• Als Spezialist für smarte Raumlufttechnologie ist das Unternehmen an einem spannenden Versuch beteiligt, bei dem es um die Eindämmung des Corona-Infektionsrisikos in Bussen geht.

    Wie lässt sich auf einfache und kostengünstige Weise die Verbreitung von Corona-Viren in öffentlichen Bussen reduzieren? Mit dieser Frage beschäftigte sich im vergangenen Jahr Forscher am Institut für Zell- und Molekularbiologie an der Universität im schwedischen Uppsala. Ihre Idee: Über einen eingebauten Stutzen wird die Luft aus der Fahrgastkabine angesaugt und über Lüftungsrohre in den Motor geleitet, wo die vorhandenen Viruspartikel infolge der dort herrschenden Temperaturen absterben.

    Im Sommer 2021 war es dann soweit. In Uppsala wurde ein öffentlicher Bus testweise mit dem System ausgerüstet. Die Sensoren zur Messung der Luftgüte wurden dabei von Talkpool geliefert. Um eine Vergleichsbasis zu haben, kamen die gleichen Sensoren in einem vergleichbaren Bus ohne Luftreinigungssystem zum Einsatz. Die Ergebnisse sind vielversprechend. Die Messdaten der Sensoren deuten darauf hin, dass die Luftqualität deutlich besser ist als im Vergleichsbus ohne Einbau. An der Universität Uppsala hofft man nun, dass das System in weiteren Bussen und anderen Verkehrsmitteln zum Einsatz kommt, wie etwa in Ambulanzfahrzeugen.

    Das Projekt in Uppsala ist nicht die erste Anwendung, bei der Technologie von Talkpool zur Reduzierung des Corona-Infektionsrisikos zum Einsatz kommt. So erhielt die im Schweizer Chur ansässige Firma im vergangenen Jahr von der spanischen Stadt Ponferrada in Castilla-Leon den Auftrag, rund 1.000 spezieller CO2-Sensoren zur Ausstattung in öffentlichen Gebäuden zu liefern. In Deutschland läuft seit Oktober 2021 das Projekt air4schools. Hierbei handelt es sich um ein vollautomatisch arbeitendes System, welches die Luft eines Klassenzimmers so oft vollständig austauscht und filtert, dass jederzeit eine gesunde Raumluft gewährleistet wird. Die Talkpool AG ist ein Spezialist für smarte Gebäude- und Netzwerktechnologie. Die Aktie wird unter anderem an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Die ISIN lautet CH0322161768.

    Lassen Sie sich in den Verteiler für Talkpool oder in den Verteiler rund um Nebenwerte eintragen. Einfach eine Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Talkpool bzw. Verteiler Nebenwerte.

    Talkpool AG
    ISIN: CH0322161768
    www.talkpool.com
    Land: Schweiz
    Marktkapitalisierung: 5,6 Mio. Euro
    Kurs (Frankfurt): 1,15 Euro
    52W Hoch: 1,80 Euro
    52W Tief: 1,02 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis
    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Talkpool können dem Information memorandum for listing on Nasdaq OMX First North ab Seite 2 ff. entnommen werden:

    talkpool.com/wp-content/uploads/2016/05/TalkPool_Memorandum_final_10maj_locked-1.pdf

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Talkpool AG vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit der Talkpool AG existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Talkpool AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Talkpool können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations zu Talkpool: Partner bei einem Public-Transportation-Projekt

    veröffentlicht auf Link im Web am 11. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 7 x angesehen