• Heute sind die Treppen immer öfter in den Wohnbereich integriert; Das bedeutet, dass die Treppe nicht nur funktionale, sondern immer mehr auch die optischen Ansprüche der Bewohner erfüllen sollte.

    BildBei neuen Treppen gibt es mittlerweile viele Systeme, die optisch sehr ansprechend und schick sind. Wenn diese Lösungen jedoch langfristig und praktisch betrachtet werden fällt auf, dass mehr als die Optik zählt.
    Früher dienten Treppenhäuser nur dazu, einzelne Wohnbereiche möglichst einfach und effektiv miteinander zu verbinden.
    Heute sind die Treppen immer öfter in den Wohnbereich integriert; sei es als offene Treppe im Wohnbereich oder als Galerielösung im Obergeschoss.
    Das bedeutet, dass die Treppe nicht nur funktionale Anforderungen, sondern immer mehr auch die optischen Ansprüche der Bewohner bedienen soll. Allerdings sind Treppen ja sehr langlebige Gebrauchsgüter und sollten deshalb so zeitlos und nachhaltig ausgewählt werden, dass sie sich viele Jahre lang in die Nutzung und den Wohnstil einfügen können.

    Ob offen oder geschlossen, mit Handlauf oder ohne, Stufen aus Holz, Marmor oder Beton – eine Treppe ist heute nicht mehr nur reines Nutzobjekt, sondern ebenso wie das restliche Mobiliar Einrichtungsgegenstand und Designobjekt. Deshalb ist es sinnvoll, so wie für die anderen Gewerke im Bau auch, zunächst das Budget festzulegen. Eine Standardtreppe ist schon für 3.000 Euro zu haben, aber natürlich sind beim Einbau einer neuen Treppe je nach Material und Design nach oben preislich kaum Grenzen gesetzt.

    Zunächst muss man hier planen, wie viel Raum die Treppe einnehmen kann. Geschlossene Treppenhäuser haben meist einen höheren Platzbedarf als offene. Ein offenes Treppenhaus wirkt moderner und gibt ein großzügigeres Raumgefühl. Allerdings wird durch ein offenes Treppenhaus mehr Schall übertragen und es gibt thermische Verluste. Deshalb ist es wichtig genau zu überlegen, wie die an das Treppenhaus angrenzenden Räume später genutzt werden. Gleiches gilt auch für die Entscheidung für offene oder geschlossene Treppenstufen. Offene Stufen wirken in Wohnbereichen meist großzügiger. Allerdings ist die Pflege hier aufwändiger, weil der Schmutz von den Stufen jeweils nach unten durchfallen kann. Offene Treppenstufen lassen sich allerdings bei Bedarf auch nachträglich noch schließen.

    Mehr Informationen zum Thema Treppen erhalten Sie hier.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Reinisch Modernisiert
    Herr Ulli Reinisch
    Mainring 35
    63500 Seligenstadt
    Deutschland

    fon ..: +49 6182 7848960
    web ..: https://www.reinisch-modernisiert.de
    email : info@reinisch-modernisiert.de

    „Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

    Pressekontakt:

    Reinisch Modernisiert
    Herr Ulli Reinisch
    Mainring 35
    63500 Seligenstadt

    fon ..: +49 6182 7848960
    web ..: https://www.reinisch-modernisiert.de
    email : info@reinisch-modernisiert.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neue ansprechende Treppe gefällig? Hier ein paar Tipps:

    veröffentlicht auf Link im Web am 2. April 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen