• Kleinere Lkw-Betriebe nutzen die staatlichen Kostenerstattungen für Lkw-Reifen zu wenig. Jedes Jahr werden Tausende Euro an Reifen-Zuschüssen „verschenkt“, obwohl die Betriebe förderberechtigt sind.

    BildSie sind Unternehmer oder Geschäftsführer eines Betriebs mit einem gemischten Maschinen- und Fuhrpark? Sie haben einige schwere Nutzfahrzeuge (Lkw, Sattelzugmaschinen), diverse Bau- und Spezialmaschinen, Sonderfahrzeuge etc.?

    Falls ja: Dann „verschenken“ Sie wahrscheinlich jedes Jahr mindestens einige Tausend Euro allein (!) beim Reifen-Kauf für Ihre schweren Lkw.

    Weil Sie die staatlichen Kostenerstattungen speziell für Lkw mit mindestens 7,5 Tonnen zul. Gesamtgewicht nicht richtig nutzen. Und das sind immerhin 2.000 Euro für jedes schwere Nutzfahrzeug, mit dem Sie Güter- oder Werkverkehr (= Eigenverkehr) betreiben.

    Detailliert können Sie sich hier zur Lkw-Reifen-Förderung informieren.

    Wer nutzt die Lkw-Reifen-Förderung zu wenig?

    Betroffen sind vor allem kleinere Betriebe in den folgenden Branchen:

    – Bau- und Abbruchbetriebe
    – Erd-, Straßen- und Tiefbaufirmen
    – Gerüstbau-Unternehmen
    – Entsorger & Recycling-Betriebe
    – Containerdienste
    – Abschlepp-Betriebe
    – Lohnunternehmen
    – Baustoff- und Landhändler
    – … und noch viele andere mehr.

    Lkw-Reifen im gemischten Einsatz = hoher Verschleiß

    In vielen dieser Branchen müssen die Nutzfahrzeuge im gemischten Einsatz auf und abseits befestigter Straßen eingesetzt werden. Entsprechend hoch sind die Abnutzung und der Verschleiß der Lkw-Reifen. Und damit der Ersatz-Bedarf.

    Im Verlauf eines Jahres kommen selbst in Betrieben mit nur wenigen Lkw ganz schnell 4.000, 7.000 oder weit mehr als 10.000 Euro an Reifenkosten für Neu-Anschaffungen zusammen.

    Was ist das Problem der kleineren Lkw-Betriebe?

    Während größere Transport-Unternehmen mit einem homogenen Lkw-Bestand die attraktive Reifen-Förderung konsequent nutzen, gucken die kleineren Lkw-Betriebe häufig in die Röhre.

    Im Gegensatz zu den großen Logistik-Firmen & Speditionen haben Firmen aus den genannten Branchen uneinheitliche Fuhr- und Maschinenparks mit vielen verschiedenen Fahrzeugen, Maschinen und Geräten.

    Der Transport von Gütern ist meist nicht der Hauptzweck dieser Betriebe. Die Lkw laufen im anstrengenden Alltag halt so mit. Trotzdem sind die Reifen-Kosten speziell für die schweren Lkw aufgrund der großen Beanspruchung ein hoher Kostenfaktor.

    Lkw-Reifen-Förderung = häufig nicht genutzt

    Die möglichen Kostenerstattungen für Lkw-Reifen vom Staat werden jedoch meist „stiefmütterlich“ behandelt:

    – aus Unwissenheit,
    – wegen mangelnder Planung
    – und durch den Stress im Tagesgeschäft!

    Und am Ende des Jahres sind´s dann wieder viele Tausend Euro, die man für teure Lkw-Reifen zu 100% aus Eigenmitteln bezahlt hat. Weil die staatliche Reifen-Förderung für schwere Lkw eben nicht genutzt wurde.

    Wichtig zu wissen:

    Die Lkw-Reifen-Förderung hat neben den großen finanziellen Vorteilen auch einige Fallstricke.

    Komplexe Reifen-Förderung: Nicht ohne Risiko!

    Die Reifen-Förderung ist kompliziert: Fehler bei der Beantragung oder beim Abruf der Reifen-Zuschüsse sind teuer. Sie führen schnell dazu, dass man mehrere Tausend Euro nicht bekommt oder den Anspruch auf die Reifen-Erstattungen ganz verliert.

    Fazit:

    Die Kostenerstattungen für Lkw-Reifen erhält nur der Betrieb, der zu 100% ALLES richtig macht.

    Die Lösung: Reifen-Förderservice von lkw-foerderung.de

    Unser Berater-Team kümmert sich zuverlässig darum, dass vor allem kleinere Lkw-Betriebe die ihnen zustehenden Reifen-Zuschüsse – so einfach wie möglich – bekommen.

    – Kein kompliziertes Antragsprocedere für den Betrieb,
    – ohne lästigen Papierkram
    – und alle wichtigen Fristen immer im Blick.

    Die Lkw-Reifenförderung wickeln wir „von A bis Z“ für Sie ab.

    Besonders attraktiv: Diese Reifen-Zuschüsse aus der de-minimis Förderung können Sie behalten, da sie nicht rückzahlbar sind.

    Maximal gibt´s 33.000 Euro Reifenförderung je Unternehmen pro Jahr. Durch diese Deckelung profitieren primär die kleineren Betriebe mit schweren Lkw.

    Wie lukrativ die Reifen-Förderung und unser Förderservice für Lkw-Betriebe sind, können interessierte Unternehmer an diesem Praxis-Beispiel sehen.

    Ohne Kostenrisiko

    Das Beste ist: Unser Reifen-Förderservice ist für kleine & mittlere Betriebe zu 100% sicher und ohne Kostenrisiko.

    Bezahlt wird nur bei Erfolg.

    Eine Vergütung erfolgt erst dann mit einer geringen Gebühr, wenn die amtliche Bewilligung für die Fördergelder erreicht wird. Falls wir für Ihren Betrieb keine Reifen-Förderung erreichen können – zum Beispiel, weil der Fördertopf bereits leer ist – fällt keinerlei Vergütung an.

    Wir freuen uns auf Sie

    Handeln Sie jetzt, da diese Fördergelder begrenzt sind und stark nachgefragt werden.

    Für interessierte Lkw-Betriebe und neue Kunden ist eine Service-Hotline eingerichtet.

    Rufen Sie uns gerne an unter Telefon: 089 62 42 30 17.

    Oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: beratung@lkw-foerderung.de

    Gerne beraten wir Sie: Unverbindlich und kostenfrei.

    Wir freuen uns auf Sie und Ihre Anfrage.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    TWC Consulting GmbH
    Herr Daniel S. Batt
    Maisborsteler Straße 8 D
    24189 Todenbüttel
    Deutschland

    fon ..: 089-62423017
    web ..: https://lkw-foerderung.de
    email : beratung@lkw-foerderung.de

    Die Unternehmerberater der TWC Consulting GmbH stehen Unternehmern bei wirtschaftlichen Fragen beratend zur Seite. Wir helfen kleinen & mittleren Betrieben mit unserem Förderservice für bereits vorhandene Lkw ab 7,5 Tonnen. Unseren Kunden machen wir es so einfach wie möglich, die jährlichen Fördergelder von 2.000 Euro je Lkw zu erhalten.

    Pressekontakt:

    TWC Consulting GmbH
    Herr Daniel S. Batt
    Bürkleinstr. 11 11
    80538 München

    fon ..: 089-62423017
    web ..: https://lkw-foerderung.de
    email : beratung@lkw-foerderung.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Für Lkw-Betriebe: So können Sie viele 1.000 Euro beim Reifen-Kauf sparen

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen