• 3. Februar 2022 Vancouver, BC , Kanada – Patriot Battery Metals Inc. (das Unternehmen oder Patriot) (CSE: PMET) (OTCQB: PMETF) (FWB: R9GA) freut sich, die Untersuchungsergebnisse des dritten und des vierten Bohrlochs im Rahmen seines ersten anfänglichen Bohrprogramms auf dem unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Corvette-FCI (das Konzessionsgebiet oder Projekt) in der Region James Bay in Quebec bekannt zu geben. Das dritte Bohrloch (CF21-003) peilte den Ausbiss des Spodumenpegmatits CV5 von der gegenüberliegenden Seite und auf demselben Abschnitt wie das erste Bohrloch (CF21-001) an. Das vierte Bohrloch (CF21-004) peilte den Ausbiss des Pegmatits CV6 an, der sich etwa 550 m entlang des Streichens westsüdwestlich der Bohrlöcher CF21-001 und -003 sowie etwa 650 m entlang des Streichens von Bohrloch CF21-002 befindet. Die Pegmatite CV5 und -6 sind Teil des über 25 km langen Lithiumabschnitts CV, der mehrere Spodumenpegmatitvorkommen beherbergt. Die Höhepunkte der Analyse der Bohrkernproben vom dritten und vierten Bohrloch des Programms 2021 sind in Tabelle 1 aufgeführt und beinhalten Folgendes:

    – CF21-003 – 1,25 % Lithiumoxid und 194 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) auf 58,1 m (zwischen 23,0 und 81,1 m), einschließlich
    o 1,80 % Lithiumoxid und 264 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) auf 33,0 m (zwischen 27,0 und 60,0 m)
    – CF21-004 – 0,64 % Lithiumoxid und 223 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) auf 63,6 m (zwischen 38,0 und 101,6 m), einschließlich
    o 1,13 % Lithiumoxid und 180 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) auf 30,0 m (zwischen 41,0 und 71,0 m), einschließlich
    o 1,69 % Lithiumoxid und 210 ppm Tantalpentoxid (Ta2O5) auf 10,0 m (zwischen 41,0 und 51,0 m)

    Blair Way, President und Director des Unternehmens, sagte: Dieses dritte Bohrloch gibt uns einen klaren Einblick in die Mächtigkeit des Pegmatits CV5, wie sie aus Querschnitten hervorgeht. Der Schwerpunkt des bevorstehenden Winterbohrprogramms wird auf dem oberflächennahen Gletschersee zwischen CV5 und CV1 liegen, um die Abmessungen, die Tiefenausdehnung und das Potenzial für Pegmatit an diesem Standort besser zu ermitteln. Die ersten Bohrungen und die geologische Modellierung haben verdeutlicht, dass die wahre Mächtigkeit des Pegmatits von CV5 wesentlich größer ist als der Oberflächenausbiss.

    Das dritte Bohrloch des Programms (CF21-003) wurde etwa 20 m vom Ausbiss des Pegmatits CV5 entfernt an dessen Nordseite gebohrt. Da die ersten beiden Bohrlöcher (CF21-001 und -002), die auf der Südseite von CV5 gebohrt wurden, darauf hinwiesen, dass der Pegmatit einen übereinstimmenden Streichen, jedoch eine nicht übereinstimmende Neigung zum lokalen geologischen Terrain aufweist, wurde das dritte Bohrloch konzipiert, um die Neigungsrichtung an diesem Standort einzugrenzen. Bohrloch CF21-003 ergab ein gut mineralisiertes Pegmatitintervall mit 1,25 % Lithiumoxid und 194 ppm Tantalpentoxid auf 58,1 m, einschließlich 1,80 % Lithiumoxid und 264 ppm Tantalpentoxid auf 33,0 m. Das Bohrloch weist auf eine mäßige bis steile Neigung in Richtung Nordnordwest an diesem Standort hin und lässt auf eine wahre Mächtigkeit des Pegmatits von etwa 60 m schließen. Um die tatsächliche Ausrichtung des Pegmatits zu ermitteln, sind jedoch weitere Bohrungen erforderlich, deren Beginn für dieses Quartal geplant ist (siehe Pressemitteilung vom 20. Januar 2022). Weitere Höhepunkte der Analysen sind in Tabelle 1 und Abbildung 1 dargestellt. Ein Querschnitt des Pegmatits entlang der Bohrlöcher CF21-001 und -003 ist in Abbildung 3 dargestellt.

    Tabelle 1: Wichtigste Analyseergebnisse der Kernproben aus den Bohrlöchern CF21-001, 002, 003 beim CV5-Pegmatit und 004 bei CV6
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64018/2022_02_3PMETNRASSAYRESULTS_de.001.png

    Das vierte Bohrloch des Programms (CF21-004) wurde etwa 20 m vom Ausbiss des Pegmatits CV6 an dessen Südseite, etwa 550 m westsüdwestlich und entlang des Streichens der Bohrlöcher CF21-001 und -003 gebohrt und ergab einen Pegmatitabschnitt von 63,6 m mit 0,64 % Lithiumoxid und 223 ppm Tantalpentoxid, einschließlich 30 m mit 1,13 % Lithiumoxid und 180 ppm Tantalpentoxid. Über 223 ppm Tantalpentoxid auf der gesamten Länge des Pegmatits an diesem Standort lassen auf das Potenzial für einen stark gebrochenen Pegmatit mit verborgenen Zonen mit einzigartiger Mineralisierung für den Lithiumabschnitt CV schließen.

    Die geologische Modellierung und die Größe der Bohrabschnitte weisen darauf hin, dass die Pegmatite CV5 und CV6 miteinander verbunden sind und möglicherweise Teil eines einzelnen, größeren Pegmatitkörpers sind. Weitere Bohrungen sind erforderlich, um die Interpretation des Unternehmens zu bestätigen, und dies ist ein primäres Ziel des Bohrprogramms 2022 (siehe Pressemitteilung vom 20. Januar 2022). Bis dato wurden vier Bohrlöcher bei den Pegmatiten CV5 und -6 abgeschlossen, wobei die Analyseergebnisse für alle vier Bohrlöcher nun gemeldet wurden. Zusammen mit den Daten der Oberflächenprobennahmen weisen die Analyseergebnisse auf einen Pegmatitkörper mit beträchtlichem Seiten- und Tiefenpotenzial hin und verdeutlichen die Größe des Mineralisierungssystems in diesem Teil des gesamten Lithiumabschnitts CV. Es ist davon auszugehen, dass die Bohrungen im Jahr 2022 die Größe der Pegmatite CV5 und CV6 sowie der zahlreichen anderen Lithiumpegmatite, die im gesamten Konzessionsgebiet vorgefunden werden, bestätigen werden.

    Über den CV-Lithium-Trend

    Der CV-Lithium-Trend ist ein neuer Spodumen-Pegmatit-Bezirk, den das Unternehmen im Jahr 2017 entdeckte, und umspannt die Konzessionen FCI West, FCI East und Corvette. Das Kerngebiet beinhaltet einen ungefähr 2 km langen Korridor, der Teil des mehr als 25 km langen CV-Lithium-Trends, der sich über das gesamte Konzessionsgebiet erstreckt, ist. Es besteht aus zahlreichen Spodumen-Pegmatit-Vorkommen, einschließlich der Pegmatite CV1, CV2, CV3, CV5, CV6 und CV7. Das Highlight ist der CV5-Pegmatit – ein großer (~220 m langer und 20-40 m breiter), stark mineralisierter Ausbiss, der Bohrabschnitte von 155,1 m mit 0,94 % Li2O und 117 ppm Ta2O5 (CF21-002) und 58,1 m mit 1,25 % Li2O und 194 ppm Ta2O5 (CF21-003) lieferte. Die Bohrungen deuten auf einen Pegmatitkörper mit einer wahren Mächtigkeit von etwa 60 m hin, der damit wesentlich größer ist als der im Aufschluss beobachtete. Die hohe Anzahl stark mineralisierter Pegmatite in diesem Kerngebiet weist auf ein starkes Potenzial für das Vorhandensein einer Serie relativ nahe aneinander liegender, sub-paralleler und großer spodumenhaltiger Pegmatitkörper mit beachtlicher Ausweitung zur Seite und in die Tiefe hin.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Ein Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprotokoll, das den branchenüblichen Best Practices entspricht, wurde in das Programm aufgenommen und beinhaltete die systematische Einfügung von Quarz-Leerproben und zertifizierten Referenzmaterialien in Probenchargen sowie die Sammlung von Viertelkern-Doppelproben mit einer Quote von etwa 4-5 %. Das Unternehmen beabsichtigt außerdem, etwa 5 % der Kernproben zur Kontrollanalyse bei einem Sekundärlabor einzureichen. Insgesamt wurden 1.766 Proben, einschließlich QA/QC, zur geochemischen Analyse an das Primärlabor eingesandt.

    Der gesamte, in den Bohrlöchern CF21-001, 002, 003 und 004 durchteufte Pegmatit wurde beprobt, einschließlich Proben des angrenzenden Gesteins, was insgesamt 613 Proben einschließlich QA/QC ergab, die zur Analyse an Activation Laboratories in Ancaster gesendet wurden. Die entnommenen Kernproben wurden für die Multi-Element-Analyse (einschließlich Lithium) mittels vier-Säure-Aufschluss mit ICP-OES-Abschluss (Paket 1F2) und Tantal mittels INAA (Code 5B) eingereicht, wobei alle Proben, die >8.000 ppm Lithium mit 1F2 ergaben, dann nochmals nach Code-8-4-Säure-ICP-OES-Test auf Lithium analysiert wurden. Die Vorbereitung der Bohrkernproben nach Industriestandard wurde abgeschlossen und bestand aus einer Zerkleinerung zu 80 % auf 10 Mesh, gefolgt von einem 250 g Riffelsplit und einer Zerkleinerung zu 95 % auf 105 µ (Paket RX1).

    Das Unternehmen betont, dass es seine Feldprogramme unter Einhaltung aller aufgrund der COVID-19-Pandemie geltenden Bundes-, Provinz- und regionalen Beschränkungen durchgeführt und den Prozess zum Betreten der James Bay-Region erfolgreich umgesetzt hat, um seine geplanten Feldaktivitäten abzuschließen. In Kanada und der Provinz Quebec wurde die Mineralexploration als eine wesentliche Dienstleistung erkannt. Das Unternehmen freut sich auch zu berichten, dass im Zusammenhang mit dem Explorationsprogramm 2021 keine Fälle von COVID-19 nachgewiesen wurden.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64018/2022_02_3PMETNRASSAYRESULTS_de.002.jpeg

    Abbildung 1: Luftaufnahme der Pegmatite CV5-6, Blickrichtung Nordwest
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64018/2022_02_3PMETNRASSAYRESULTS_de.002.jpeg

    Abbildung 2: Vorläufiger Querschnitt der Bohrlöcher CF21-001 und 003
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64018/2022_02_3PMETNRASSAYRESULTS_de.003.png

    Abbildung 3: Standorte der Bohrlöcher – Pegmatite CV5-6

    Qualifizierter Sachverständiger

    Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und ein beim LOrdre des Géologues du Québec registrierter Genehmigungsinhaber, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 geprüft.

    Über Patriot Battery Metals Inc.

    Patriot Battery Metals Inc. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten gerichtet ist, die Batterie-, Basis- und Edelmetalle enthalten.

    Das Aushängeschild des Unternehmens ist das Konzessionsgebiet Corvette-FCI, das den zu 100 % unternehmenseigenen Claim-Block Corvette sowie die Claim-Blöcke FCI East und West umfasst, die von O3 Mining Inc. in der Region James Bay in Québec als Option gehalten werden. Die Claimblöcke hängen zusammen und beherbergen erhebliches potenzielles Lithiumpotenzial, das sich in den Analyseergebnissen des ersten Bohrlochs zeigte (CF21-001), das das Unternehmen auf dem Konzessionsgebiet abgeschlossen hat. Dieses ergab einen Abschnitt von 146,8 m mit fast zusammenhängendem Pegmatit und Analyseergebnissen von 0,93% Li2O und 114 ppm Ta2O5, darunter 1,09% Li2O und 108 ppm Ta2O5 über 73,0 m, sowie 1,04% Li2O und 145 ppm Ta2O5 über 54,6 m. Außerdem beherbergt das Konzessionsgebiet den Golden Gap Trend mit Stichproben von 3,1 bis 108,9 g/t Au aus Ausbissen und 10,5 g/t Au über 7 m im Bohrloch, sowie den Maven Trend mit 8,15% Cu, 1,33 g/t Au und 171 g/t Ag in Ausbissen.

    Das Unternehmen hat außerdem das Konzessionsgebiet Freeman Creek in Idaho, das zwei aussichtsreiche Goldprospektionsgebiete beherbergt – das Prospektionsgebiet Gold Dyke mit einem Bohrlochabschnitt aus dem Jahr 2020 von 4,11 g/t Au und 33,0 g/t Ag über 12 m sowie das Prospektionsgebiet Carmen Creek mit Oberflächenergebnissen einschließlich 25,5 g/t Au, 159 g/t Ag und 9,75% Cu.

    Zu den weiteren Liegenschaften des Unternehmens zählen das Lithium-Gold-Konzessionsgebiet Pontax (QC), das Konzessionsgebiet Golden Silica (British Columbia) und das Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (Northwest Territories), an dem das Unternehmen eine 40-%-Beteiligung besitzt, sowie mehrere andere Aktiva in Kanada.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an uns unter info@patriotbatterymetals.com oder unter der Telefonnummer +1 (778) 945-2950 oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.patriotbatterymetals.com.

    Für das Board of Directors

    BLAIR WAY
    Blair Way, President & Director

    ADRIAN LAMOUREUX
    Adrian Lamoureux, CEO & Director

    Patriot Battery Metals Inc.
    Suite 700 – 838 W. Hastings Street,
    Vancouver, BC, Canada, V6C 0A6
    www.patriotbatterymetals.com
    CSE: PMET / OTC: PMETF / FSE: R9GA

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Die in dieser Pressmeldung enthaltenen Aussagen, einschließlich Aussagen über unsere Pläne, Absichten und Erwartungen, die nicht historischer Natur sind, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen und werden hiermit als solche bezeichnet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Wörter wie antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sein. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich und ohne Einschränkung jener, die sich auf die zukünftigen Betriebsaktivitäten und Geschäftsaussichten des Unternehmens beziehen, bestimmten Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen.

    Die Canadian Securities Exchange hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver
    Kanada

    email : adrian@gaiametalscorp.com

    Pressekontakt:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver

    email : adrian@gaiametalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Patriot Battery Metals bohrt 1,25 % Lithiumoxid auf 58,1 m, einschließlich 1,80 % Lithiumoxid auf 33,0 m, in drittem Bohrloch in Konzessionsgebiet Corvette-FCI in James Bay in Quebec

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen