• Vertrauen und Professionalität sind Grundlagen einer guten Zusammenarbeit

    „Immobilienmakler“ darf sich jeder nennen. Doch worauf müssen Kunden achten, die keinem schwarzen Schaf aufsitzen wollen, sondern einen seriösen Ansprechpartner suchen? Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg, erklärt anhand von fünf Punkten, woran Kunden einen seriösen Immobilienmakler erkennen können und was ihn auszeichnet.

    Erstens: „Ein seriöser Immobilienmakler drängt weder Verkäufer noch Kaufinteressenten dazu, voreilig einen Vertrag zu unterzeichnen“, sagt Stefan Sagraloff. „Natürlich profitieren auch wir als Makler von einem erfolgreich abgeschlossenen Immobiliengeschäft. Aber man sollte den Kundengenügend Zeit geben, um die Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen, die für oder gegen einen Verkauf oder Kauf sprechen“, so der Immopartner-Geschäftsführer. Im Idealfall zeigen Makler den Kunden verschiedene Möglichkeiten auf, die ihren Bedürfnissen am ehesten entsprechen.
    „Wir beraten zum Beispiel ältere Menschen zu Ihren Optionen im Hinblick auf altersgerechtes Wohnen, wenn sie überlegen ihr Haus zu verkaufen, und ermitteln den Wert der Immobilie, damit sie ihr Budget kalkulieren können. Einen Käufer klären wir umfassend darüber auf, welche Kosten beim Kauf oder einem möglichen Renovierungs- oder Sanierungsaufwand auf ihn zukommen, damit dieser vor bösen Überraschungen geschützt ist.“.

    Zweitens: Immobilien können nur mit einem besonderen Fachwissen zu einem angemessenen Preis verkauft werden. Kunden, die sich deshalb auf die Suche nach einem Immobilienmakler begeben, sollten jedoch nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass jeder dieses Fachwissen auch hat. „In Deutschland darf sich leider jeder ,Immobilienmakler‘ nennen, da die Berufsbezeichnung nicht geschützt und nur ein Gewerbeschein für die Ausübung der Berufs notwendig ist“, erklärt Stefan Sagraloff, „deshalb sollten Kunden nach der Qualifizierung des Maklers fragen. Kann jemand eine Ausbildung als Immobilienkauffrau oder Immobilienkauffmann nachweisen, ist das in der Regel ein gutes Zeichen“. Auch prüfen sollten Kunden, ob der Makler aktuelle Publikationen, wie beispielsweise Immobilienmarktberichte, nachweisen kann oder Mitglied im Immobilienverband Deutschland (IVD) ist.

    Drittens: „Einen seriösen Makler erkennt man oft auch schon, wenn man sich auf der Webseite ein bisschen umsieht“, sagt Stefan Sagraloff, „dabei sollte man unter anderem darauf achten, dass die Kontaktmöglichkeiten angegeben sind und dass der Makler auch über diese erreichbar ist beziehungsweise sich in einem angemessenen Zeitraum zurückmeldet“. Auch hilfreich sei es, sich einmal in der Nachbarschaft oder in der Region bei Kunden umzuhören, die den entsprechenden Makler schon mit ihren Immobiliengeschäften betraut haben.

    Viertens: Seriöse Immobilienmakler arbeiten transparent. Das heißt, dass sie ihren Kunden stets einen aktuellen Stand über den Verlauf ihres Immobiliengeschäfts geben können. „Dabei ist es natürlich wichtig, den Kunden ehrlich mitzuteilen, wenn es zu Verzögerungen im Verkaufsprozess kommt und ihnen den Grund für diese zu nennen“, so der Immopartner-Geschäftsführer. Ähnlich wie die Post eine Sendungsverfolgung für Pakete und Briefe anbietet, machen viele seriöse Makler das auch mit Immobilien: Sie greifen auf Objekttrackig-Tools zurück, mit denen die Kunden den Status ihres Immobilienverkaufs nachvollziehen können.

    Fünftens: „Ein seriöser Makler nimmt sich so viel Zeit wie nötig für seine Kunden“ – davon ist Stefan Sagraloff fest überzeugt. „Massenbesichtigungen, bei denen es am Ende häufig auf beiden Seiten lange Gesichter gibt, sind eher unvorteilhaft uns sprechen nicht unbedingt für die Leidenschaft eines seriösen Unternehmens“, so der Nürnberger Immobilienmakler, „weitaus besser und seriöser ist es, wenn Interessenten vorab gezielt ausgewählt und mit dem jeweiligen Verkäufer oder Vermieter zusammengebracht werden“.

    Weitere Informationen zum Thema sowie zu Makler Nürnberg, Immobilienmakler Nürnberg und andere finden Interessierte auf https://www.immopartner.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
    Herr Stefan Sagraloff
    Färberstr. 5
    90402 Nürnberg
    Deutschland

    fon ..: 0911 / 47 77 60 13
    fax ..: 0911 / 47 77 60 14
    web ..: https://www.immopartner.de
    email : info@immopartner.de

    IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

    Pressekontakt:

    wavepoint GmbH & Co. KG
    Frau Maren Tönisen
    Josefstraße 10
    51377 Leverkusen

    fon ..: 0214 / 70 79 011
    web ..: https://www.wavepoint.de
    email : info@wavepoint.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Daran erkennt man einen seriösen Immobilienmakler

    veröffentlicht auf Link im Web am 5. Juni 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen