• Symbol an der TSX Venture Exchange – KG

    Vancouver, British Columbia, Kanada, 1. Juni 2020, Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FRA: LBDP; OTC: KDKGF) (Klondike Gold oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass das Explorationsprogramm 2020 in seinem zu 100 % unternehmenseigenen, 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet im Distrikt Klondike, Yukon-Territorium, begonnen hat. Maßgeblich dabei ist, dass das Unternehmen Protokolle und Maßnahmen zur Minderung der Gefahr der Übertragung von COVID19 umsetzt, die unser lokales Umfeld, unsere Auftragnehmer und unsere Mitarbeiter schützen.

    ZUSAMMENFASSUNG:

    – Die Diamantbohrungen in der Phase 1 mit ungefähr neun Bohrlöchern sind im Gange, mit denen die Zone Lone Star anvisiert wird.

    – Ein Phase-2-Programm mit dem Ziel Zone Stander und ein Phase-3-Programm mit dem Ziel Erweiterungen der Zone Stander sind ebenfalls geplant.

    – Insgesamt wurden im Osten der Zone Lone Star und im Westen der Zone Stander 1.210 Bodenproben entnommen und zur Analyse eingereicht.

    – In der Zone Stander wurden insgesamt 65 Schürfgesteinsproben entnommen und zur Analyse eingereicht.

    – Dulac Mining hat auf dem Placer-Grundstück Upper Eldorado, das vom Unternehmen gepachtet wurde, mit dem Seifenbergbau begonnen. Das Unternehmen hat Anspruch auf eine Produktions-Lizenzgebühr von 10 %, die in Seifengold zahlbar ist.

    Peter Tallman, der President und CEO von Klondike Gold, erklärte dazu wie folgt: Wir sind begeistert, dass wir nach fünf Jahren distriktweiter geowissenschaftlicher Untersuchung und Exploration mit der Dokumentation von Gold und strukturellen Kontrollen im Jahr 2020 nunmehr zur detaillierten Prüfung von räumlichen und wirtschaftlichen Parametern von Segmenten in der Zone Lone Star wie auch in der Zone Stander übergehen können. Zusammen mit unserer Exploration im Hinblick auf die Identifizierung neuer Zielgebiete und die Produktion unseres Seifengold-Pächters gibt es vieles, dem wir in einer Saison, die sich als arbeitsreich abzeichnet, mit Spannung entgegen sehen.

    DIE BOHRUNGEN SIND IM GANGE:

    Die Phase-1-Bohrungen sind im Gange. Es sind ca. 9 Infill-Bohrlöcher geplant, um ein Teilgebiet am westlichen Ende der Zone Lone Star zu erkunden, wo ein Ausbiss der Goldmineralisierung in einem Gebiet von 200 x 50 Metern sichtbar ist, wie in Abbildung 1 dargestellt. Mit den Bohrlöchern werden die Einheitlichkeit des Erzgehalts der Goldmineralisierung geprüft sowie die Geometrie und die Grenzen der Mineralisierung eingegrenzt. Die Ergebnisse des Phase-1-Programms sollen Daten liefern, mit denen das Volumen der Ressource und die Möglichkeit eines Start-Tagebergbaus beurteilt werden können.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52081/2020-06-01-KGNR-2020ExplProgramBegins-FINAL_DE_PRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: Lageplan der Phase-1-Bohrungen in der Zone Lone Star.

    Die Phase-2-Bohrungen werden später in der Saison folgen und fünf Infill-Bohrlöcher umfassen, mit denen das Hauptgebiet der ausstreichenden Goldmineralisierung erkundet werden soll, die entlang der Zone Stander (das als Nugget Showing bekannte Gebiet) identifiziert wurde, wie in Abbildung 2 dargestellt. Mit den Bohrlöchern werden die Einheitlichkeit des Erzgehalts der Goldmineralisierung geprüft sowie die Geometrie und die Grenzen der Goldmineralisierung der Zone Stander bestätigt; damit sollen das Volumen der Ressource und ein zweites Gebiet für einen potenziellen Start-Tagebergbau evaluiert werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52081/2020-06-01-KGNR-2020ExplProgramBegins-FINAL_DE_PRcom.002.jpeg

    Abbildung 2: Lageplan der Phase-2-Bohrungen in der Zone Stander.

    Phase-3-Bohrungen sind geplant, um Ziele in der Nähe der Phase-2-Bohrungen in der Zone Stander für Erweiterungen oder parallele neue Bereiche der Goldmineralisierung zu testen, unter anderem drei Gebiete, die 2019 durch ein GT-Probe-Probenahmesystem aus dem tiefen Deckgebirge identifiziert wurden. Durch die detaillierte Prospektion zur Einstufung der Zielgebiete im Vorfeld der Phase-3-Bohrungen wurde ausstreichende und überlagerte Quarzgangbildung mit sichtbarem Gold entdeckt; die Ergebnisse für die Gesteinsproben aus diesen Gebieten stehen noch aus. Die Phase-3-Bohrungen können bei positiven Ergebnissen der Gesteinsproben im Umfang erweitert werden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52081/2020-06-01-KGNR-2020ExplProgramBegins-FINAL_DE_PRcom.003.jpeg

    Abbildung 3: Lageplan der Phase-3-Bohrungen in den Erweiterungen der Zone Stander.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/52081/2020-06-01-KGNR-2020ExplProgramBegins-FINAL_DE_PRcom.004.jpeg

    Abbildung 4: Lageplan der drei Phasen der geplanten Bohrungen.

    BODENUNTERSUCHUNGEN ABGESCHLOSSEN:
    Jenseits des bekannten östlichen Endes der Mineralisierung der Zone Lone Star wurden 1.210 Bodenproben entnommen, um potenzielle neue Zielgebiete in Streichrichtung zu identifizieren. Außerdem wurden 70 Bodenproben aus drei Gebieten entnommen, die im Jahr 2019 durch GT-Probe-Untersuchungen identifiziert wurden und potenzielle Erweiterungen der Goldmineralisierung der Zone Stander aufzeigten; dies erfolgte als weitere Maßnahme zur Evaluierung des Umfangs der Goldmineralisierung im Vorfeld der Bohrungen.

    PROSPEKTION UND EVALUIERUNG VON ZIELGEBIETEN:
    Insgesamt wurden 65 Schürfgesteinsproben aus drei hochprioritären Bohrzielgebieten entnommen, die 2019 durch GT-Probe-Untersuchungen entlang der Zone Stander als potenzielle Erweiterungen der Mineralisierung der Zone Stander identifiziert wurden. Positive Ergebnisse werden die Priorisierung der Phase-3-Bohrungen unterstützen.

    DER ABBAU AUF DEM SEIFENGOLD-PACHTGEBIET VON DULAC MINING HAT BEGONNEN:
    Dulac Mining betreibt auf dem unternehmenseigenen Upper Eldorado-Placer-Grundstück im Anschluss an Vorabbauaktivitäten, einschließlich der Modernisierung und Reparatur des Straßenzugangs zum Eldorado. Hinsichtlich des potenziellen Umfangs der verbleibenden, naturgemäß sehr variablen Seifengold-Lagerstätte(n) liegen nur begrenzte Informationen vor. Die ersten frühen Gewinnungsgrade übersteigen die niedrigen Erwartungen. Das Unternehmen hat Anspruch auf eine Produktions-Lizenzgebühr von 10 %, die in Seifengold zahlbar ist.

    PRÜFUNG DURCH EINEN QUALIFIZIERTEN SACHVERSTÄNDIGEN

    Die technischen und wissenschaftlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Ian Perry, P.Geo., Vice-President Exploration von Klondike Gold Corp., in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und freigegeben.

    ÜBER KLONDIKE GOLD CORP.

    Klondike Gold Corp. ist ein in Vancouver ansässiges Goldexplorationsunternehmen, das sein zu 100 % unternehmenseigenes Goldprojekt Klondike District in Dawson City, Yukon Territory, einer der führenden Bergbauregionen der Welt, erschließt. Die Explorationen im Goldprojekt Klondike District zielen auf Gold ab, das in Verbindung mit distriktweiten orogenen Verwerfungen entlang der 55 Kilometer Länge des berühmten Seifenerzgebiets Klondike Goldfields stehen. Bisher wurden neben anderen Zielgebieten in der Zone Lone Star und in der Zone Stander Goldmineralisierungen über mehreren Kilometern identifiziert. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Erkundung und Erschließung seines 586 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiets, das sowohl über Linienflüge als auch über gut gewartete staatliche Straßen erreichbar ist. Das Konzessionsgebiet befindet sich außerhalb der Stadt Dawson City (Yukon) in einem Gebiet, das traditionell der Trondëk Hwëchin First Nation gehört.

    Für KLONDIKE GOLD CORP.

    Peter Tallman
    President & CEO

    (604) 609-6138
    E-Mail: info@klondikegoldcorp.com
    Webseite: www.klondikegoldcorp.com

    Klondike Gold Corp.
    3123 – 595 Burrard Street
    Vancouver, B.C. Canada V7X 1J1
    Telephone: 604-609-6138
    Fax: 604-609-6145

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen, wie sie in den einschlägigen Wertpapiergesetzen definiert sind. Diese Informationen und Aussagen beziehen sich auf zukünftige Aktivitäten, Ereignisse, Pläne, Entwicklungen und Prognosen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen. Solche zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen sind häufig durch Begriffe wie könnte, wird, sollte, prognostiziert, plant, erwartet, glaubt, schätzt, beabsichtigt und ähnliche Formulierungen zu erkennen und reflektieren die Annahmen, Schätzungen, Meinungen und Analysen des Managements von Klondike in Anbetracht seiner Erfahrung, der aktuellen Situation, der Erwartungen hinsichtlich zukünftiger Entwicklungen sowie anderer Faktoren, die als vernünftig und relevant erachtet werden. Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von Klondike erheblich von jenen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Informationen und Aussagen explizit zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, weshalb diese nicht als verlässlich angesehen werden sollten.

    Zu den Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse unterscheiden, zählen unter anderem die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, Schwankungen bei den Rohstoffpreisen, Änderungen und Vereinbarkeit mit den geltenden Gesetzen und Bestimmungen, einschließlich den Umweltgesetzen, der Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, politische, wirtschaftliche und andere Risiken sowie sonstige Risiken und Ungewissheiten, die in unserer jährlichen und vierteljährlichen Analyse (Managements Discussion & Analysis) sowie in anderen bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen (veröffentlicht unter www.sedar.com) genauer beschrieben werden. Klondike ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, außer dies wird vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jkaloti@fiorecorporation.com

    Pressekontakt:

    Klondike Gold Corp.
    Jasvir Kaloti
    2833 – 595 Burrard Street
    V7X 1K8 Vancouver, BC

    email : jkaloti@fiorecorporation.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Explorationsprogramm 2020 von Klondike Gold im Gange, Bohrungen beginnen

    veröffentlicht auf Link im Web am 1. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen