• Karora wird am 7. Mai 2021 um 10:00 Uhr (Eastern Time) eine Telefonkonferenz/Webcast veranstalten, um die Ergebnisse für das erste Quartal 2021 zu besprechen. Nordamerikanische Anrufer wählen bitte: 1-888-231-8191, internationale Anrufer wählen bitte: (+1) 647-427-7450. Für den Webcast dieser Veranstaltung klicken Sie [hier] (Replay-Zugangsinformationen unten).

    TORONTO, 7. Mai 2021 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR) (Karora“ oder das Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/) veröffentlicht ihre Finanzergebnisse und den Rückblick auf die Aktivitäten für die drei Monate zum 31. März 2021. Sofern nicht anders angegeben, sind alle Beträge in kanadischen Dollar. Weitere Informationen finden Sie in Karoras Management’s Discussion & Analysis (MD&A“, Lagebericht) und in den ungeprüften verkürzten Zwischenabschlüssen für die drei Monate zum 31. März 2021 und 2020.

    Die wichtigsten Punkte

    – Die konsolidierte Goldproduktion im ersten Quartal 2021 von 24.694 Unzen und der Goldabsatz von 25.547 Unzen entsprachen genau dem Budget und positionierten das Unternehmen gut, um die Prognosen für 2021 zu erfüllen. Die konsolidierte Prognose der Goldproduktion für das Gesamtjahr 2021 von 105.000 bis 115.000 Unzen wird beibehalten (es wird keine wesentliche Betriebsunterbrechung infolge des COVID-19-Virus angenommen).
    – Im ersten Quartal 2021 standen die konsolidierten All-in-Sustaining-Costs (AISC)1 von 1.049 USD pro Unze im Einklang mit der Prognose für das Gesamtjahr 2021 von 985 bis 1.085 USD pro Unze und gab das Tempo für eine anhaltend starke Kostenperformance im Jahr 2021 vor.
    – Nettogewinn von 5,6 Mio. Dollar oder 0,04 Dollar pro Aktie für das erste Quartal 2021 gegenüber 0,5 Mio. Dollar im ersten Quartal 2020. Der Gewinn des ersten Quartals wurde durch einen nicht zahlungswirksamen nicht realisierten Wechselkursverlust von 4,5 Mio. Dollar (oder 0,03 Dollar pro Aktie) negativ beeinflusst.
    – Bereinigter Gewinn1 von 8,1 Mio. Dollar oder 0,06 Dollar pro Aktie für das erste Quartal 2021.
    – Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA)1 belief sich im ersten Quartal 2021 auf 21,2 Mio. Dollar oder 0,15 Dollar je Aktie, was einer Steigerung von 1,8 Mio. Dollar gegenüber 19,4 Mio. Dollar im ersten Quartal 2020 entspricht.
    – Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit von 18,7 Mio. Dollar oder 0,13 Dollar pro Aktie, eine Steigerung von 53 % gegenüber 12,2 Mio. Dollar im ersten Quartal 2020.
    – Cash-Position und Bilanz: Karora beendete das erste Quartal 2021 mit einer starken Cash-Position von 76,7 Mio. Dollar und einem Betriebskapital von 63,2 Mio. Dollar, das gegenüber dem 31. Dezember 2020 um 3,0 Mio. Dollar etwas niedriger bzw. um 6,4 Mio. Dollar etwas höher war. Der Rückgang der Cash-Position beruhte auf dem Zeitpunkt der geplanten Investition in Karoras Assets im Rahmen des Kapitalprogramms 2021 sowie auf einer geplanten Barzahlung in Höhe von 2,5 Mio. USD an Maverix Metals als Teil des im Jahr 2020 angekündigten Royalty-Rückkaufabkommens für Beta Hunt.
    – Phase I zur Erweiterung der Aufbereitungsanlage zur Erhöhung der Kapazität um 15 % oder 550 Tonnen pro Tag auf 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr ist dem Zeitplan voraus, da bereits eine jährliche Aufbereitungsrate von 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr erreicht wurde (gegenüber der vorherigen Kapazität von 1,4 Millionen Tonnen pro Jahr) erreicht wurde.
    – In Beta Hunts Larkin-Zone durchteuften Bohrungen 19,0 g/t Gold über 9,0 m, einschließlich 542 g/t über 0,3 m, Bohrung EL-EA2-023E, wobei im Bohrkern eine sichtbare Goldvererzung beobachtet wurde. Die Entdeckung der Larkin-Zone wurde im September 2020 bekannt gegeben.

    Zweite neue hochgradige Nickelentdeckung in Beta Hunt in den letzten sechs Monaten, bekannt als Gamma Zone – 50C, in der die Bohrung G50-22-005E 1,6 % Nickel über 4,6 m, einschließlich 18,4 % Nickel über 2,2 m durchteufte. Die Bohrungen, die auf Nickel abzielten, durchteuften auch die Goldvererzung oberhalb und unterhalb des 50C Trough (Trog) und legen nahe, dass sich das goldvererzte System Beta Hunt vom nördlichen Ende der A-Zone über eine Streichlänge von mehr als 3,5 km erstreckt.

    Im Prospektionsgebiet Lake Cowan lieferten Aircore-Bohrungen auf dem Trockensalzsee einen Abschnitt von 1,35 g/t Gold über 50 m, einschließlich 3,64 g/t über 16 m, Bohrung HIGA8864, ein hervorragendes Ergebnis der ersten Bohrungen in diesem nur wenig erkundeten Gebiet.

    Aus dem Goldprojekt Spargos Reward wurden weiterhin starke Bohrergebnisse bekannt gegeben, darunter 6,1 g/t über 14,0 m in Bohrung SPDD0003, was laut Interpretation die These des abtauchenden hochgradigen Gold-Erzfalls bestätigte, indem der Erzfall in Fallrichtung auf über 300 m ausgedehnt wurde (bleibt in Fallrichtung offen).

    Paul Andre Huet, Chairman & CEO, kommentierte: Ich bin mit der Leistung von Karora im ersten Quartal zufrieden, die uns auf eine sehr solide Grundlage stellt, um unsere Prognose der Goldproduktion für das Gesamtjahr 2021 zwischen 105.000 und 115.000 Unzen und einen AISC1 von 985 bis 1.085 USD pro verkaufter Unze zu erreichen. Die Goldproduktion im ersten Quartal von knapp unter 25.000 Unzen lag genau im Plan, während wir in Higginsville Central neue höhergradige Bergbaugebiete Gehalt vorbereiteten. Wie bereits erwähnt, erwarten wir im Laufe des Jahres 2021 vierteljährliche Gehaltsverbesserungen aufgrund von Spargos und Two Boys, wodurch wir die Produktion in der zweiten Jahreshälfte steigern werden.

    Nachdem ich kürzlich nach meinem Umzug nach Australien den Minenstandort besucht habe, freue ich mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Phase I der Erweiterung der Aufbereitungsanlage dem Zeitplan weit voraus ist. Wir haben bereits eine jährliche Produktionsrate von 1,5 Millionen Tonnen pro Jahr erreicht. Nach Abschluss der Phase-I-Erweiterung wird sich die Produktionskapazität in unserer Aufbereitungsanlage in Higginsville im Jahr 2021 um etwa 15 % oder 550 Tonnen pro Tag auf 1,6 Millionen Tonnen pro Jahr erhöhen, verglichen mit der vorherigen Kapazität von 1,4 Millionen Tonnen pro Jahr.

    Karora erzielte im ersten Quartal 2021 eine solide finanzielle Leistung mit einem bereinigten EBITDA von 21 Mio. Dollar oder 0,15 Dollar pro Aktie, einem operativen Cashflow von 19 Mio. Dollar oder 0,13 Dollar pro Aktie und einem konsolidierten AISC1 von 1.049 USD pro verkaufter Unze. Der Nettogewinn von 5,6 Mio. Dollar oder 0,04 Dollar pro Aktie wurde durch einen nicht realisierten nicht zahlungswirksamen Wechselkursverlust von 4,5 Mio. Dollar oder 0,03 Dollar pro Aktie negativ beeinflusst, der hauptsächlich auf konzerninterne Kredite aufgrund von Währungsschwankungen gegenüber dem Vorquartal zurückzuführen war. Wir bekräftigen, dass es sich um nicht realisierte konzerninterne Kredite handelt, da wir kein Bargeld aus der australischen Geschäftseinheit überweisen. Um diese Schwankungen bereinigt betrug der Gewinn 8,1 Mio. Dollar oder 0,06 Dollar je Aktie. Auf der Kostenseite verzeichneten wir trotz geplanter niedrigerer Gehalte im ersten Quartal einen weiteren starken dreimonatigen Zeitraum disziplinierter Kostenkontrolle mit einem AISC von 1.049 USD pro Unze, der innerhalb unseres Prognosebereichs für 2021 liegt.

    Mit Karoras starkem Kassenbestand von 76,7 Mio. USD zum Ende des ersten Quartals und einem Großteil der Vorarbeiten zur Erschließung höhergradiger Abbaubereiche im Rest des Jahres 2021 sind wir in einer sehr starken Position, um unsere organischen Wachstumszusagen für das Jahr 2021 zu erfüllen. In diesem Zusammenhang freue ich mich darauf, später im zweiten Quartal dem Markt unser mehrjähriges Wachstumsprofil vorzustellen.“

    1. Non-IFRS: Die Definition und Überleitung dieser Kennzahlen sind im Abschnitt 17 der MD&A von Karora vom 7. Mai 2021 unter Non-IFRS Measures enthalten.

    COVID-19-Protokolle

    Als Reaktion auf die globale COVID-19-Pandemie haben die Protokolle und Notfallpläne von Karora die Auswirkungen der Pandemie gemildert. Karoras Betriebe setzten ihre Arbeit auf dem erwarteten Niveau fort, was mit den Prognosen des Unternehmens für das erste Quartal 2021 innerhalb der Prognosen für das Gesamtjahr 2021 in Einklang steht. Karoras anhaltende Reaktion auf die COVID-19-Pandemie priorisiert weiterhin die Sicherheit seiner Belegschaft und der Gastgemeinden und mindert gleichzeitig mögliche betriebliche Auswirkungen.

    Betriebsergebnisse

    Tabelle 1 – die wichtigsten Betriebsergebnisse für die Zeiträume zum 31. März 2021 und 2020
    Drei Monate mit
    Ende 31.
    M
    ärz
    2021 2020
    Goldbergbaubetriebe (konsolidiert)
    Aufbereitete Tonnage (000s) 371 314
    Ausbringungsrate 93% 93%
    Aufbereitetes Gold, Gehalt (g/t Au) 2,16 2,35
    Produziertes Gold (Unzen) 24.694 24.816
    Verkauftes Gold (Unzen) 25.547 24.626
    Durchschnittlich realisierter Preis (US $1.762 $1.493
    $/Unze
    verkauft)

    Betriebliche Cash-Kosten (US $/verkaufte Unze)$952 $965
    1

    All-in sustaining cost (AISC) (US $/verkaufte $1.049 $1.101
    Unze
    )1
    Gold (Beta Hunt Mine)1
    Aufbereitete Tonnage (000s) 233 186
    Aufbereitetes Gold, Gehalt (g/t Au) 2,63 2,58
    Produziertes Gold (Unzen) 18.261 17.170
    Verkauftes Gold (Unzen) 18.754 17.078
    Cash-Betriebskosten (US $/verkaufte Unze)1 $899 $944
    Gold (HGO Mine)
    Aufbereitete Tonnage (000s) 138 128
    Aufbereitetes Gold, Gehalt (g/t Au) 1,57 2,00
    Produziertes Gold (Unzen) 6.433 7.646
    Verkauftes Gold (Unzen) 6.793 7.548
    Cash-Betriebskosten (US $/verkaufte Unze)1 $1.100 $1.013
    1. Non-IFRS: Die Definition und Abstimmung dieser Kennzahlen sind im Abschnitt 14 der MD&A von Karora vom 7. Mai 2021 unter Non-IFRS Measures enthalten.

    Gemeinsame Bergbaubetriebe

    Im ersten Quartal 2021 wurden in Karoras Goldbergbaubetrieben 371.000 Tonnen Material mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2,16 g/t aufbereitet, um 24.694 Unzen Gold zu produzieren. Dies ist das siebte Quartal in Folge, in dem das Unternehmen seit dem Erwerb der Higginsville-Aufbereitungsanlage Mitte 2019 eine konstante Produktion von rund 25.000 Unzen Gold erzielte. Die Cash-Betriebskosten für das erste Quartal betrugen 952 USD pro Unze.

    Das Beschickungsmaterial der Aufbereitungsanlage bestand zu ungefähr 63 % aus Material aus dem Untertageabbau Beta Hunt und zu 37 % aus Material aus dem Tagebau von Higginsville Central, verglichen mit durchschnittlich 55 % von Beta Hunt und 45 % von HGO im Jahr 2020. Die erhöhte Gewichtung von Beta Hunt-Material beruhte in erster Linie auf der Steigerung der Produktivität in Beta Hunt und einem geringeren Beitrag von Higginsville Central als Teil des geplanten laufenden Übergangs zu höhergradigen Abbaubereichen im Laufe des Jahres 2021.

    Beta Hunt

    Die Produktion für das erste Quartal 2021 betrug 219.000 Tonnen abgebautes Material ein Anstieg von 33 % gegenüber dem ersten Quartal 2020, und 233.000 Tonnen aufbereitetes Material, ein Anstieg von 25 % gegenüber dem ersten Quartal 2020. Die Goldproduktion betrug 18.261 Unzen und die Cash-Betriebskosten lagen bei 899 USD pro verkaufter Unze.

    Die gesteigerte Produktion spiegelt direkt die verbesserten Bergbautechniken und ein abgestuftes Programm zum Austausch und zur Aufrüstung des Geräteparks wider, einschließlich der Aufnahme eines Untertageladers CAT R2900 und zweier CAT AD60-Lastwagen in den Bergbaufuhrpark. Für 2021 sind zwei weitere Untertagelader CAT R2900 und zwei CAT AD60-Lkws geplant, die im Rahmen des weiteren Produktionsanstiegs im Jahr 2021 benötigt werden. Der erste dieser beiden neuen Lkws hat kürzlich im Mai seine erste Erzladung in Beta Hunt transportiert.

    Die Nickelproduktion ist derzeit auf verbleibende Nickelressourcen südlich der Alpha Fault (Verwerfung) beschränkt. Die jüngsten Bohrungen haben jedoch eine Reihe neuer Bereiche identifiziert, darunter die Entdeckung eines hochgradigen 30C Nickel Trough (Trog), wo die Produktion möglicherweise gesteigert werden kann.

    Darüber hinaus gab Karora am 6. April 2021 in Beta Hunt die zweite neue Entdeckung von hochgradigem Nickel in den letzten sechs Monaten bekannt, die als Gamma Zone – 50C bekannt ist. Dort durchteufte die Bohrung G50-22-005E 11,6 % Nickel über 4,6 m, einschließlich 18,4 % Nickel über 2,2 m. Die Bohrungen, die auf Nickel abzielten, durchteuften auch die Goldvererzung oberhalb und unterhalb des 50C Trough und legen nahe, dass sich das goldvererzte System Beta Hunt vom nördlichen Ende der A-Zone über eine Streichlänge von mehr als 3,5 km erstreckt.

    Higginsville („HGO“) Central

    Während des ersten Quartals wurden 138.000 Tonnen HGO-Material mit einem durchschnittlichen Gehalt von 1,57 g/t aufbereitet, um 6.433 Unzen Gold zu produzieren. Die Cash-Betriebskosten lagen bei 1.100 USD pro verkaufter Unze.

    Im ersten Quartal 2021 belief sich die Minenproduktion von Hidden Secret auf 141.078 Tonnen, und die metallurgischen Ausbringungsraten entsprachen den Erwartungen von 92 bis 93 %. In Mousehollow begannen im Laufe des Quartals die Arbeiten zur Gehaltskontrolle, die wertvolle zusätzliche betriebliche Flexibilität für die Optimierung des Beschickungsmaterials für die Aufbereitungsanlage bieten.

    Da sich der Bergbau in Higginsville Central hauptsächlich auf Hidden Secret konzentrierte, wurde im ersten Quartal 2021 in Baloo nur eine minimale Produktion erzielt. Die Minenproduktion von Baloo belief sich im Quartal auf 21.355 Tonnen. Eine Neuoptimierung der Grube wurde mit einer zusätzlichen im nördlichen Teil der Grube identifizierten Vererzung durchgeführt, was die Entwicklung einer neuen Rampe aus dem Süden vorangetrieben hat, damit zusätzliches Tagebaumaterial in der nordöstlichen Ecke abgebaut werden kann. Karora bewertet weiterhin das Untertagepotenzial von Baloo.

    Bei Two Boys wurden die Entwässerungs- und Erkundungsarbeiten im ersten Quartal 2021 erheblich vorangetrieben. Der Bergbau soll planmäßig im zweiten Quartal 2021 beginnen.

    Karora zielt weiterhin auf die Entwicklung einer Startergrube in der hochgradigen Aquarius-Lagerstätte ab, die sich weniger als zwei Kilometer von der HGO-Aufbereitungsanlage entfernt befindet. Wie bereits berichtet, wurden bei oberflächennahen Bohrungen eine Reihe hochgradiger deszendenter Goldabschnitte identifiziert, darunter 43,5 g/t über 3,0 m und 5,7 g/t über 6,0 m (siehe Karora-Pressemitteilung vom 9. November 2020). Für den Zugang zur höhergradigen untertägigen Goldvererzung wird eine Startergrube entwickelt. Die Entwicklung der Aquarius-Startergrube könnte bereits Mitte 2021 beginnen.

    Die bestehende historische Ressource1,2 in Aquarius beläuft sich auf 20.000 Tonnen mit 19,5 g/t (nachgewiesen und angedeutet) und 43.000 Tonnen mit 4,2 g/t (vermutet) und wird im Rahmen des Ressourcenberichts 2021 des Unternehmens aktualisiert.

    ¹Profil von Karora Resources unter www.sedar.com technischer Bericht, 6.Februar 2020.
    ²Westgold 2018 Annual Update of Mineral Resources & Ore Reserves vom 2. Oktober 2018 und ist an der ASX (www.asx.com.au) einsehbar.

    Eine qualifizierte Person hat im Auftrag von Karora keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die angeführten historischen Schätzungen als aktuelle Mineralressourcen zu klassifizieren, und Karora behandelt die historischen Schätzungen nicht als aktuelle Mineralressourcen.

    Goldprojekt Spargos Reward

    Die erste Phase eines Bohrprogramms mit RC-Bohrungen (Reverse Circulation, Rückspülbohrungen), das zur Überprüfung des versetzten südlichen Ausläufers der Hauptzone Spargos Reward konzipiert wurde, wurde im ersten Quartal abgeschlossen. Dieses Programm war Teil des umfassenderen Ressourcendefinitionsprogramms auf HGO mit dem Ziel, das Vertrauen in die Hauptzone Spargos Reward zu stärken, bevor die Bergbauaktivitäten Mitte des Jahres beginnen. Eine aktualisierte Aufstellung der Goldmineralressourcen wird später im zweiten Quartal 2021 erwartet.

    Die Ergebnisse des RC-Bohrprogramms wurden in Karoras Pressemitteilung vom 1. März 2021 veröffentlicht. Der Abschnitt von 6,1 g/t über 14,0 m in Kernbohrung SPDD003 unterstützt die Interpretation einer hochgradigen Goldvererzung, die sich in Fallrichtung über 300 m erstreckt. Die Erweiterung dieses Erzfalls in Fallrichtung bleibt in der Tiefe offen und hebt das noch zu überprüfende Untertagepotenzial hervor.

    Cash-Betriebskosten und AISC1

    Im ersten Quartal betrugen die konsolidierten Cash-Betriebskosten1 und AISC1 952 USD bzw. 1.049 USD pro verkaufter Unze (Rückgang um 1 % bzw. 5 % gegenüber dem ersten Quartal 2020). Die Kostenentwicklung im ersten Quartal liegt innerhalb des AISC-Prognosebereichs für das Gesamtjahr 2021 zwischen 985 und 1.085 USD pro Unze.

    Ausblick

    Karora behält ihre bereits bekannt gegebene konsolidierte Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2021 von 105.000 bis 115.000 Unzen Gold bei einem AISC-Bereich von 985 bis 1.085 US-Dollar pro Unze bei. Das obere Ende der Produktionsprognose für 2021 stellt eine Steigerung von 21 % gegenüber dem oberen Ende der Prognose für 2020 dar (19 % von Mitte zu Mitte). Die AISC-Kostenprognose für die Mitte des Jahres 2021 stellt eine Senkung um 8 % im Vergleich zur Mitte der Prognose für 2020 dar. Die reduzierte AISC-Prognose spiegelt Karoras anhaltenden Fokus auf Kostensenkungsinitiativen nach einem sehr erfolgreichen Jahr der Reduzierung der AISC im Jahr 2020 wider.

    Der obige Leitfaden geht davon aus, dass es zu keiner nennenswerten Betriebsunterbrechung als Folge der COVID-19-Pandemie kommt.

    Exploration

    Karora hat mehrere Explorationsziele mit hoher Priorität für 2021 als Teil ihres deutlich erweiterten Explorationsbudgets in Höhe von 20 Mio. AUD auf seinem +1.900qkm großen Landpaket identifiziert. Die Erhöhung des Bohr- und Explorationsbudgets wurde durch den großen Erfolg von Karora im Jahr 2020 bei der Erhöhung der konsolidierten Reserven und Ressourcen angetrieben. Die Exploration ist unterteilt in Brownfield-Bohrungen, die in erster Linie auf die Aufwertung und Erweiterung bestehender Mineralressourcen abzielen, und Greenfield-Exploration, die auf neue Entdeckungen von +250.000 Unzen abzielt.

    In Beta Hunt konzentrierten sich die 7.837 Bohrmeter umfassenden Explorationsbohrungen im ersten Quartal weiterhin auf die Aktualisierung und Erweiterung des nördlichen höher liegenden Randes der Mineralressource der A-Zone und der kürzlich entdeckten Goldzone Larkin. Die Bohrergebnisse aus diesen beiden Bereichen sollen in die bevorstehende Aktualisierung der Mineralressource Beta Hunt einfließen, die im Laufe des Jahres 2021 erwartet wird.

    In Beta Hunts Larkin-Zone durchteuften Bohrungen 19,0 g/t Gold über 9,0 m, einschließlich 542 g/t über 0,3 m, Bohrung EL-EA2-023E, wobei im Bohrkern eine sichtbare Goldvererzung beobachtet wurde (siehe Karora-Pressemitteilung vom 1. Februar). 2021). Die Ergebnisse unterstützen das Potenzial dieser Vererzung als drittes Goldressourcengebiet neben der A-Zone und der Mineralressource Western Flanks. Die Entdeckung der Larkin-Zone wurde ursprünglich im September 2020 bekannt gegeben.

    Die zweite neue hochgradige Nickelentdeckung in Beta Hunt in den letzten sechs Monaten, bekannt als Gamma Zone – 50C, wurde am 6. April 2021 bekannt gegeben. Die Bohrung G50-22-005E durchteufte 1,6 % Nickel über 4,6 m, einschließlich 18,4 % Nickel über 2,2 Mm. Diese Ergebnisse sind 140 m von der bestehenden Minenentwicklung entfernt und verstärken das Potenzial für eine Wiederholung der Vererzung des Beta-Typs südlich des Gamma Island Fault, was möglicherweise eine bedeutende Wachstumschance für die Produktion von Nickel als Nebenprodukt in Beta Hunt darstellt. Die aktuellen nachgewiesenen und angedeuteten Ressourcen in Beta Hunt betragen insgesamt 561.000 Tonnen mit 2,9 % Ni für 16.100 Tonnen enthaltenes Nickel (siehe Karoras technischen Bericht vom 1. Februar 2021, verfügbar unter Karoras Profil auf Sedar.com).

    Beta Hunts Bohrungen im Entdeckungsgebiet 50C, die auf Nickel abzielten, durchteuften auch die Goldvererzung oberhalb und unterhalb des 50C Trough und legen nahe, dass sich das goldvererzte System Beta Hunt vom nördlichen Ende der A-Zone über eine Streichlänge von mehr als 3,5 km erstreckt. Zu den signifikanten Goldabschnitten zählen 2,7 g/t über 12,0 m, einschließlich 10,1 g/t über 1,4 m in Bohrung G50-22-002E und 5,2 g/t über 3,2 m in Bohrung G50-22-005E.

    In Higginsville konzentrieren sich die Explorationsbemühungen auf den Abschluss des Aircore-Erkundungsbohrprogramms über dem Gebiet des trockenen Salzsees Lake Cowan. Nach Erhalt der Analyseergebnisse aus diesem ersten Bohrprogramm beabsichtigt Karora, Ziele zu priorisieren, die mit RC-Bohr- und Kernbohrprogrammen generiert wurden, um geochemische Anomalien und Aircore-Ergebnisse weiter zu überprüfen. Das Programm wurde konzipiert, um Goldanomalien (+0,02 g/t) zu überprüfen. Karora hat jedoch bereits erfolgreich mehrere starke Ziele identifiziert, die die Erwartungen übertrafen, einschließlich 3,65 g/t Gold über 16 m innerhalb eines Abschnitts mit 1,35 g/t über 50 m (siehe Karora-Pressemitteilung vom 8. Februar 2021).

    Weitere fortgeschrittene Ziele für die Exploration im Jahr 2021 sind das Projektgebiet Spargos, Mt Henry und der Sleuth-Trend, der die Lagerstätte Baloo sowie die Prospektionsgebiete Nanook und Monsoon einschließt. Die Bohrungen zur Ressourcenabgrenzung im Jahr 2021 werden sich zunächst auf die Überprüfung von Zielen innerhalb von Higginsville Central konzentrieren, das die Lagerstätten Aquarius, Two Boys und Trident umfasst. Darüber hinaus sind weitere Bohrungen bei Spargos geplant, um auf den Ergebnissen des Phase-1-Bohrprogramms aufzubauen.

    Finanzielle Highlights

    Tabelle 2 – die wichtigsten Ergebnisse des ersten Quartals
    (in Tausend Dollar, außer Angaben je Aktie)
    Für die drei Monate mit Ende 31. März 2021 2020
    Umsatz -$59.284 -$54.282
    Produktions- und Aufbereitungskosten -29.301 -27.286
    Gewinn (Verlust) vor Ertragsteuern1 -10.336 -884
    Nettogewinn (Verlust)1 -5.624 -539
    Gewinn (Verlust) je Aktie – unverwässert -0,04 -0,00
    Gewinn (Verlust) je Aktie – verwässert -0,04 -0,00
    Bereinigtes EBITDA2 -21.210 -19.434
    Bereinigtes EBITDA je Aktie – unverwässert-0,15 -0,14
    2

    Bereinigter Gewinn1 -8.087 -10.655
    Bereinigter Gewinn je Aktie1 -0,06 -0,08
    Cashflow aus laufender (verwendet für) Ges-18.658 -12.204
    chäftstätigkeit

    Barinvestitionen in Liegenschaft, Anlagen -(18.193)-(7.702)
    und Geräte sowie
    Mineralliegenschaften
    1. Non-IFRS: Die Definition und Abstimmung dieser Kennzahlen sind im Abschnitt Non-IFRS-Kennzahlen in der MD&A von Karora vom 19. März 2021 enthalten.
    2. Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation („EBITDA“).

    Der Umsatz im ersten Quartal 2021 betrug 59,3 Mio. Dollar. Im Vergleichszeitraum 2020 wurde ein Umsatz von 54,3 Mio. Dollar erzielt. Der Umsatzanstieg im Jahr 2021 resultierte aus einer Kombination einer größeren Anzahl verkaufter Unzen Gold und höheren realisierten Preisen, die um 4 % bzw. 18 % zunahmen.

    Der Nettogewinn für das erste Quartal 2021 betrug 5,6 Mio. Dollar (oder 0,04 Dollar pro Aktie), verglichen mit einem Nettogewinn von 0,5 Mio. Dollar (oder 0,00 Dollar pro Aktie) für den Vergleichszeitraum im Jahr 2020. Der Nettogewinn des ersten Quartals wurde durch einen nicht zahlungswirksamen (nicht realisierten) Wechselkursverlust von 4,5 Mio. Dollar (oder 0,03 Dollar pro Aktie) negativ beeinflusst.

    Das bereinigte EBITDA1 für das erste Quartal 2021 betrug 21,2 Mio. Dollar (oder 0,15 Dollar pro Aktie) gegenüber 19,4 Mio. Dollar (oder 0,14 Dollar pro Aktie) im ersten Quartal 2020.

    Tabelle 3 – Highlights der Finanzlage von Karora
    ((in Tausend Dollar):
    Für den Zeitraum mit En31. März 2021 31. Dezember 2020
    de

    Barmittel und Barmittte76.747 79.695
    läquivalente 63.215 56.835
    237.808 239.044
    Betriebskapital1 347.612 350.099
    PP&E & MPI 134.786 142.895
    Gesamtvermögen 212.826 207.204
    Gesamtverbindlichkeiten
    Eigenkapital
    1Das Betriebskapital ist ein Maß für das Umlaufvermögen (einschließlich der liquiden Mittel) abzüglich der kurzfristigen Verbindlichkeiten.

    Karoras Kassenbestand blieb zum 31. März 2021 mit 76,7 Mio. Dollar stark. Zum 31. März 2021 verfügte Karora über einen Betriebskapitalüberschuss von 63,2 Mio. Dollar.

    Eine vollständige Erörterung der Finanzergebnisse finden Sie in Karoras MD & A und ungeprüftem verkürzten Zwischenabschluss für die drei Monate zum 31. März 2021 und 2020.

    Telefonkonferenz / Webcast

    Karora wird heute ab 10:00 Uhr (Eastern Time) eine Telefonkonferenz und einen Webcast veranstalten. Eine Kopie der begleitenden Präsentation finden Sie auf Karoras Website unter www.karoraresources.com.

    Informationen zur Live-Telefonkonferenz und zum Webcast-Zugang:

    Nordamerikanische Anrufer wählen bitte: 1-888-231-8191
    Lokale und internationale Anrufer wählen bitte: 647-427-7450

    Ein Live-Webcast der Telefonkonferenz wird auf der Website von Cision verfügbar sein:
    Webcast Link (produceredition.webcasts.com/starthere.jsp?ei=1457707&tp_key=bad1bad436)

    Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird über den Webcast-Link oder für einen Zeitraum von einer Woche ab ca. 13:00 Uhr (Eastern Time) am 7. Mai 2021 über die folgenden Einwahlnummern verfügbar sein:

    Anrufer in Nordamerika wählen bitte: 1-855-859-2056; Zugangscode: 6279266
    Lokale und internationale Anrufer wählen bitte: 416-849-0833; Zugangscode: 6279266

    Entsprechensserklärung (JORC 2012 und NI 43-101)

    Die Offenlegung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurde von Stephen Devlin, FAusIMM, Group Geologist, Karora Resources Inc., einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt.

    Über Karora Resources

    Karora konzentriert sich auf die Steigerung der Goldproduktion und die Reduzierung der Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations („HGO“) in Western Australia. Die Aufbereitungsanlage in Higginsville ist eine kostengünstige Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 1,4 Mtpa, die von Karoras Untertagemine Beta Hunt und der Tagebaumine Higginsville gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und Reserve, die in mehreren Goldscherzonen beherbergt ist, wobei die Goldabschnitte über eine Streichlänge von 4 km in mehrere Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein höffiges Landpaket von insgesamt etwa 1.900 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, das voraussichtlich im Jahr 2021 mit dem Abbau beginnen wird. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Shareholder-Value konzentriert. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Symbol KRR gehandelt. Karora-Aktien werden auch auf dem OTCQX-Markt unter dem Symbol KRRGF gehandelt.

    Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen in Bezug auf die Liquidität und die Kapitalressourcen von Karora, die Produktionsprognose und das Potenzial der Beta Hunt Mine, der Higginsville Gold Operation, des Aquarius Projekts und des Spargos Goldprojekts, den Beginn des Abbaus auf dem Spargos Goldprojekt und den Abschluss der Ressourcenschätzung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das notwendige Geld aufzubringen, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Barbetriebskosten, das Versäumnis, behördliche oder Aktionärsgenehmigungen zu erhalten. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich der jüngsten Annual Information Form, die auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Rob Buchanan
    Direktor, Investor Relations
    Tel.: (416) 363-0649
    www.karoraresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON
    Kanada

    email : thollaar@karoraresources.com

    Pressekontakt:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON

    email : thollaar@karoraresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Karora hatte einen guten Start ins Jahr mit einem bereinigten Gewinn von 0,06 Dollar je Aktie und einem bereinigten EBITDA von 0,15 Dollar je Aktie im ersten Quartal 2021, da die Betriebe weiterhin im Einklang mit den Prognosen für 2021 stehen und die Phase I der Erweiterung der Aufbereitungsanlage

    veröffentlicht auf Link im Web am 8. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen