• Edmonton, 6. Dezember 2019. Benchmark Metals Inc. (Benchmark oder das Unternehmen) (TSX-V: BNCH) (OTCQB: CYRTF) (WKN: A2JM2X) freut sich, die Ergebnisse einer neuen unabhängigen Studie der Mineral Deposit Research Unit (MDRU) an der University of British Columbia und Geoscience BC zu präsentieren. Im Zuge der Studie wurde ein Explorationsrahmen für Übergangsbereiche von porphyrischen zu epithermalen Lagerstätten im Mineralgebiet Toodoggone entwickelt, wobei auch ein Schwerpunkt auf mehreren Zonen innerhalb des Projekts Lawyers lag. Diese Studie ermöglicht eine verbesserte gezielte Exploration und bietet einen regionalen Kontext für die mineralisierten Zonen im Konzessionsgebiet Lawyers, das im Mineralgebiet Toodoggone liegt. Das Projekt Lawyers befindet sich im Stikine Terrane im Norden von British Columbia (Kanada) und zählt zum produktiven, mineralhaltigen Golden Horseshoe.

    CEO John Williamson meint dazu: Es stimmt uns zufrieden, dass die MDRU und Geoscience BC das Mineralpotenzial des relativ unzureichend erkundeten Mineralgebiets Toodoggone erkannt und der Branche mit dieser Studie einen wertvollen Explorationsrahmen und Datensatz geliefert haben. Ihre Beobachtungen über eine mögliche Verbindung mit einem tiefergelegenen porphyrischen System bei Cliff Creek stimmen uns sehr zuversichtlich. Wir sehen der Veröffentlichung der Ergebnisse der 25 verbleibenden Bohrlöcher aus Cliff Creek sowie der zusätzlichen 17 Löcher aus anderen Zonen mit großer Spannung entgegen.

    Regionaler Kontext: Das Gebiet Toodoggone

    Ein regionales Kartierungsprogramm des British Columbia Geological Survey (BCGS) Anfang der 1990er Jahre erfasste einen Großteil des Gebiets Toodoggone, einschließlich des Konzessionsgebiets Lawyers, anschließend wurden jedoch nur in begrenztem Maße Studien und Auswertungen durchgeführt. Das Gebiet Toodoggone ist eine von wenigen Regionen in BC, wo die epithermale Mineralisierung aus dem Unterjura noch gut erhalten ist. Die Lagerstätten und Vorkommen im zentralen und nördlichen Bereich des Toodoggone werden als epithermale Gold-Silber-Lagerstätten eingestuft (Duuring et al., 2009a), während im südlichen Teil zahlreiche porphyrische Lagerstätten aus der Obertrias auftreten, wie beispielsweise Kemess. Die unterschiedlich ausgeprägte Erosion in der Region trägt dazu bei, dass die porphyrischen und die epithermalen Lagerstätten gut aufgeschlossen und erhalten sind.

    Studie von MDRU & Geoscience BC und neue Entwicklungen

    Die neuen Arbeiten der Mineral Deposits Research Group (MDRU) an der University of British Columbia beleuchten die Zusammenhänge zwischen der porphyrischen und der epithermalen Mineralisierung im Gebiet Toodoggone (Link zum Studienbericht – www.geosciencebc.com/projects/2016-013/). Sie legen nahe, dass die in der Vergangenheit abgebauten und erkundeten epithermalen Lagerstätten Teil eines größeren porphyrischen Systems sind. Diese These beruht auf einem neuen Explorationsrahmen, in dem eine Reihe von Kriterien zum Einsatz kommen, wie etwa: Feldbeobachtungen, Alterationskomplexe, Erzgangtypen, Spurenmetallkonzentrationen, Flüssigkeitseinschlussanalysen, Altersdatierungen und ein neu entwickelter geochemischer Index (MPIx) zur Ermittlung von porphyrischem Potenzial. Unter Verwendung der obigen Kriterien hat die MDRU festgestellt, dass mehrere epithermale Systeme mit geringer Sulfidierung zahlreiche Merkmale aufweisen, die Hinweise auf die oberflächennahen Teile eines porphyrischen Systems darstellen, u.a. auch in der Zone Cliff Creek im Konzessionsgebiet Lawyers (Abbildung 1).

    Abbildung 1. Verallgemeinerter Querschnitt durch das Gebiet Toodoggone (auf Grundlage von Diakow et al., 1993), der die Lage der Minerallagerstätten und Prospektionsgebiete im Verhältnis zu einer typischen porphyrischen Alterationszonenbildung (auf Grundlage von Sillitoe, 2010) anzeigt, in geänderter Form aus dem MDRU/GBC-Bericht von 2019.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/49554/BNCH News Release-5December 2019_DEPRcom.001.jpeg

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
    Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO 9001:2008-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals Inc.

    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Stammaktien in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt werden. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 604 260 6977

    Benchmark Metals Inc.
    10545 – 45 Avenue NW
    250 Southridge, Suite 300
    Edmonton, AB KANADA T6H 4M9

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
    benchmarkmetals.com
    benchmarkmetals.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Neue unabhängige Studie deutet auf Potenzial für Porphyre bei Lawyers hin

    veröffentlicht auf Link im Web am 6. Dezember 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen