• Um einen der wichtigsten Stoffe in der Landwirtschaft kümmern sich Unternehmen wie etwa Chatham Rock Phosphate

    Die Weltbevölkerung wird auch in der Zukunft wachsen und sie will ernährt werden. Um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und die landwirtschaftliche Produktion zu steigern, sind Düngemittel notwendig, insbesondere neben Kali und Stickstoff ist Phosphat unverzichtbar.

    Chatham Rock Phosphate (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW), ein kanadisches Unternehmen hat nun die in Französisch-Polynesien ansässige Avenir Makatea Pty erworben. Damit könnte nach einigen ruhigen Jahren Fantasie in den Aktienkurs von Chatham Rock Phosphate kommen. Dies zur Freude der Anleger und es könnte neue Investoren anziehen.

    Die Fusion stellt die Gründung eines neuen umwelt- und kulturell einwandfreien Phosphatunternehmens dar. Chatham Rock Phosphate besitzt in Neuseeland die einzige Ressource für umweltfreundlichen Phosphatdünger, nämlich das Unterwasser-Phosphatprojekt Chatham Rise. Besonders der extrem niedrige Cadmiumgehalt spricht für die Ressource.

    Die Regelungen, wie viel Cadmium in Phosphatdüngeprodukten enthalten sein darf, werden immer strenger. Mit den in der EU verschärften Regeln aus dem Jahr 2019 wird sichergestellt, dass nur Produkte mit geringem Cadmiumgehalt in der EU verkauft werden dürfen. Denn Cadmium beherbergt gewisse Gesundheitsrisiken. So dürfte auch der Bedarf für Cadmium-arme Phosphate weltweit steigen. Somit ist die Qualität des Phosphats von Chatham Rock Phosphate ein bedeutender Pluspunkt.

    Chatham Rise ist die einzige heimische Phosphatquelle für Neuseeland, damit national bedeutsam. Die hohe landwirtschaftliche Produktivität Neuseelands ist mit einem großen Bedarf an Düngemitteln wie Phosphat verbunden.

    Aktuell arbeitet Chatham Rock Phosphate an der Umweltgenehmigung bei seinem Chatham Rise-Projekt, dabei bezieht Chatham Rock Phosphate die Maori-Gemeinschaft ein. Dieses Projekt verfügt über eine Bergbaugenehmigung bezüglich des Gebietes vor der Küste Neuseelands und es umfasst 820 Quadratkilometer. Chatham Rise liegt rund 450 Kilometer östlich von Christchurch in einer Wassertiefe von 400 Meter. Durch die Fortschritte in der Offshore-Extraktionstechnologie kann diese Ressource geerntet werden. Es handelt sich um Knötchen, die sich auf dem Meeresboden befinden.

    Indem Chatham Rock Phosphate nun Avenir Makatea übernimmt, kann dessen Phosphatprojekt, die Gewinnung von Phosphat von der Insel Makatea weiter vorangetrieben werden. Makatea ist eine Koralleninsel, die zu Französisch-Polynesien gehört und 24 Quadratkilometer umfasst. Bereits zwischen 1917 und 1964 wurde hier Phosphat abgebaut. Makatea gehört zu den ergiebigsten Phosphatinseln des Pazifiks.

    Auch das Makatea-Projekt punktet mit der wichtigen Cadmium-Armut und das Phosphat verdient damit einen Preisaufschlag. Für das Makatea-Phosphat liegt eine OMRI-Zertifizierung (Organic Materials Review Institute) vor, die dafür sorgt, dass das Phosphat auch auf dem US-amerikanischen und kanadischen Bio-Markt verkauft werden kann. Phosphat-Proben wurden auch bereits an mögliche Großkunden in Australien ausgeliefert.

    Begonnen hat die Entwicklung des Makatea-Projektes bereits im Jahr 2013. Aktuell ist die öffentliche Untersuchung der nächste Schritt und erwartet wird eine 50-jährige Bergbaukonzession etwa im Dezember 2021. Auch bei diesem Projekt ist die Zusammenarbeit mit der Regierung und der einheimischen Bevölkerung ein wichtiger Aspekt. Die Rückgewinnung von Phosphat wird als Mittel zur Sanierung des zuvor abgebauten Landes genutzt. Gleichzeitig wird die Entwicklung von Ökotourismus auf der Insel Makatea gefördert.

    Chatham Rock Phosphate hat den Fortschritt von Avenir Makatea seit Jahren auf dem Schirm. Hauptvorteil sei, so das Management von Chatham Rock Phosphate, dass das eigene Portfolio um ein Onshore-Projekt wächst. Und dieses vor allem schneller in Richtung Produktion vorangetrieben werden kann als das Chatham Rise-Projekt.

    Mit zwei Projekten ist Chatham Rock (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW) nun ungleich besser aufgestellt als noch vor ein paar Monaten. Dies könnte in den kommenden Monaten Investoren anziehen und den Aktienkurs beleben. Dies ist umso wichtiger, da für das Vorantreiben der Projekte wohl weiter frisches Kapital benötigt wird. Die Aktie ist zwar spekulativ, das Chance-Risiko-Profil aus heutiger Sicht jedoch positiv zu werten.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Chatham Rock Phosphate (ISIN: CA1621631094, WKN: A2DMKW), ein kanadisches Unternehmen hat nun die in Französisch-Polynesien ansässige Avenir Makatea Pty erworben. Damit könnte nach einigen ruhigen Jahren Fantasie in den Aktienkurs von Chatham Rock Phosphate kommen.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Ernährungs-Sicherung für die Welt mit dem Nährstoff Phosphat

    veröffentlicht auf Link im Web am 19. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen