• VANCOUVER, British Columbia – 10. Dezember 2021 – GREAT ATLANTIC ESOURCES CORP. (TSXV.GR) (das Unternehmen oder Great Atlantic) gibt bekannt, dass das Unternehmen auf seiner Edelmetall- und Basismetallkonzessionsgebiet Keymet im Nordosten von New Brunswick eine neue Zone mit Goldanomalien im Boden identifiziert hat. Die Zone erstreckt sich über ein Gebiet von etwa 850 mal 500 Metern und ist in alle Richtungen offen. Etwa 66 % der im Jahr 2021 innerhalb der Zone entnommenen Bodenproben lieferten anomale Goldgehalte von 0,005 bis 0,067 Teilen pro Million (ppm, Parts per Million).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63139/GR_121021_DEPRcom.001.png

    Die geochemische Bodenprobenentnahme im Jahr 2021 wurde in der zentralen Region der Konzession Keymet durchgeführt. Das Untersuchungsgebiet ist relativ wenig erkundet. Die Unternehmensleitung ist jedoch der Ansicht, dass dieses Gebiet aufgrund seiner Lage entlang des gemeldeten Nordost-Südwest-Kontakts zwischen den Gesteinen der Fournier-Gruppe aus dem Ordovizium und dem frühen Silur sowie den Gesteinen der Chaleurs-Gruppe aus dem Silur das Potenzial besitzen, Goldlagerstätten zu beherbergen. Drei Goldlagerstätten (West Gabbro Zone, South Gold Zone und Discovery Zone) befinden sich etwa 4,5-5 Kilometer südwestlich dieses Untersuchungsgebiets in der Nähe dieses geologischen Kontakts auf dem angrenzenden Konzessionsgebiet Elmtree.

    Die geochemische Bodenprobenentnahme wurde über vier von Nordwesten nach Südosten verlaufenden Traversen innerhalb eines Gebiets von etwa 850 Metern Länge und 600 Metern Breite durchgeführt, wobei insgesamt 91 Proben gesammelt wurden. Der Abstand zwischen den Proben entlang der Traversen betrug im Allgemeinen etwa 25 Meter.

    Sechzig der 91 Bodenproben lieferten anomale Goldgehalte von 0,005 ppm und mehr. Eine oder mehrere Proben aus jeder der vier Traversen überschritten 0,010 ppm Gold, wobei 12 Proben 0,011 – 0,067 ppm Gold enthielten. Bemerkenswert ist, dass 5 von 7 aufeinanderfolgenden Proben entlang eines etwa 150 Meter langen Abschnitts einer Traverse Goldgehalte von 0,014 – 0,067 ppm Gold enthielten, die nach Ansicht der Unternehmensleitung ein vorrangiges Ziel darstellen. Bemerkenswert ist, dass eine dieser Proben einen anomalen Gehalt von 1.160 ppm Zink enthielt. Diese Zone mit Goldanomalien im Boden ist nach Osten und Westen des Untersuchungsgebiets sowie südlich und/oder nördlich der Untersuchungslinien 2021 offen. Die Unternehmensleitung hat keine Berichte über Kernbohrungen innerhalb dieser anomalen Zone gefunden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63139/GR_121021_DEPRcom.002.png

    Die Bodenproben wurden zur Goldanalyse (Brandprobe – AA) und zur Multielementanalyse (Vier-Säuren-Aufschluss und ICP-AES-Analyse) an ALS Canada Ltd. geschickt. ALS Canada Ltd. ist von Great Atlantic unabhängig.

    Das Unternehmen führte in dieser zentralen Region der Konzession im Jahr 2021 ein kurzes Prospektionsprogramm durch. Eine Stichprobe aus einem Ausbiss, die im Jahr 2021 in dieser Region entnommen wurde, enthielt 0,564 g/t Gold. Diese Probe wurde etwa 450 Meter westlich des geochemischen Bodenuntersuchungsgebiets aus dem Jahr 2021 entnommen, was auf ein potenziell größeres Zielgebiet als jenes hinweist, das durch die geochemische Bodenuntersuchung abgegrenzt wurde. Diese Gesteinsprobe wurde ebenfalls von ALS Canada Ltd. auf Gold analysiert (Brandprobe – AA). Die Prospektionsarbeiten und die geochemischen Gesteins- und Bodenprobenentnahmeprogramme im Jahr 2021 wurden von einem qualifizierten Sachverständigen beaufsichtigt.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Mineralisierung in der West Gabbro Zone, der South Gold Zone und der Discovery Zone auf dem angrenzenden Konzessionsgebiet Elmtree nicht zwangsläufig auf eine Mineralisierung im Konzessionsgebiet Keymet hinweist. Die Leser werden auch darauf hingewiesen, dass historische Aufzeichnungen, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, zwar untersucht, jedoch nicht von einem qualifizierten Sachverständigen (Qualified Person) verifiziert wurden. Weitere Arbeiten sind erforderlich, um die Genauigkeit der in dieser Pressemitteilung genannten historischen Aufzeichnungen zu verifizieren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63139/GR_121021_DEPRcom.003.jpeg

    Historische Mine Keymet (1950er-Jahre)

    Das Konzessionsgebiet Keymet ist Standort der historischen Mine Keymet, die Mitte der 1950er-Jahre betrieben wurde und Blei, Zink, Kupfer und Silber produzierte. Die Produktion bei dieser Mine wurde 1956 nach einem Brand am Standort beendet. Die bei der Mine Keymet in den Jahren 1954 bis 1956 gemeldete Produktion beläuft sich auf 59.000 Tonnen mit durchschnittlich 2,59 % Zink, 2,44 % Blei, 0,25 % Kupfer und 33,94 g/t Silber. Die historische Mine Keymet befindet sich in der nordwestlichen Region des Konzessionsgebiets. Ein Großteil der bisherigen Arbeiten von Great Atlantic konzentrierte sich auf das Gebiet nordwestlich der historischen Mine Keymet. Das Unternehmen hat in dieser Region goldhaltige Lesesteine und goldhaltiges Grundgebirge sowie polymetallische Gänge mit hochgradigen Zink-, Kupfer- und Silbergehalten lokalisiert (die Ergebnisse dieser Arbeiten entnehmen Sie bitte den Pressemitteilungen des Unternehmens). Das Unternehmen hat in dieser Region vor Kurzem ein 10 Bohrungen umfassendes Kernbohrprogramm abgeschlossen. Die Analyseergebnisse aus diesen Bohrungen stehen noch aus.

    Der Zugang zum Konzessionsgebiet Keymet ist hervorragend, zumal asphaltierte Straßen durch das Konzessionsgebiet verlaufen, einschließlich einer Provinzschnellstraße. Das Konzessionsgebiet umfasst ein etwa 3.400 Hektar großes Gebiet und befindet sich zu 100 % im Besitz des Unternehmens.

    David Martin, P.Geo., VP Exploration von Great Atlantic, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 für die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen verantwortlich.

    Für das Board of Directors:
    Christopher R Anderson

    Christopher R. Anderson: Always be positive, strive for solutions, and never give up
    President, CEO & Director
    Büro: 604-488-3900

    Investor Relations:
    Andrew Job
    1-416-628-1560
    IR@GreatAtlanticResources.com
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63139/GR_121021_DEPRcom.004.png

    Über Great Atlantic Resources Corp.: Great Atlantic Resources Corp. ist ein kanadisches Explorationsunternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung und Erschließung von Rohstoffprojekten im ressourcenreichen, unabhängigen und risikoarmen Gebiet von Atlantik-Kanada, einer der führenden Bergbauregionen der Welt, konzentriert. Great Atlantic beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem Aufbau des Unternehmens anhand eines Projektgenerierungsmodells und konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Rohstoffe des Planeten, die vor allem in Atlantik-Kanada besonders häufig vorkommen: Antimon, Wolfram und Gold.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/63139/GR_121021_DEPRcom.005.jpeg

    Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten sind. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf zukünftige Explorationsbohrungen, Explorationsaktivitäten und andere vom Unternehmen erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, sind die Aussagen nicht als Garantien zukünftiger Leistungen zu verstehen. Die eigentlichen Ergebnisse oder Entwicklungen könnten wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse wesentlich von diesen Erwartungen abweichen könnten, gehören Gewinnungs- und Explorationserfolge, die anhaltende Verfügbarkeit von Finanzmitteln und allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftsbedingungen.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Great Atlantic Resource Corp
    888 Dunsmuir Street – Suite 888, Vancouver, B.C., V6C 3K4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.
    Kanada

    email : ir@greatatlanticresources.com

    Pressekontakt:

    Great Atlantic Resources Corp.
    Chris Anderson
    888 Dunsmuir Street – Suite 888
    V6C 3K4 Vancouver, BC.

    email : ir@greatatlanticresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Great Atlantic umreißt auf der zu 100 % unternehmenseigenen Edel- und Basismetallkonzession Keymet (New Brunswick) eine NEUE Goldanomalie im Boden; Mehrheit der Proben mit anomalen Gehalten stammen aus 850 mal 500 Meter großer Zone

    veröffentlicht auf Link im Web am 10. Dezember 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen