• Das Unternehmen projiziert für Oregon einen Rekord bei den Auftragseingängen im September

    Nicht zur Verbreitung über US-Nachrichtendienste oder in den Vereinigten Staaten bestimmt

    Toronto, Ontario, 30. September 2019. Halo Labs Inc. (Halo oder das Unternehmen)(NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) gibt bekannt, dass seine Geschäftseinheit in Oregon (ANM) im September ein Rekordniveau von monatlichen Bestellungen im Gesamtwert von etwa 1,8 Millionen Dollar (alle Angaben in US-Dollar, sofern nicht anders ausgewiesen) erreichen wird. Getrieben wird dies von Umsätzen in Höhe von 539.000 Dollar bei den Verdampferkartuschen. Halo ist der Ansicht, dass dieser Anstieg der Bestellungen zum Teil auf Verbraucher zurückgeht, die Verdampferprodukte für den Fall horten, dass Oregon ein Verbot verhängt. Nicht alle dieser Aufträge werden im September erfüllt. Der tatsächliche Umsatz für September in Oregon wird unter 1,8 Millionen Dollar, bei geschätzten 1,4 Millionen Dollar, liegen. Wie zuvor berichtet wurde, beliefen sich die durchschnittlichen ungeprüften monatlichen Einnahmen in Oregon für die ersten sechs Monate, die am 30. Juni 2019 endeten, auf 948.579 Dollar. Der Großteil des Rückstands zwischen den Bestellungen und den Einnahmen sollte erfasst werden, wenn die Lieferungen im Oktober erfolgen. Nach eigener Einschätzung verfügt Halo über ausreichende Lagerbestände in Oregon, um diesem Auftragsvolumen nachzukommen, sollte dieses weiter Bestand haben.

    Des Weiteren rechnet Halo dank der günstigen Klimabedingungen im Emerald Triangle mit einer Rekordernte von rund 15.000 Pfund (6.800 Kilogramm) nutzbarem Cannabis (Trockengewicht) auf dem sechs Acres umfassenden Freilandanbaustandort Evans Creek. Angesichts der Unsicherheit in Zusammenhang mit dem Verdampfermarkt in Oregon plant das Unternehmen, 7.500 Pfund (3.400 Kilogramm) der Ernte für den Verkauf von Blüten einzusetzen. Halo hat Anzahlungen in Höhe von 600.000 Dollar für 2.400 Pfund Blüten zu einem Durchschnittspreis von 500 Dollar pro Pfund erhalten. Das Unternehmen erwartet in den nächsten vier Monaten einen zusätzlichen Umsatzerlös von rund 1 Millionen Dollar pro Monat aus dem Verkauf von Blüten, was einer geschätzten Bruttomarge von 60 % entspricht. Diese Verkäufe werden dazu beitragen, etwaige Umsatzeinbußen aus einem möglichen Verbot oder Beschränkungen des Verkaufs von Verdampferkartuschen durch den US-Bundesstaat Oregon auszugleichen. Sollte kein Verbot verhängt werden, rechnet das Unternehmen mit einem weiteren Anstieg der Umsätze in Oregon.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49006/Halo Labs Oregon Business Update Final_DEPRcom.001.jpeg

    Darüber hinaus hat Halo eine Direktmarketingkampagne für lizenzierte Ausgabestellen in Oregon gestartet, die die Vorteile der DabTabsTM-Produktlinie gegenüber herkömmlichen Verdampferkartuschen hervorhebt. Das Unternehmen plant, in den nächsten zwei Wochen eine ähnliche auf kalifornische Ausgabestellen ausgerichtete Kampagne in die Wege zu leiten.

    In seiner Anlage in Medford (Oregon) hat Halo derzeit rund 80.000 Gramm natürliches Frischharz auf Lager und hat bei NectarTM frisches Cannabismaterial im Wert von rund 1 Million Dollar bestellt, das in den nächsten drei Monaten in Frischharz umgewandelt werden wird. Das Konzentratgeschäft macht im bisherigen Jahresverlauf etwa 40 % der Gesamteinnahmen des Unternehmens in Oregon aus. Halo ist auf Grundlage von Daten von BDS Analytics und staatlichen Aufzeichnungen der Ansicht, dass es einer der größten Lieferanten, wenn nicht gar der größte Lieferant von Konzentraten an Ausgabestellen in Oregon ist. Das Unternehmen geht nicht davon aus, dass Dabs und die DabTabsTM-Produktlinien von möglichen Verboten von Verdampfern oder Verdampferprodukten durch den Staat Oregon betroffen sein werden.

    Ich halte den Bundesstaat Oregon dazu an, seine Maßnahmen und Botschaften auf die Einschränkung der Aktivitäten auf dem Schwarzmarkt auszurichten und kein Verbot auf lizenzierte Hersteller zu verhängen. Wir glauben, dass ein solches Verbot nur dazu führen wird, dass Verbraucher ihre Einkäufe auf dem Schwarzmarkt tätigen, was möglicherweise zu mehr Gesundheitsproblemen führen könnte, meint Kiran Sidhu, CEO und Mitbegründer von Halo.

    ÜBER HALO

    Halo ist ein Cannabisextraktionsunternehmen, das hochwertige Cannabisöle und -konzentrate entwickelt und herstellt. Dieses Marktsegment verzeichnet das rascheste Wachstum in der Cannabisbranche. Halo ist ein weltweit führender Anbieter von Cannabisöl und -konzentraten, der seit seiner Gründung über 4,5 Millionen Gramm Öl und Konzentrate produziert hat. Halo ist in allen wichtigen Verfahrensbereichen der Cannabisproduktion bestens bewandert, und setzt verschiedenste selbst entwickelte Verfahren und Produkte ein. Das zukunftsorientierte Unternehmen wird von einem starken Führungsteam geleitet, das über ein umfangreiches Branchen-Knowhow sowie Erfahrungen mit Blue Chips verfügt. The Company is currently operating in California and Oregon, as well as in Nevada with our partner Just Quality, LLC, and in Lesotho with the Bophelo strategic partnership. Mit seinem kundenorientierten Ansatz wird Halo auch weiterhin innovative Marken und Private-Label-Produkte in zahlreichen Produktkategorien vermarkten.

    Weitere Informationen zu Halo finden Sie in den einschlägigen Unterlagen, die von Halo auf der SEDAR-Webseite www.sedar.com veröffentlicht wurden.

    KONTAKTDATEN

    Halo Labs
    Investor Relations
    info@halocanna.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und kann auch Aussagen enthalten, bei denen es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der Safe Harbor-Bestimmungen des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 handelt. Bei solchen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich um keine historischen Tatsachen oder Informationen oder Darstellungen der aktuellen Situation, sondern um Halos Annahmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse, Pläne oder Ziele, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und nicht im Einflussbereich von Halo liegen. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen oder zukunftsgerichteten Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen, oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse umgesetzt werden können, könnten, würden, dürften oder werden bzw. eintreten oder erzielt werden. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem Aussagen über die geschätzten ungeprüften Einnahmen, Bestellungen und Verdampferverkäufe in Oregon; Erwartungen an die Ernte; das prognostizierte Erntegewicht; der Anteil der Blüten an der Ernte; die erwarteten Blütenverkäufe und die Bruttomarge; DabTabTM; die Frischharzmengen und Verträge für Biomasse mit wichtigen Lieferanten beinhalten.

    Durch die Kennzeichnung solcher Informationen und Aussagen auf diese Weise will Halo den Lesern zur Kenntnis bringen, dass solche Informationen und Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderweitigen Faktoren unterliegen, welche dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Informationen und Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Darüber hinaus hat Halo in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung bestimmte Annahmen getroffen. Obwohl Halo die Annahmen und Faktoren, auf denen die Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen basiert, sowie die darin enthaltenen Erwartungen für angemessen hält, darf solchen Informationen und Aussagen nicht vorbehaltslos vertraut werden. Es besteht keine Zusicherung oder Garantie, dass sich solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von den Inhalten solcher Informationen und Aussagen abweichen. Die in dieser Pressemeldung beschriebenen zukunftsgerichteten Informationen und zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung und Halo hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Informationen und/oder zukunftsgerichtete Aussagen, die hier enthalten sind bzw. auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Sämtliche nachfolgenden zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen in schriftlicher und mündlicher Form, die entweder das Unternehmen Halo oder in dessen Namen agierende Personen betreffen, sind ausdrücklich zur Gänze mit diesem Vorbehalt versehen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P
    USA

    Pressekontakt:

    Halo Labs Inc.
    3675 Market St, Suite 200
    1910 Philadelphia, P


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Halo Labs berichtet über aktuellen Stand des Geschäfts in Oregon

    veröffentlicht auf Link im Web am 1. Oktober 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen