• Beim globalen Silberbergbau nimmt Mexiko die Führungsrolle ein und es besitzt für Bergbaugesellschaften wie etwa Defiance Silver große Vorteile

    Über 500 Jahre alt ist die Bergbautradition in Mexiko. Die dortige Silberproduktion hat politische Wirren und Ungemach überstanden. Das wird auch bei der Corona-Virenkrise so sein. Der weltweit führende Silberproduzent und -exporteur ist auch in Lateinamerika beim Gold auf dem zweiten Platz. Das Wachstum der Branche gründet sich gerade in den letzten Jahren vor allem auf das Engagement kanadischer Junior-Explorationsgesellschaften. Diese machen rund 80 Prozent der aktiven Explorationen in Mexiko aus. Zu den in Mexiko tätigen Unternehmen gehört die kanadische Defiance Silver (ISIN: CA2447672080; WKN: A1JQW5), ein auf Silber fokussiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen.

    Zwei große Projekte in Mexiko stehen auf dem Plan. Einmal das hochwertige Silberprojekt San Acacio in der historischen Bergbauregion Zacatecas und einmal das Kupfer-Gold-Projekt Tepal in Michoacan, ein Tagebauprojekt. Bei Tepal kann, und das gibt es nicht oft, die Unze Gold für unter 400 US-Dollar (AISC) gefördert werden. Diese extrem niedrigen Kosten sind ein enormer Pluspunkt. Das Projekt ist auch bereits weit fortgeschritten und stellt ein potenzielles Übernahmeziel für Produzenten dar. Laut der Vormachbarkeitsstudie beträgt die Ressource 1,8 Millionen Unzen Gold sowie 818 Millionen Pfund Kupfer, wobei noch Erweiterungsmöglichkeiten gegeben sind.

    Das Silberprojekt San Acacio von Defiance Silver liegt in einem der größten Silberabbaugebiete weltweit, im Fresnillo-Silbergürtel. Genauer gesagt in der historischen Mine San Acacio, die sich im Silbergebiet Zacatecas befindet. Diese historische Mine kontrolliert 65 Prozent des gesamten Veta Grande-Adersystems, das seit der Entdeckung im Jahr 1546 mehr als 200 Millionen Unzen Silber hervorgebracht hat. Das San Acacio-Silber-Gold-Projekt enthält rund 17 Millionen Unzen Silber (abgeleitet) und besteht aus 24 Mineralkonzessionen. Defiance Silver plant seine San Acacio-Liegenschaft entlang der 5,6 Kilometer langen Konzession zu entwickeln. Durch aggressive Explorationsbohrungen sollen die Silberressourcen erhöht werden.

    Mexiko ist ein guter Platz für Bergbaugesellschaften. Denn Minen-Lizenzen werden schnell innerhalb von sechs bis acht Monaten erteilt, während es in Nordamerika fünf bis zehn Jahre dauert. Die Löhne für die Arbeitskräfte sind etwa um 60 bis 80 Prozent günstiger als im nördlichen Amerika.

    Der Silberstaat Zacatecas, wo das San Acacio-Projekt liegt, ist übrigens für 17 Prozent des weltweiten Silbers verantwortlich. Zacatecas ist auch die Heimat der größten primären Silbermine der Welt, der Fresnillo-Mine. Ziel von Defiance Silver ist es, die Projekte Zacatecas und Tepal zu führenden mexikanischen Silber- und Goldliegenschaften auszubauen. Und das dürfte angesichts der hohen Gold- und Silberpreise eine gute Idee sein. Auch sehen die meisten Branchenkenner für die Zukunft Potenzial bei Gold und Silber. Denn ein Investment in diese Edelmetalle bietet Schutz. Während Fiat-Währungen abwerten, behält Gold seinen Wert. Eine drohende Inflation und die immensen Schuldenberge, die die Regierungen im Zuge der Corona-Krise angehäuft haben, sollten sich weiter günstig auf die Gold- und Silberpreise auswirken.

    Gerade bei den Gold- und Silbergesellschaften wie auch bei Defiance Silver dürfte daher heute besonderes Potenzial liegen. Denn oft haben diese Unternehmen die Entwicklung des Goldpreises noch nicht mitgemacht. Dadurch können sich große Chancen ergeben, wobei aber die grundsätzlichen Risiken bei Aktieninvestments zu beachten sind.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim
    Deutschland

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de

    Über 500 Jahre alt ist die Bergbautradition in Mexiko. Zu den in Mexiko tätigen Unternehmen gehört die kanadische Defiance Silver (ISIN: CA2447672080; WKN: A1JQW5), ein auf Silber fokussiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen. Zwei große Projekte in Mexiko stehen auf dem Plan. Einmal das hochwertige Silberprojekt San Acacio in der historischen Bergbauregion Zacatecas und einmal das Kupfer-Gold-Projekt Tepal in Michoacan, ein Tagebauprojekt.

    Pressekontakt:

    Redaktionsbüro
    Frau Ingrid Heinritzi
    Kapellenweg 1b
    83024 Rosenheim

    fon ..: 0803117995
    web ..: http://www.google.de
    email : 0803117995@t-online.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Silberland Mexiko, ein Muss – Corona zum Trotz

    veröffentlicht auf Link im Web am 19. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen