• Edmonton, 4. Januar 2021. Benchmark Metals Inc. (TSX-V: BNCH, OTCQX: BNCHF, WKN: A2JM2X) (Benchmark oder das Unternehmen) freut sich, eine Zusammenfassung des Arbeitsprogramms für 2020 sowie Wachstumskatalysatoren im Jahr 2021 bereitzustellen. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 Bohrungen auf 87.298 Metern in 388 Bohrlöchern abgeschlossen und wird bis Februar 2021 weitere Ergebnisse bekannt geben. Sämtliche Arbeiten, die in diesem und den vorangegangenen Jahren durchgeführt wurden, werden eine neue Mineralressourcenschätzung im ersten Quartal 2021 sowie eine vorläufige wirtschaftliche Studie (Preliminary Economic Study) im zweiten Quartal 2021 unterstützen. Das Vorzeigeprojekt von Benchmark, das Gold-Silber-Projekt Lawyers, befindet sich in einem über Straßen zugänglichen Gebiet des Golden Horseshoe im Norden der kanadischen Provinz British Columbia.

    CEO John Williamson sagte: Das Unternehmen hat bedeutsame positive Ergebnisse veröffentlicht, wobei der Großteil der Analyseergebnisse der Bohrproben noch ausstehend ist. Die Ergebnisse sollen in den nächsten Wochen eintreffen und werden bis Ende Februar 2021 veröffentlicht. Das Unternehmen rechnet mit einem vollständig finanzierten Explorations- und Bohrprogramm im Wert von 25 bis 30 Millionen Dollar im Jahr 2021, um das Projekt in Richtung Machbarkeit weiterzuentwickeln. Die Wachstumsmöglichkeiten von Benchmark sind einzigartig, zumal wir vor einem Bergbauzyklus stehen, in dem Gold- und Silberproduzenten neue, große Minen benötigen, um die zurückgehenden Gold-Silber-Bestände aufzufüllen.

    Die Höhepunkte von Benchmark für das Jahr umfassen Folgendes:
    – Bohrabschnitte im Jahr 2020 zur Unterstützung von Ressourcenerweiterung und neuer Bulk-Tonnage-Ressourcenschätzung:
    o Hochgradige Bulk-Tonnage von 3,02 g/t AuÄq* auf 128,1 m (1,65 g/t Au, 110,02 g/t Ag) (6. November 2020)
    o Bulk-Tonnage mit 1,01 g/t AuÄq* auf 221,53 Metern (6. November 2020)
    o Hochgradig mit 33,52 g/t AuÄq* auf 4,30 Metern (8. Dezember 2020)
    – Goldäquivalent (AuÄq) unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 80:1 berechnet
    – Eine sichtbare Sulfidmineralisierung und eine Alteration, die mit Edelmetallzonen übereinstimmen, wurden in einer vertikalen Tiefe von 500 Metern aufgezeichnet, wodurch die bekannte Mineralisierung von den Bohrungen aus dem Jahr 2019 um eine vertikale Tiefe von über 250 Metern erweitert wurde (8. Dezember 2020)
    – Neue Entdeckung in Zone Marmot (Analyseergebnisse noch ausstehend) mit Potenzial für weitere neue Entdeckungen im Jahr 2021 in über 6 Zielgebieten, die mittels Bohrungen erprobt werden
    – Kapitalerhöhung in Höhe von 50,3 Mio. $ zur Unterstützung der Arbeiten in den Jahren 2021/22, während das Unternehmen an einer Machbarkeitsstudie und den Genehmigungsschritten für eine Abbauentscheidung arbeitet
    – Genehmigungs-, Technik- und Umweltarbeiten zur Unterstützung einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (Preliminary Economic Assessment, die PEA) und laufende Machbarkeitsstudien im Jahr 2021
    – Metallurgie, die den konventionellen Abbau von Gold und Silber mit außergewöhnlichen Gewinnungsraten von bis zu 98 % Au und 97 % Ag unterstützt (12. August 2020)
    – Aufbau von stärkeren, kooperativen Beziehungen mit den First Nations, um das Projekt in Richtung Abbau weiterzuentwickeln

    Meilensteine und Wachstumskatalysatoren:
    – Neue Bohrergebnisse werden weiterhin veröffentlicht werden, sobald sie bis Februar 2021 verfügbar sind
    – Mineralressourcenschätzung im 1. Quartal 2021
    – Vorläufige wirtschaftliche Bewertung im 2. Quartal 2021
    – Laufende Studien in Zusammenhang mit der Machbarkeitsstudie im Jahr 2021
    – Arbeitsprogramm 2021 – Planung für größtes Bohrprogramm der Projektgeschichte
    – Aktualisierte Mineralressourcenschätzung von Erweiterungsbohrungen und neuen Zielen auf 20 km langem Gold-Silber-Abschnitt Lawyers im Jahr 2022

    Globale Ressourcengebiete und Bohrerweiterung
    Die bisherigen Bohrergebnisse des Programms 2020 haben die Mineralisierung entlang des Streichens und in der Tiefe erweitert und eine starke Beständigkeit in den Zonen Cliff Creek, Dukes Ridge to Phoenix und AGB verdeutlicht, die alle drei zu einer neuen Mineralressourcenschätzung beitragen werden.

    Im Februar 2020 stellte Benchmark ein Explorationsziel in der Zone Cliff Creek mit 1.682.000 bis 1.923.000 Unzen Goldäquivalent* mit einem Durchschnittsgehalt von 1,71 bis 1,73 Gramm Goldäquivalent* pro Tonne und einer geschätzten Tonnage von 30,6 bis 34,7 Millionen Tonnen unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,5 Gramm Gold** pro Tonne bereit (Pressemitteilung von Benchmark vom 28. Februar 2020). Das Explorationsziel Cliff Creek ist das größte und am weitesten fortgeschrittene von drei Ressourcenzielgebieten, die allesamt weiterhin offen sind. Die Gebiete AGB und Dukes Ridge to Phoenix weisen ähnliche geologische Eigenschaften auf und bieten beträchtliches Potenzial, Gold- und Silberunzen zur Mineralressourcenschätzung 2021 beizutragen. Die angegebenen Tonnen, Gehalte und Unzen sind ein Explorationsziel und konzeptueller Natur. Es haben noch zu wenige Explorationen stattgefunden, um eine Mineralressource zu erkunden, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen zu Zielen führen, die als Mineralressourcen beschrieben werden. Das Ziel wurde nicht hinsichtlich vernünftiger Erkundungsgebiete für einen zukünftigen wirtschaftlichen Abbau bewertet, da metallurgische Arbeiten und Bohrungen geplant und im Gange sind.

    Bei Cliff Creek, dem größten der bis dato beschriebenen Ressourcengebiete, haben Bohrungen eine Gold-Silber-Mineralisierung von 1.200 mal mindestens 550 Metern definiert. Die Gold-Silber-Zone Cliff Creek wird durch 54.101 Meter in 162 Bohrlöchern aus dem Jahr 2020, 41 Bohrlöchern aus den Jahren 2018/19 sowie in 92 historischen Bohrlöchern definiert. Das Bohrprogramm 2020 bei Cliff Creek hat eine sichtbare Mineralisierung in einer vertikalen Tiefe von über 550 Metern durchschnitten und somit die bekannte Mineralisierung von den Bohrungen aus dem Jahr 2019 um eine vertikale Tiefe von über 250 Metern erweitert.

    Bei AGB haben die Bohrungen die Gold-Silber-Mineralisierung in Richtung Westen erweitert und weisen eine Beständigkeit auf einer Streichenlänge von über 600 Metern und einer vertikalen Tiefe von mindestens 270 Metern auf. Im Jahr 2020 wurden bei AGB 15.484 Meter in 79 Bohrlöchern abgeschlossen. Die Ergebnisse beinhalteten breite Bulk-Tonnagen, hochgradigere Bulk-Tonnage-Zonen und hochgradige Zonen. Die Bohrungen erweitern starke, breite Mineralisierungszonen von der Oberfläche bis in eine vertikale Tiefe von über 270 Metern und bestätigen weiterhin unsere Bohrzielermittlung. Im Rahmen bedeutsamer Ausfallbohrungen, die die Erweiterung der Zone AGB West anpeilen, die sich über 170 Meter südlich der historischen Untertageanlagen befindet, wurde eine breite, Bulk-Tonnage-Mineralisierung mit hochgradigeren Zonen durchschnitten.

    Bei Dukes Ridge to Phoenix wurde im Rahmen von Bohrungen eine Gold-Silber-Mineralisierung auf einer Streichenlänge von 830 Metern und in einer vertikalen Tiefe von mindestens 200 Metern identifiziert. Die diesjährigen Bohrungen haben die Mineralisierung um etwa 60 Meter tiefer als zuvor bebohrte Abschnitte erweitert (basierend auf sichtbaren Ergebnissen). Im Jahr 2020 wurden in diesem Gebiet 10.601,5 Meter in 68 Bohrlöchern gebohrt. Die Bohrungen haben auch das Strukturmodell bestätigt, das auf eine Erweiterung des hohen Gehalts in der Tiefe bei den durchschneidenden Strukturen hinweist und zusätzliche strategische und tiefere Bohrungen im Jahr 2021 ermöglichen wird.

    Abb. 1: Karte von Gold-Silber-Ressourcengebieten

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54930/2021-1-4BenchmarkNewsRelease-2020Summary(finalv2)_de_PRCOM.001.jpeg

    **Die dargestellten Tonnen, Gehalte und Unzen sind ein Explorationsziel und haben konzeptionellen Charakter. Es wurden nicht genügend Explorationen durchgeführt, um eine Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass das Ziel als Mineralressource abgegrenzt wird. Das Ziel wurde nicht im Hinblick auf angemessene Perspektiven für einen zukünftigen wirtschaftlichen Abbau evaluiert, da metallurgische Arbeiten und Bohrungen geplant und im Gange sind.

    Neue Entdeckung und Explorationsziele
    Die systematischen Explorationen durch Benchmark im gesamten Konzessionsgebiet sind weiterhin äußerst erfolgreich bei der Erweiterung der Pipeline an Erkundungsgebieten mit neuen Entdeckungen von mineralisierten Zonen und Explorationszielen, die auch das Potenzial aufweisen, zu zukünftigen Satellitenlagerstätten am Rande der Ressourcengebiete Cliff Creek, Dukes Ridge und AGB entwickelt zu werden (Abbildung 1). Gesteinsproben, die in neuen Entdeckungs- und Explorationszonen entnommen wurden, ergaben hochgradige Ergebnisse in Gesteinsschürfproben von bis zu 27,90 Gramm Gold und 2.610 Gramm Silber pro Tonne. Diese Zonen umfassen zwei neue fortgeschrittene Entdeckungsziele, die als Marmot und Silver Pond identifiziert wurden. Benchmark hat ein erstes Bohrprogramm für 2020 erfolgreich abschlossen, das fünf bzw. neun Bohrlöcher bei Marmot und Silver Pond umfasste. Im Jahr 2020 wurden neue Explorationszonen identifiziert, einschließlich LaLa und Giffords Edge, die sich in der Nähe der Entdeckung Marmot befinden. Angesichts des kontinuierlichen Explorationserfolgs im gesamten 140 Quadratkilometer großen Landpaket erkennt Benchmark das Potenzial, die Ressource durch das Hinzufügen von Satelliten-Ressourcenzielen beträchtlich zu steigern. Die Bohrergebnisse von Marmot und Silver Pond werden nach dem Erhalt der Analyseergebnisse und deren Interpretation veröffentlicht. Die Zusammenstellung aller regionalen Arbeiten hinsichtlich der Erschließung neuer Ziele und anschließender Entdeckungen beinhaltet Folgendes:

    – 2.225 Explorationsbodenproben – zahlreiche neue Explorationsziele identifiziert
    – 651 Gesteinsschürf- und -splitterproben – bis zu 27,90 g/t Au und 2.610 g/t Ag bzw. 58,53 g/t AuÄq*
    – > 7 km² umfassende detaillierte geologische Kartierungen bei Silver Pond zur Definierung von Alterationszonen und strukturellen Grenzen
    – Magnet-Bodenuntersuchungen auf 171 km Luftlinie in Zonen Silver Pond und Marmot – Beschreibung möglicher Verwerfungszonen
    – 3-D-IP-Untersuchung auf 2,5 km² bei Silver Pond – Anomalien der Widerstandsfähigkeit und der übereinstimmenden Aufladbarkeit, die mit kartierten Alterations- und Verwerfungszonen übereinstimmen, wodurch Ziele für zukünftige Bohrungen identifiziert werden
    – Erste Bohrprogramme
    o Silver Pond – 9 Bohrlöcher (3.914 m)
    o Marmot – 5 Bohrlöcher (1.434 m)

    Abb. 2: Karte von Projektzielen

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54930/2021-1-4BenchmarkNewsRelease-2020Summary(finalv2)_de_PRCOM.002.png

    * Der Goldäquivalentwert (AuÄq) wurde unter Verwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 80:1 berechnet.
    **Die dargestellten Tonnen, Gehalte und Unzen sind ein Explorationsziel und haben konzeptionellen Charakter. Es wurden nicht genügend Explorationen durchgeführt, um eine Mineralressource zu definieren, und es ist ungewiss, ob weitere Explorationen dazu führen werden, dass das Ziel als Mineralressource abgegrenzt wird. Das Ziel wurde nicht im Hinblick auf angemessene Perspektiven für einen zukünftigen wirtschaftlichen Abbau evaluiert, da metallurgische Arbeiten und Bohrungen geplant und im Gange sind.

    Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung
    Die Ergebnisse zu den Proben wurden von ALS Global Laboratories (Geochemische Abteilung) in Vancouver, Kanada (einem ISO/IEC 17025:2017-zertifizierten Betrieb) analysiert. Die Probenahme erfolgte durch Mitarbeiter der Firma unter der Leitung von Rob L’Heureux, P.Geol. Beim Transport und bei der Einlagerung sämtlicher Proben wird eine sichere Überwachungskette gewährleistet. Der Goldgehalt wurde anhand einer Flammprobe mit Atomemissionsspektrometrie und soweit erforderlich abschließend noch gravimetrisch untersucht (+10 g/t Au). Bei allen Proben erfolgte ein Aufschluss mit vier Säuren mit einer 48-Element-ICP-MS-Analyse, Silber- und Basismetallwerte über dem Grenzwert wurden nochmals anhand der Atomabsorption oder Emissionsspektrometrie ausgewertet. Gesteinssplitterproben aus Ausbissen/Grundgestein sind naturgemäß selektiv und möglicherweise nicht repräsentativ für die im Projektgelände vorhandene Mineralisierung.

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Michael Dufresne, M.Sc., P.Geol., P.Geo., in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Über Benchmark Metals
    Benchmark ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Nachweis und die Erschließung des beachtlichen Ressourcenpotenzials des Gold-Silberprojekts Lawyers gerichtet ist. Das Projekt befindet sich in der ertragreichen Region Golden Horseshoe im Norden von British Columbia (Kanada). Die Aktien des Unternehmens werden in Kanada an der TSX Venture Exchange, in den Vereinigten Staaten im OTCQB Venture Market und in Europa an der Tradegate Exchange gehandelt. Benchmark wird von erfahrenen Fachleuten der Rohstoffbranche geleitet, die bereits Erfolge beim Ausbau von Explorationsprojekten, ausgehend von den Basisarbeiten bis hin zur Produktionsreife, vorweisen können.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/54930/2021-1-4BenchmarkNewsRelease-2020Summary(finalv2)_de_PRCOM.003.png
    www.metalsgroup.com
    Benchmark ist Teil der Metals Group of Companies, die von einem preisgekrönten Team von Fachleuten geleitet wird, die sich durch technische Exzellenz, sorgfältige Projektauswahl und kompromisslose Unternehmensführung auszeichnen und nachweislich in der Lage sind, Investitionsmöglichkeiten zu erkennen und zu nutzen und für die Aktionäre Renditen zu erzielen..

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS
    John Williamson e.h.

    John Williamson, Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Jim Greig
    E-Mail: jimg@BNCHmetals.com
    Telefon: +1 604 260 6977

    DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

    Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Vermutungen und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt genannt wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt dieser Pressemeldung. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton
    Kanada

    Pressekontakt:

    Benchmark Metals Inc.
    Suite 210, 8429 24th St. NW
    T6P 1L3 Edmonton


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Benchmark stellt Zusammenfassung zum Jahresende sowie Wachstumskatalysatoren im Jahr 2021 bei seinem Gold-Silber-Projekt Lawyers bereit

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen