• – Hyperion Metals benennt weltweit führenden Materialwissenschaftler und Erfinder Dr. Kesh Keshavan in sein wissenschaftliches und technisches Advisory Board.
    – Dr. Keshavan ist ein hervorragender Materialwissenschaftler mit ausgezeichneter Erfolgsbilanz im Bereich der Verarbeitungstechnologien von der Erfindung bis zur vollständigen Kommerzialisierung. Dr. Keshavan verfügt über tiefgehende Industrieerfahrung als technischer Berater bei Schlumberger und als ein Director und Vice President bei Unternehmen von Schlumberger.
    – Aufgabe des wissenschaftlichen und technischen Beirats ist die Leitung von Hyperions technischen und wissenschaftlichen Projektentwicklungsaktivitäten für CO2-freie kritische Mineralienlieferketten.

    Hyperion Metals Limited (ASX: HYM) (Hyperion oder das Unternehmen) berichtet über die Stärkung seines wissenschaftlichen und technischen Advisory Boards (das Advisory Board) durch das neue Mitglied Dr. Kesh Keshavan.

    Dr. Kesh Keshavan, PhD, ist ein herausragender Materialwissenschaftler mit Industriehintergrund und Erfolgsbilanz bei der Erfindung und Kommerzialisierung neuer Technologien. Dr. Keshavan verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Bereich der superharten Werkstoffe, hat über 200 Patente und gilt als Most Cited Author; The Institute for Scientific Information.

    Zurzeit ist Dr. Keshavan President von Blacksand Technology LLC und Director of Development bei SuperMetalix, Inc., einem Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das den synthetischen superharten Werkstoff Tetride geschaffen und kommerzialisiert hat. Tetride ist ein Wolfram-Borid-Verbund, der 10x härter als Stahl ist. Dr Keshavan war zuvor Director, Materials Engineering bei Smith Bits (ein Schlumberger-Unternehmen); technischer Berater bei der Schlumbergers Drilling Group; Vice President für die Advanced Materials Group bei SII Mega Diamond und Vice President bei GeoDiamond Engineering & Manufacturing.

    Er hat einen Bachelor of Science der Bangalore University, einen B.S. in Metallurgie des Indian Institute of Science und einen Master und PhD in Materialwissenschaft der University of Kentucky. Dr. Keshavan ist Mitglied der American Society for Metals, der American Society for Testing and Materials, der Society for Petroleum Engineers International und er ist der Director des R&D Technical Committee – Society of Petroleum Engineers.

    Anastasios Arima, Managing Director von Hyperion Metals, über das neue Mitglied im wissenschaftlichen und technischen Advisory Board:

    Ich freue mich sehr, dass Dr. Keshavan nun Mitglied von Hyperion Metals wissenschaftlichem und technischem Advisory Board ist. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung als leitender Angestellter mit einer außergewöhnlichen Erfolgsbilanz als wissenschaftlicher und erfolgreicher Erfinder wird Dr. Keshavan für Hyperion von unschätzbarem Wert sein, wenn wir die bahnbrechende HAMR-Technologie für Titanpulver mit geringer bis keiner CO2-Intensität ausweiten und kommerzialisieren.

    Dr. Keshavans Benennung zeigt, dass wir schnell ein Team aus führenden Materialwissenschaftlern aufbauen, die den Sektor der kohlenstoffarmen Metalle und des 3D-Drucks transformieren wollen. Dieses Team und die bahnbrechende HAMR-Technologie haben das Potenzial, die Marktdurchdringung der Titanmetall und -pulver in den Sektoren Raumfahrttechnologie, EV, Medizin und Verteidigung zu beschleunigen.

    Zu dieser Benennung und Verbindung zu Hyperion Metals sagte Dr. Keshavan:

    Ich freue mich, mit dem Team von Hyperion Metals zusammenzuarbeiten. In den letzten vierzig Jahren war ich aktiv an Forschung, Erfindung und Kommerzialisierung von Hochleistungsmaterialien beteiligt. Die HAMR-Technologie bietet das Potenzial, den Markt für Hochleistungsmetalle und -pulver dank der Produktion eines hochwertigen Titanmetalls mit geringerem Energieverbrauch, niedrigeren Kosten und mit besseren Produktqualitäten zu revolutionieren.

    Diese Pressemitteilung wurde vom Managing Director zur Veröffentlichung genehmigt.

    ENDE

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Anastasios (Taso) Arima, Managing Director
    +1 347 899 1522
    info@hyperionmetals.us
    hyperionmetals.us

    Dominic Allen, Corporate Development
    +61 468 544 888
    info@hyperionmetals.us
    hyperionmetals.us

    Über Hyperion Metals
    Die Mission von Hyperion besteht darin, der führende Entwickler von CO2-freien, nachhaltigen, kritischen Materiallieferketten für moderne amerikanische Industrien zu sein, einschließlich Luft- und Raumfahrt, Elektrofahrzeuge und 3-D-Druck.

    Das Unternehmen besitzt eine 100-Prozent-Beteiligung am Projekt Titan, das fast 4.000 Acres an Konzessionsgebieten mit Titan, Seltenerdmetallen, hochgradigem Quarzsand und zirkonreichen Mineralsanden im US-Bundesstaat Tennessee umfasst. Das Projekt Titan befindet sich in einer strategisch günstigen Lage im Südosten der USA, mit einer kostengünstigen Straßen-, Eisenbahn- und Wasserlogistik, die es mit erstklassigen Fertigungsindustrien verbindet.

    Hyperion hat sich eine Option auf die exklusive Lizenz zur Herstellung von CO2-armem Titanmetall mittels der bahnbrechenden HAMR-Technologie gesichert. HAMR wurde von Dr. Z. Zak Fang und dessen Team an der University of Utah mit staatlicher Finanzierung durch ARPA-E erfunden. Die HAMR-Technologie hat das Potenzial nachgewiesen, Titanpulver mit geringer bis keiner CO2-Intensität, einem deutlich geringeren Energieverbrauch, deutlich niedrigeren Kosten und mit Produktqualitäten zu produzieren, die die aktuellen Industriestandards übertreffen.

    Hyperion hat eine Absichtserklärung hinsichtlich einer Partnerschaft mit Energy Fuels unterzeichnet, die den Aufbau einer ganzheitlichen, gesamtamerikanischen Lieferkette für Seltenerdmetalle anpeilt. Im Rahmen der Absichtserklärung wird die potenzielle Lieferung von Seltenerdmetallen vom Projekt Titan von Hyperion an Energy Fuels zur wertsteigernden Verarbeitung in der Mühle White Mesa von Energy Fuels bewertet werden. Seltenerdmetalle werden als kritische Materialien für die Herstellung von Magneten, die für Windturbinen, Elektrofahrzeuge, Unterhaltungselektronik und militärische Anwendungen unverzichtbar sind, überaus geschätzt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58093/Hyperion_280421_DEPRcom.001.png

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hyperion Metals Limited
    Patrick Glovac
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA
    Australien

    email : info@hyperionmetals.us

    Pressekontakt:

    Hyperion Metals Limited
    Patrick Glovac
    Level 9, 28 The Esplanade
    6000 Perth, WA

    email : info@hyperionmetals.us


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Hyperion erweitert sein wissenschaftliches und technisches Advisory Board

    veröffentlicht auf Link im Web am 28. April 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen