• Endlich naht der Sommer, man kann und darf wieder raus, sogar Urlaub ist wieder möglich. Jetzt wird es dringend Zeit, sich um die Bikini Figur zu kümmern. Was lässt sich jetzt noch ändern?

    Bild30.07.2020, Neustadt – Der Sommer naht, und Sie sind noch nicht Bikini Fit, was tun?

    Der Einzug des Sommers ist nicht von allen Menschen mit einem positiven Gefühl verbunden. Viele fühlen sich besonders in diesen Monaten unwohl. Urlaub am Strand bedeutet schließlich den direkten Vergleich, mit anderen Körpern und dafür will man eine schöne Bikinifigur. Doch leider machen Problemzonen diese Urlaube zu einer Tortur. Pfunde wollen nicht purzeln und Diäten funktionieren einfach nicht. Für dieses Problem kann eine Fettabsaugung eine Lösung sein.

    Den Traumkörper mit einer Diät zu erreichen ist nicht immer möglich. Diese Methode führt dazu, dass die Fettzellen ihr Gewicht reduzieren. Vollständig verschwinden werden sie jedoch nur durch eine Fettabsaugung. Vor allem dann, wenn Sport und Ernährungsumstellung nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.

    Eine Fettabsaugung kommt überwiegend dann zum Einsatz, wenn es darum geht, überflüssige Fettdepots zu entfernen. Eine übermäßige Reduktion des Körpergewichts findet dabei nicht statt, da die Menge Fett, die abgesaugt werden kann, begrenzt ist. Übergewicht kann daher nicht behandelt werden. Übergewichtigen Menschen kann nur dann durch eine Fettabsaugung geholfen werden, wenn die Fettpolster gleichmäßig verteilt sind. Diese sollten den Körper darüber hinaus klar umschreiben und für den Erfolg muss eine schlanke Körper-Kontur vorliegen.

    Die durch die Absaugung überschüssig gewordene Haut wird nicht entfernt. Sie passt sich nach dem Eingriff durch Kompressionswäsche dem Körper wieder an. Postoperative Gymnastik unterstützt dies und darüber hinaus den Heilungsprozess zur Bikinifigur. Wer sich auf dem Weg zur Bikinifigur für eine nicht-invasive Methode entscheiden möchte, hat die Möglichkeit, die sogenannte Fett-Weg Spritze zu wählen.

    Der Ablauf einer Fettabsaugung

    Vor der Operation findet ein Aufklärungsgespräch statt, welches der behandelnde Arzt mit dem Patienten führt. Dieser sollte sich bereits im Vorfeld über mögliche Fragen oder Unklarheiten Gedanken machen. Vor dem Eingriff wird der oder die Behandelte von einem Chirurgen genau untersucht. Während einem Erstgespräch können nicht nur Fragen gestellt werden, die Patienten sollten auch beispielsweise berichten, welche Medikamente sie einnehmen. Alkohol und Drogen sind vor dem Eingriff natürlich ebenfalls tabu. Der Eingriff kann ambulant oder stationär stattfinden, dies wird anhand der Größenordnung und des Umfangs der OP entschieden.

    Fettabsaugung für die Bikinifigur – Wann ist der Schritt sinnvoll?

    Viele Menschen bringen viel Zeit und Mühe auf, um ihre Bikinifigur zu erreichen. Dazu gehört oft ein strenges Sportprogramm in Kombination mit gezielten Diäten. Und trotzdem erreicht man den letzten Schritt einfach nicht, um zufrieden zu sein. Dies liegt nicht an menschlichem Versagen, sondern an den Fettzellen selbst. Diese bleiben, auch wenn ihr Inhalt durch Sport und gesunde Ernährung reduziert wurde. Und diese sind für die Rückschläge verantwortlich. Sie lassen sich lediglich durch eine Fettabsaugung entfernen, wodurch die meisten Problemzonen, wie Po, Hüfte und Bauch in die gewünschte Bikinifigur gewandelt werden. Dazu kann ein schöner, straffer und flacher Bauch zählen, aber auch der runde, feste Po, der durch eine Fettabsaugung entsteht, sowie flache und trotzdem in Form gebrachte Oberschenkel. Jahrelang durch Sport aufgebaute Muskeln, die nie richtig erkennbar waren, können durch die Fettabsaugung endlich in Form gebracht werden.

    Fettabsaugung als letzte Alternative

    Für viele Menschen kann eine Fettabsaugung die letzte Möglichkeit auf dem Weg zur Bikinifigur sein. Das Vitalitas Ästhetikzentrum ist die perfekte Wahl, um diesen Schritt zu gehen, da sie durch langjährige Erfahrung und hohe Kompetenz überzeugen. Die Patienten gewinnen vor allem eins: Ein positives Körpergefühl und das Glück, sich im Sommer stolz im Bikini am See oder Strand zeigen zu können. Und wer weiß, vielleicht haben sie dann endlich die Chance, auf einen Flirt mit dem Traumpartner.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Vitalitas Privatklinik – 2020
    Herr PD Dr. Holger Engel
    Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt an der Weinstraße
    Deutschland

    fon ..: 06321-9297542
    web ..: http://www.vitalitas.de/
    email : presse@vitalitas-aesthetik.com

    Schön sein – das möchte jeder. Die Vitalitas Privatklinik widmet sich seit mehr als 25 Jahren diesem Anspruch. Von der Brustvergrößerung über die Faltenbehandlung bis hin zur Fettabsaugung uvm. ist alles möglich was in dem Bereich der Schönheitschirurgie respektive der ästhetisch- plastischen Chirurgie fällt. Bei einer Behandlung in der Vitalitas-Klinik erfolgt die Betreuung selbstverständlich durch kompetente und erfahrene Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie, die auf Qualität und Erfüllung Ihrer Wünsche größten Wert legen.

    Pressekontakt:

    Vitalitas Privatklinik, Vitalitas Ästhetik Zentrum
    Herr PD Dr. Holger Engel
    Walter-Engelmann-Platz 1
    67434 Neustadt an der Weinstraße

    fon ..: 06321-9297542
    web ..: http://www.vitalitas.de/
    email : presse@vitalitas-aesthetik.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Bikinifigur durch Fettabsaugung – funktioniert das?

    veröffentlicht auf Link im Web am 30. Juli 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen