• Vancouver (British Columbia). Velocity Minerals Ltd. (TSXV: VLC) (Velocity oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen einen unabhängigen technischen Bericht (der Bericht) im Zusammenhang mit der Vormachbarkeitsstudie (Prefeasibility Study, kurz: die PFS) für sein Goldprojekt Rozino (Rozino oder das Projekt) im Südosten von Bulgarien auf SEDAR eingereicht hat. Der Bericht mit dem Titel Rozino Gold Project, Pre-feasibility Technical Report ist datiert mit 14. Oktober 2020 (Gültigkeitsdatum 30. August 2020) und wurde von CSA Global, einem internationalen Bergbauberatungsunternehmen mit Erfahrung in Bulgarien, im Einklang mit den Bestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects erstellt.

    Die Ergebnisse der PFS wurden zuvor in der Pressemeldung des Unternehmens vom 31. August 2020 veröffentlicht.

    Die PFS ermittelte, dass die Lagerstätte Rozino einen wirtschaftlichen Tagebaubetrieb mit Goldgewinnung durch eine Konzentration in einer Flotationsanlage am Standort und eine weitere Verarbeitung zur Herstellung von Gold-Silber-Doré in der bestehenden und in Betrieb befindlichen Verarbeitungsanlage in Kardzhali, die 85 km auf dem Straßenweg von Rozino entfernt liegt, tragen kann.

    Alle Beträge sind, wenn nicht anders angegeben, in US-Dollar (USD) ausgewiesen.

    Wichtigste Ergebnisse der Vormachbarkeitsstudie1

    – Finanzkennzahlen nach Steuern: NPV5% nach Steuern von 163 Millionen CAD (123 Millionen USD) und IZF nach Steuern von 27,4 % unter Verwendung eines Goldpreises von 1.500 USD pro Unze im Basisfall.
    – Life of Mine-(LOM) -Einnahmen: 293 Millionen USD vor Zinsen, Steuern und Abschreibung.
    – Barkosten: Gesamte Unterhaltskosten (AISC)2 von 755 USD pro Unze Gold und Barkosten3 von 699 USD pro Unze Gold.
    – Investitionskosten: Gesamte geschätzte Investitionskosten von 94,8 Millionen USD und Investitionskosten vor Produktionsaufnahme von 87,1 Millionen USD (einschließlich Rücklagen von 11 %).
    – Mineralressource: Angezeigte Mineralressource (Cutoff-Wert von 0,3 g/t Gold) von 20,5 Millionen Tonnen mit 0,87 g/t Gold, also 573.000 Unzen Gold, und abgeleitete Mineralressource (Cutoff-Wert von 0,3 g/t Gold) von 0,38 Millionen Tonnen mit 0,8 g/t Gold, also 10.000 Unzen4.
    – Erste Mineralreserven: Wahrscheinliche Mineralreserve (Cutoff-Wert von 0,5 g/t Gold) von 11,8 Millionen Tonnen mit 1,22 g/t Gold, also 465.000 Unzen.
    – Abbau: Tagebau mit Cutoff-Wert von 0,5 g/t Gold, geringem Abraum-Erz-Verhältnis von 2,2 und LOM-Goldgehalt von 1,22 g/t Gold.
    – Konventionelles Verarbeitungsfließschema: Gewinnung von 79,3 % des Goldes als Doré in der Verarbeitungsanlage.
    – Verarbeitung: Flotation am Standort zur Herstellung eines goldhaltigen Pyritkonzentrates mit 15 bis 40 g/t Gold und anschließender Transport an die Verarbeitungsanlage (85 km vom Projekt entfernt) zur Herstellung von Doré.
    – Geringes Umweltrisiko: Kleiner Fußabdruck des Projekts mit unbedenklichem, nicht säurebildendem und nicht gefährlichem Abfall- und Bergematerial.
    – Möglichkeiten zur Projektverbesserung: Die Lagerstätte Rozino ist nach Südosten offen und die Exploration ist im Gange. Es besteht zusätzliche Lagerkapazität für Grubenbergematerial, um eine potenzielle Steigerung der Erzproduktion zu ermöglichen.

    Anmerkungen:
    (1) Die Basisfall-Parameter gehen von einem Goldpreis von 1.500 USD pro Unze und einem Wechselkurs (CAD zu USD) von 0,75 aus. Die Finanzergebnisse werden nicht anteilmäßig angegeben (100 %-Basis).
    (2) Die gesamten Unterhaltskosten (AISC) sind definiert als alle Barkosten in Zusammenhang mit Produktionskosten wie Abbau-, Verarbeitungs-, Raffinations- sowie Verwaltungskosten und NSR-Lizenzgebühren auf das Endprodukt (direkt und indirekt) sowie Stilllegungs- und Sanierungskosten. Die nachhaltigen Investitionskosten in Zusammenhang mit der Fortführung des Geschäftes, einschließlich der Kosten für die Erschließung und Ausrüstung, die für eine nachhaltige Produktion erforderlich sind, sind hier eingeschlossen. Steuern, Working Capital, M&A-, Veräußerungs- und Übernahmeausgaben sowie Investitionskosten für die Erschließung einer neuen Mine sind ausgeschlossen. Siehe Abschnitt Use of Non-IFRS Financial Performance Measures in der Originalmeldung.
    (3) Die Barkosten pro verkaufter Unze Gold ergeben sich aus der Division der Produktionskosten wie Abbau-, Verarbeitungs-, Raffinations- sowie Verwaltungskosten und NSR-Lizenzgebühren durch die verkauften Unzen Gold. Siehe Abschnitt Use of Non-IFRS Financial Performance Measures in der Originalmeldung.
    (4) Die wirtschaftliche Verwertbarkeit von Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, wurde nicht nachgewiesen. Abgeleitete Mineralreserven gelten als zu spekulativ, um aus wirtschaftlicher Sicht als Mineralreserven eingestuft zu werden und es kann nicht zugesichert werden, dass abgeleitete Mineralressourcen – ganz oder teilweise – jemals als angezeigte Mineralressourcen oder gemessene Mineralressourcen eingestuft werden können.

    Der technische Bericht steht unter www.SEDAR.com und auf der Website des Unternehmens zum Download zur Verfügung.

    Über Velocity Minerals Ltd.

    Velocity ist ein Goldexplorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Südosten von Bulgarien gerichtet ist. Die Strategie von Velocity besteht darin, einen kostengünstigen Betrieb nach dem Hub and Spoke-Modell in Südost-Bulgarien zu erschließen. Im Rahmen dieses Modells sollen in mehreren Goldprojekten Goldkonzentrate hergestellt und anschließend zur Herstellung von Doré an eine bestehende, zentral gelegene Verarbeitungsanlage transportiert werden. Das Unternehmen sieht einen stufenweisen Abbau im Tagebau in Satellitenlagerstätten und die Verarbeitung in einer derzeit im Betrieb befindlichen CIL-Anlage vor. Velocity besitzt eine Beteiligung von 70 % an der Prospektionskonzession Tintyava, die das Goldprojekt Rozino in einem fortgeschrittenen Explorationsstadium und das Explorationsziel Kazak beinhaltet. Außerdem verfügt das Unternehmen über Optionsvereinbarungen über den Erwerb einer Beteiligung von 70 % an den Goldprojekten Obichnik und Makedontsi bzw. von 100 % am Projekt Iglika.

    Für das Board of Directors
    Keith Henderson
    President & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Keith Henderson
    Tel: +1-604-484-1233
    E-Mail: info@velocityminerals.com
    Web: www.velocityminerals.com

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    VORSORGLICHER HINWEIS IN BEZUG AUF ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN: Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen (zusammenfassend als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle hierin enthaltenen Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug auf: unsere Schätzungen, Erwartungen, Vorhersagen und Leitlinien für die Produktion; alle nachhaltigen Kosten, Bar- und Kapitalkosten, Kosteneinsparungen; die Wirtschaftlichkeit des Projekts (einschließlich des Kapitalwerts und des internen Zinsfußes) und andere in der PFS enthaltene Informationen; sowie Verweise auf andere mögliche Ereignisse; den zukünftigen Gold- und Silberpreis; die Schätzung von Mineralreserven und Mineralressourcen; die Durchführung von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen; den Zeitplan und den Umfang der geschätzten zukünftigen Produktion; Produktionskosten; Kapitalausgaben; die Kosten und den Zeitplan für die Erschließung des Projekts und die Abbau- und Verarbeitungsaktivitäten; den Zeitrahmen für Genehmigungen; Währungsschwankungen; Bedarf für zusätzliches Kapital; staatliche Regulierung des Bergbaubetriebs und Umweltrisiken. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass solche Aussagen vernünftig sind, kann es keine Gewähr dafür geben, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Häufig, aber nicht immer können zukunftsgerichtete Aussagen durch Wörter wie wird, pro forma, plant, erwartet, kann, sollte, Budget, geplant, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, antizipiert, glaubt, potenziell oder Variationen solcher Wörter, einschließlich negativer Variationen, sowie durch Aussagen identifiziert werden, die sich auf bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse beziehen, die eintreten, ergriffen oder erreicht werden können, könnten, würden, dürften oder werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die, obwohl sie vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Aussagen als vernünftig erachtet werden, von Natur aus mit erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerbsbezogenen Unsicherheiten und Unwägbarkeiten behaftet sind. Die Schätzungen, Modelle und Annahmen des Unternehmens, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird oder die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, die sich als unrichtig erweisen könnten, beinhalten die verschiedenen Annahmen, die hierin und in der PFS, in unserem Lagebericht (Management’s Discussion and Analysis) für das Jahr 2020 bzw. das erste Quartal 2020 dargelegt sind: (1) Es gibt keine signifikanten Unterbrechungen, die den Betrieb des Unternehmens beeinträchtigen, sei es aufgrund extremer Wetterereignisse und anderer oder damit zusammenhängender Naturkatastrophen, Arbeitsunterbrechungen, Versorgungsunterbrechungen, Stromunterbrechungen, Schäden an der Ausrüstung, Pandemien, einschließlich COVID-19 oder anderweitig; (2) die Genehmigung, Erschließung, der Betrieb und die Produktion des Projekts entsprechen den Erwartungen des Unternehmens; (3) die politischen und rechtlichen Entwicklungen in den Rechtsgebieten in Bulgarien entsprechen den aktuellen Erwartungen des Unternehmens; (4) der Wechselkurs zwischen dem US-Dollar, dem kanadischen Dollar, dem Euro und der bulgarischen Leva entsprechen ungefähr dem gegenwärtigen Niveau; (5) bestimmte Preisannahmen für Gold und Silber; (6) die Preise für Diesel, Erdgas, Heizöl, Elektrizität und andere wichtige Betriebsmittel entsprechen ungefähr dem gegenwärtigen Niveau (7) die Produktions- und Umsatzkostenprognosen entsprechen den Erwartungen; (8) die Genauigkeit der gegenwärtigen Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen des Unternehmens; (9) die Lohn- und Materialkosten steigen mit einer Rate, die den gegenwärtigen Erwartungen des Unternehmens entspricht; und (10) das Potenzial für eine Wertminderung (oder Wertaufholung) der Vermögenswerte entspricht den gegenwärtigen Erwartungen des Unternehmens. Bekannte und unbekannte Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Diese Ungewissheiten und Unwägbarkeiten können sich direkt oder indirekt auf die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens auswirken und können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denjenigen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens oder im Namen des Unternehmens ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die zu einer Wertminderung des Goodwill (Geschäftswert) und/oder der Vermögenswerte führen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in solchen Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen können.

    Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Informationen, die in dieser Pressemeldung enthalten sind oder auf die hierin verwiesen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    VORSORGLICHER HINWEIS FÜR US-INVESTOREN IN BEZUG AUF SCHÄTZUNGEN VON MINERALRESERVEN UND MINERALRESSOURCEN. Das Unternehmen bereitet seine Offenlegung in Übereinstimmung mit den Anforderungen der in Kanada geltenden Wertpapiergesetze vor, die sich von den Anforderungen der US-Wertpapiergesetze unterscheiden. Alle Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen, die in dieser Pressemitteilung oder in Dokumenten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, enthalten sind, wurden gemäß NI 43-101 und den CIM-Definitionsstandards erstellt. NI 43-101 ist eine von den Canadian Securities Administrators entwickelte Vorschrift, in der die Standards für alle öffentlichen Bekanntmachungen von wissenschaftlichen und technischen Informationen über Mineralprojekte durch Emittenten festgelegt sind. Die Begriffe Mineralreserve, nachgewiesene Mineralreserve und wahrscheinliche Mineralreserve sind kanadische Bergbaubegriffe, die gemäß NI 43-101 und den CIM-Definitionsstandards definiert sind. Diese Definitionen unterscheiden sich wesentlich von den Definitionen im Industry Guide 7 (SEC Industry Guide 7) der Securities Exchange Commission (die SEC) gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act). Gemäß den Standards des SEC Industry Guide 7 ist für die Ausweisung von Mineralreserven eine endgültige oder bankfähige Machbarkeitsstudie erforderlich, wobei der historische Dreijahresdurchschnittspreis in einer Mineralreserven- oder Cashflow-Analyse zur Ausweisung von Mineralreserven verwendet wird und die primäre Umweltanalyse oder der Bericht bei der zuständigen Regierungsbehörde eingereicht werden muss. Die Begriffe Mineralressource, gemessene Mineralressource, angezeigte Mineralressource und abgeleitete Mineralressource sind in NI 43-101 und den CIM-Definitionsstandards definiert und müssen gemäß diesen offengelegt werden; diese Begriffe sind jedoch keine definierten Begriffe gemäß SEC Industry Guide 7 und dürfen normalerweise nicht in Berichten und Registrierungserklärungen verwendet werden, die bei der SEC eingereicht werden. US-Investoren werden davor gewarnt, anzunehmen, dass irgendein Teil einer Mineralressource, einer gemessenen Mineralressource, einer angezeigten Mineralressource oder einer abgeleiteten Mineralressource jemals in eine Reserve umgewandelt wird. Darüber hinaus können Reserven, die vom Unternehmen nach den kanadischen Standards ausgewiesen werden, möglicherweise nicht als Reserven nach den Standards der SEC gelten. Gemäß den SEC-Standards darf eine Mineralisierung nur dann als Reserve klassifiziert werden, wenn die Mineralisierung zum Zeitpunkt der Ermittlung der Reserve aus wirtschaftlicher und legaler abgebaut oder gefördert werden kann. Dementsprechend sind Informationen, die in dieser Pressemitteilung mit Beschreibungen der Minerallagerstätten des Unternehmens enthalten sind oder auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden, die den Berichts- und Offenlegungsanforderungen der US-Bundeswertpapiergesetze, -regeln und -vorschriften unterliegen. Abgeleitete Mineralressourcen sind mit einer großen Ungewissheit betreffend ihre Existenz und einer großen Ungewissheit betreffend ihre wirtschaftliche und rechtliche Machbarkeit behaftet. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass eine abgeleiteten Mineralressource – vollständig oder teilweise – jemals in eine höhere Kategorie hochgestuft wird. Die hier präsentierten historischen Ergebnisse oder Machbarkeitsmodelle sind keine Garantien oder Erwartungen hinsichtlich der zukünftigen Leistung.

    Die SEC hat mit Wirkung vom 25. Februar 2019 endgültige Regeln verabschiedet, die den SEC Industry Guide 7 durch neue Offenlegungsregeln für den Bergbau gemäß Unterabschnitt 1300 der Regulation S-K des U.S. Securities Act (die SEC-Modernisierungsregeln) ersetzen. Die SEC-Modernisierungsregeln ersetzen die in SEC Industry Guide 7 enthaltenen Anforderungen an Offenlegungen in Bezug auf historische Konzessionsgebiete. Infolge der Verabschiedung der SEC-Modernisierungsregeln erkennt die SEC nun Schätzungen von gemessenen Mineralressourcen, angezeigten Mineralressourcen und Abgeleiteten Mineralressourcen an. Darüber hinaus hat die SEC ihre Definitionen von nachgewiesenen Mineralreserven und wahrscheinlichen Mineralreserven dahingehend geändert, dass sie im Wesentlichen den internationalen Standards entsprechen. Die SEC-Modernisierungsregeln werden für Unternehmen, die einer Berichterstattungspflicht in den USA unterliegen, ab dem ersten Geschäftsjahr, das am oder nach dem 1. Januar 2021 beginnt, verbindlich.

    VERWENDUNG VON NICHT-IFRS-KONFORMEN FINANZLEISTUNGSKENNZAHLEN: Diese Pressemitteilung verweist auf nachhaltige Gesamtkosten (AISC) und Cash-Kosten. Diese Kennzahlen werden unter den International Financial Reporting Standards (IFRS) nicht anerkannt, da sie keine von IFRS vorgeschriebene standardisierte Bedeutung haben und daher wahrscheinlich nicht mit ähnlichen, von anderen Emittenten vorgelegten Kennzahlen vergleichbar sind. Das Unternehmen verwendet diese Kennzahlen intern zur Bewertung der zugrunde liegenden Betriebsleistung des Unternehmens. Die Verwendung dieser Kennzahlen ermöglicht es dem Unternehmen, Leistungstrends zu beurteilen und die Ergebnisse des zugrunde liegenden Geschäfts zu bewerten. Velocity ist sich bewusst, dass bestimmte Anleger und andere, die die Leistung des Unternehmens verfolgen, die Leistung ebenfalls auf diese Weise bewerten. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Kennzahlen unsere Leistung widerspiegeln und nützliche Indikatoren für unsere erwartete Leistung in zukünftigen Perioden sind. Dementsprechend sollen diese Kennzahlen den Lesern zusätzliche Informationen liefern, sollten jedoch nicht isoliert oder als Ersatz für die nach den IFRS ermittelten Leistungskennzahlen betrachtet werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Velocity Minerals Ltd.
    Marla K. Ritchie
    2300 – 1177 West Hastings Street
    2300 – 1 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marla@velocityminerals.com

    Pressekontakt:

    Velocity Minerals Ltd.
    Marla K. Ritchie
    2300 – 1177 West Hastings Street
    2300 – 1 Vancouver, BC

    email : marla@velocityminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Velocity reicht technischen Bericht zur Vormachbarkeitsstudie für das Goldprojekt Rozino in Südost-Bulgarien auf SEDAR ein

    veröffentlicht auf Link im Web am 15. Oktober 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen