• Von der US-amerikanischen Defense Logistics Agency finanziertes Projekt

    18. Dezember 2020 – Surrey, BC
    American Manganese Inc. (AMY oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass repräsentative Manganproben aus dem National Defense Stockpile (Manganhalde des US-Verteidigungsministeriums) in Wenden, Arizona, nach Abschluss der Probenahmetätigkeiten, die in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 8. Dezember 2020, – bit.ly/37uTFGV angekündigt wurden, verschickt worden sind. Die Entnahme von Proben aus dem Stockpile-Projekt in Wenden ist der erste, durch einen Zuschuss der US-amerikanischen Defense Logistics Agency (DLA, US-Agentur für Verteidigungslogistik) finanzierte Schritt, um die Realisierbarkeit einer effizienten Produktion von Elektrolyt-Manganmetall (EMM) unter Einsatz des patentierten Gewinnungsverfahrens für Mangan von AMY zu bestätigen (US-Patent Nr. 8,460,631 – patents.google.com/patent/US8460631B2/en).

    Während der Probenahmearbeiten war ein Beobachter der DLA anwesend, um sicherzustellen, dass jederzeit ordnungsgemäße Probenahmeverfahren eingehalten wurden. Darüber hinaus besuchte Penny Pew, eine Außenstellenmitarbeiterin des Kongressabgeordneten Paul Gosar (R-AZ), das Stockpile-Projekt in Wenden zur Unterstützung des Potenzials des Projekts, eine nationale Produktion von Mangan zu schaffen, für das die USA seit 1973 zu 100 % von Importen abhängig sind. Während des zweitägigen Prozesses wurden insgesamt etwa 550 Pfund Material entnommen und in 16 handelsüblichen, dicht versiegelten Eimern verpackt, wobei die Probenstandorte mit Geo-Tags versehen wurden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54784/AMY-PressRelease-Dec18.2020_DE_PRCOM.001.jpeg

    Probennahmestandort im Stockpile-Projekt in Wenden (9. Dezember 2020)

    Das Stockpile-Projekt in Wenden enthält ca. 322.000 metrische Tonnen niedriggradiges Mangan, welches die US-amerikanische Regierung in den 1950er- und 1960er-Jahren erworben hat. Die Manganhalde war aufgrund der Notwendigkeit spezialisierter Verarbeitungsmethoden zur Umwandlung des niedriggradigen Mangans in brauchbare Formen von hochentwickelten Manganmaterial bisher ungenutzt. Falls American Manganese mit seinem Prüfprojekt im Labormaßstab erfolgreich ist, könnte eine Möglichkeit bestehen, eine Verarbeitungsanlage zu errichten, in der nicht wirtschaftlich nutzbare Manganressourcen in eine wertvolle EMM-Quelle umgewandelt werden können.

    In der Stahlproduktion gibt es keinen Ersatz für Mangan; so sagte etwa Brian Gilbertson, der frühere CEO von BHP Billiton: Man kann ohne Mangan keinen Stahl produzieren, und wenn man keinen Stahl produzieren kann, steht die Welt still.

    Wir freuen uns außerordentlich über den vorzeitigen Abschluss der Probenahmearbeiten, zumal wir uns den Feiertagen nähern, sagte Larry Reaugh, der President und CEO von American Manganese. Im Rahmen der vorgesehenen Projektlaufzeit besteht unser nächster Schritt darin, anhand der Proben Analysen und Laugungstests durchzuführen. Sobald uns die Daten vorliegen, werden wir diese im neuen Jahr bekannt geben.

    About American Manganese Inc.
    American Manganese Inc. ist ein Unternehmen für kritische Metalle, dessen Hauptaugenmerk auf das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien (RecycLiCo – recyclico.com/) sowie die Produktion von elektrolytischem Manganmetall aus geringgradigen US-Ressourcen gerichtet ist. Das Verfahren ermöglicht hohe Gewinnungsraten von Kathodenmetallen wie Lithium, Kobalt, Nickel, Mangan und Aluminium mit hohen Reinheitsgraden mit minimalen Verarbeitungsschritten. American Manganese Inc. ist bestrebt, sein bahnbrechendes patentiertes RecycLiCoTM-Verfahren zu kommerzialisieren und ein Branchenführer beim Recycling von Kathodenmaterialien aus Abfällen der Lithium-Ionen-Batterieherstellung zu werden.

    Für das Management von

    AMERICAN MANGANESE INC.
    Larry W. Reaugh
    President & Chief Executive Officer
    Telefon: 778 574 4444
    E-Mail: lreaugh@amymn.com

    www.americanmanganeseinc.com
    www.recyclico.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    American Manganese Inc.
    Teresa Piorun
    #2, 17942 55th Avenue
    V3S 6C8 Surrey
    Kanada

    email : tpiorun@amymn.com

    Pressekontakt:

    American Manganese Inc.
    Teresa Piorun
    #2, 17942 55th Avenue
    V3S 6C8 Surrey

    email : tpiorun@amymn.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    American Manganese verschickt Manganproben aus dem National Defense Stockpile in Wenden in Arizona

    veröffentlicht auf Link im Web am 18. Dezember 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen