• Der Inflationsschub hat sich bereits etabliert, auch wenn es noch Ungläubige gibt.

    Zwar werden einige der Faktoren, die für Inflation sorgen, vorübergehen. Insofern muss man der Fed Recht geben. Aber ansonsten dürfte die Inflation doch hartnäckiger sein als manche annehmen. Die Abflachung der US-Renditekurve geht auf das Konto der enormen Geldmenge, die unterwegs ist. Und zudem wirken die Aussagen der Fed, dass alles nur vorübergehend sei. Und mit der Zeit, die vergeht, steigt der Druck auf die Fed vielleicht doch eher zu Zinserhöhungen zu greifen.

    Die Europäische Zentralbank und Präsidentin Lagarde äußerten sich aktuell in der Art, dass die Zinsen auf dem aktuellen oder niedrigen Niveau bleiben, bis die Inflationsrate zwei Prozent erreicht und auch auf diesem Wert bleibt. Dabei könne die Inflationsrate auch mal höher sein. Daraus kann man entnehmen, dass die Zinsen noch für lange Zeit nicht nach oben gehen, sondern dauerhaft niedrig bleiben. Damit bleiben auch Negativzinsen auf das Ersparte auf dem Konto. Der Zeitpunkt für eine Straffung der Geldpolitik wurde damit weiter in die Zukunft verschoben. Da die EZB für 2023 eine Inflation von nur 1,4 Prozent erwartet, ist die Zinswende noch geraume Zeit entfernt. Für den Goldpreis ist diese Entwicklung positiv.

    Hinzu kommt die Ungewissheit in Sachen Pandemie, denn die Delta-Variante breitet sich stark aus und wann Corona ein Ende finden wird und die Wirtschaft wieder zu ihrer Normalität zurückfinden wird, steht in den Sternen. Beim starken Goldpreis profitieren auch Goldgesellschaften wie etwa Kore Mining oder Karora Resources.

    Kore Mining – https://www.youtube.com/watch?v=Jo6ifs77io4 – besitzt zu 100 Prozent die Projekte Long Valley und Imperial in Kalifornien, beide mit positiven wirtschaftlichen Bewertungen.

    Karora Resources – https://www.youtube.com/watch?v=efKheDkByME&t=28s – hat zwei produzierende Goldminen in Westaustralien, Beta Hunt und Higginsville. Das zweite Quartal 2021 brachte eine Rekordproduktion von fast 30.000 Unzen Gold.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Kore Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/kore-mining-ltd/ -) und Karora Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/karora-resources-inc/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Zinspolitik stärkt Goldpreis

    veröffentlicht auf Link im Web am 26. Juli 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen