• Das Unternehmen hat mit den Vorbereitungen für die Bohr- und Sprengarbeiten zur Entnahme einer neuen Großprobe aus der mineralisierten Zone auf BM 813 begonnen

    Rouyn Noranda, Quebec., 8. Dezember 2021 – Granada Gold Mine Inc. (TSXV: GGM) (OTC: GBBFF) (Frankfurt: B6D) (das Unternehmen oder Granada) gibt bekannt, dass das Unternehmen auf der Bergbaupacht BM 813 mit dem Abraumabtrag und der Blocksortierung des in der Vergangenheit zerkleinertem mineralisiertem Material als Teil der laufenden Arbeiten zur Bewertung des Gehalts der Struktur East des ehemaligen Tagebaus #1 begonnen hat.

    Basierend auf hochgradigen Bohrergebnissen, sowohl in Fallrichtung innerhalb der Struktur als auch quer zur Struktur (siehe Pressemitteilung vom 7. September 2021 für detaillierte Analyseergebnisse), begann das Unternehmen im September 2021 auf der Bergbaupacht BM 813 mit der Sortierung und Umlagerung von zerkleinertem mineralisiertem Material. Diese Arbeiten sollten die Entnahme und Beprobung der mineralisierten Strukturen ermöglichen, die mit der Struktur auf der Bergbaupacht BM 852 in Verbindung stehen, wo eine frühere Großprobe 250 m weiter östlich entnommen wurde (siehe Pressemitteilung vom 16. Juni 2021).

    Der laufende Abraumabtrag wird voraussichtlich fortgesetzt, bis das Gebiet frei von Abraum ist. Die zweite Phase, die aus der Reinigung der Oberfläche mit einem kleineren Bagger umfasst, wird im Frühjahr bis Frühsommer 2022 folgen.

    Granadas President und CEO, Frank J. Basa, P.Eng., erklärt: Das Unternehmen arbeitet an mehreren Fronten, um die Erschließung seines Granada-Assets zu ermöglichen. Ein Teil der 500 Tonnen des auf der Pacht BM 852 gesprengten mineralisierten Materials wurde an das TTL-Labor in Cobalt, Ontario, versandt, um die Menge an Freigold und den Gehalt der Mineralisierung zu bewerten. Dies sollte es dem Unternehmen ermöglichen, Vergleiche mit den angrenzenden Bohrergebnissen und dem neuesten Mineralressourcen-Blockmodell von SGS Geostat anzustellen. Wir freuen uns darauf, die ersten Ergebnisse dieser Probenentnahme zu erhalten. Das Unternehmen wird dasselbe an der Struktur auf der Pacht BM 813 im Jahr 2022 durchführen.

    Lage
    Das Goldprojekt Granada befindet sich in einem etablierten Bergbaudistrikt 5 km südlich von Rouyn-Noranda, neben der produktiven Scherzone Cadillac Break, die sich in Pontiac-Metasedimentgestein, Granit und jüngeren Syenitschwellen entlang der Scherzone Granada (LONG Bars Zone) befindet. Das Projekt befindet sich auf der gleichen Seite der Cadillac Fault wie das Konzessionsgebiet Canadian Malartic, das in der Vergangenheit zwischen 1935 und 2010 12,7 Millionen Unzen Gold produziert hat, mit zusätzlichen 5 Millionen Unzen mit Stand vom 18. Juni 2020 (Canadian Malartic Technical Report vom 25. März 2021 und Le Citoyen vom 19. Juni 2020).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Québec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft.

    Mineralressourcenschätzung
    Am 15. März 2021 veröffentlichte das Unternehmen eine aktualisierte Ressourcenschätzung gemäß NI 43-101 für das Goldprojekt Granada (siehe Pressemitteilung vom 29. Januar 2021) mit insgesamt 713.000 Unzen Gold an nachgewiesenen, angedeuteten und vermuteten Ressourcen. Diese Schätzung enthält 351.000 Unzen Gold in den Kategorien nachgewiesen, angedeutet und vermutet für den Tagebau und 362.000 Unzen Gold in den Kategorien nachgewiesen, angedeutet und vermutet für den Untertagebau. Weitere Informationen finden Sie in Tabelle 2 unten. Quellenangabe für Bericht: Granada Gold Project Mineral Resource Estimate Update, Rouyn-Noranda, Quebec, Canada, erstellt von Yann Camus, P.Eng., und Maxime Dupéré, B.Sc, P.Geo., Mitarbeiter von SGS Canada Inc., gültig zum 15. Dezember 2020, unterzeichnet zum 15. März 2021.

    Tabelle 2: Mineralressourcenschätzung mit Tonnen, durchschnittlichem Gehalt und Unzen Gold

    Typ Kategorie TonnenDurchschnittl. Goldunze
    Gehalt n
    (g/t)

    Tagebau Nachgewiesen 3.756.1,89 228.000
    000

    Angedeutet 1.357.2,55 111.000
    000

    Nachgewiesen + An5.113.2,06 339.000
    gedeutet 000

    Vermutet 34.00011,29 12.000
    UnterirdNachgewiesen 37.0004,22 5.000
    isch

    Angedeutet 807.004,02 104.000
    0

    Nachgewiesen + An844.004,03 109.000
    gedeutet 0

    Vermutet 1.244.6,33 253.000
    000
    Über Granada Gold Mine Inc
    Granada Gold Mine Inc. entwickelt und exploriert weiterhin sein zu 100 % unternehmenseigenes Goldkonzessionsgebiet Granada in der Nähe von Rouyn-Noranda (Quebec) in der Nachbarschaft des produktiven Cadillac Break. Das Unternehmen besitzt 14.73 Quadratkilometer Land in einer Kombination aus Bergbaupachten und Claims. Das Unternehmen führt derzeit ein umfangreiches Bohrprogramm durch, wobei mittlerweile 30.000 von insgesamt 120.000 Metern absolviert wurden. Die Bohrungen werden derzeit ausgesetzt, um dem technischen Team die erforderliche Zeit zur Auswertung und Assimilierung vorhandener Daten zu geben.

    Die Granada Shear Zone und die South Shear Zone enthalten, basierend auf historischen detaillierten Kartierungen sowie aktuellen und historischen Bohrungen, bis zu 22 mineralisierte Strukturen, die sich über fünfeinhalb Kilometer in Ost-West-Richtung erstrecken. Drei dieser Strukturen wurden historisch aus vier Schächten und drei offenen Gruben abgebaut. Die historischen Untertagegehalte lagen zwischen 8 und 10 Gramm Gold pro Tonne in zwei Schächten bis auf eine Tiefe von 236 Metern bzw. 498 Metern mit Tagebaugehalten von 3,5 bis 5 Gramm Gold pro Tonne.

    Das Konzessionsgebiet umfasst die ehemalige Untertagemine Granada Gold, die in den 1930er Jahren aus zwei Schächten mehr als 50.000 Unzen Gold mit einem Goldgehalt von 10 Gramm pro Tonne produzierte, bevor ein Brand die Oberflächengebäude zerstörte. In den 1990er Jahren entnahm Granada Resources eine Massenprobe (Pit #1) von 87.311 Tonnen mit einem Gehalt von 5,17 g Au/t. Es wurde auch eine Massenprobe (Pit # 2) von 22.095 Tonnen mit einem Gehalt von 3,46 g Au/t entnommen.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa, P. Eng.
    Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Frank J. Basa, P.Eng.
    Chief Executive Officer
    T: 416-625-2342

    oder:

    Wayne Cheveldayoff,
    Corporate Communications
    T: 416-710-2410
    E: waynecheveldayoff@gmail.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die unter anderem Kommentare zu zukünftigen Ereignissen und Bedingungen beinhalten, die verschiedenen Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Abgesehen von Aussagen über historische Fakten sind Kommentare, die sich auf das Ressourcenpotenzial, bevorstehende Arbeitsprogramme, geologische Interpretationen, den Erhalt und die Sicherheit der Eigentumsansprüche auf Mineralkonzessionsgebiete, die Verfügbarkeit von Geldmitteln und anderes beziehen, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von diesen Aussagen abweichen. Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam
    Kanada

    email : fbasa@granadagoldmine.com

    Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

    Pressekontakt:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam

    email : fbasa@granadagoldmine.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Granada Gold Mine bereitet die Entnahme einer Großprobe aus der Erweiterung der hochgradigen Zone auf der Bergbaupacht BM 813 im Jahr 2022 vor

    veröffentlicht auf Link im Web am 8. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen