gold Trend, Nevada, weiter voran

    veröffentlicht auf Link im Web am 6. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen