• Die Zusammenarbeit wird die gewerbliche Entwicklung des transpazifischen Metaversums, von NFT- und P2E-Möglichkeiten erleichtern und gleichzeitig die Web3-Expansion von LGL im Asien-Pazifik-Raum beschleunigen

    Vancouver, British Columbia – 9. März 2022 – Looking Glass Labs Ltd. (LGL oder das Unternehmen) (NEO: NFTX) (FWB: H1N), eine führende Web3-Plattform, die sich auf nicht-fungible Token-Architektur (NFT), immersive Metaversum-Umgebungen, Play-to-Earn-Tokenization und Einnahmen aus Lizenzgebühren durch virtuelle Aktiva spezialisiert hat, freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung (die Vereinbarung) mit YellowBlocks, einem führenden Business-to-Business-Gateway für Ökosysteme für Zukunftstechnologien im asiatisch-pazifischen Raum (APAC) mit Sitz in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, abgeschlossen hat. Das YellowBlocks-Netzwerk erstreckt sich über mehr als 40 Länder und umfasst namhafte Mitglieder aus der Start-up-Gemeinschaft, der Wissenschaft und der Regierung sowie aus dem privaten Sektor, darunter Risikokapitalgeber, Accelerators und Kapitalverteiler.

    LGL erwartet aufgrund der Vereinbarung, mit Beratern, Mitarbeitern und potenziellen neuen Kunden in verschiedenen APAC-Märkten zusammengebracht zu werden. Umgekehrt positioniert die Vereinbarung LGL für bestehende Metaversum- und NFT-Anbieter in Südostasien als potenzielles Gateway in den nordamerikanischen Markt.

    Das Unternehmen geht außerdem davon aus, dass YellowBlocks dazu beitragen wird, talentierte Mitarbeiter, die zur globalen Vermarktung seiner Angebote beitragen werden, in der Region Ho-Chi-Minh-Stadt zu rekrutieren. LGL hat vor kurzem angekündigt, dass es 2022 eine Niederlassung in Vietnam eröffnen wird, um seinen globalen Hauptsitz in Kanada zu ergänzen. Das Unternehmen strebt danach in ganz Südostasien eine Präsenz zu schaffen, da sich Metaversum- und NFT-Technologien dort als beliebt erwiesen haben, insbesondere durch Play-to-Earn (P2E)-Spiele wie Axie Infinity, dessen nativer Token AXS derzeit eine Marktkapitalisierung von mehr als 3 Mrd. USD oder etwa 1 % der gesamten Marktkapitalisierung von Ethereum hat.

    Weitere Informationen über YellowBlocks sind auf der Website des Unternehmens unter dem folgenden Link zu finden: yellowblocks.org/

    Kommentar der Geschäftsführung

    Dorian Banks, Chief Executive Officer von LGL meinte: Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit YellowBlocks, da das Eröffnungsdatum unseres Web3-Büros in Vietnam näher rückt. Wir erwarten, dass unsere Expansion in Vietnam durch das Wissen, die Verbindungen und die Geschäftstüchtigkeit einer lokalen Liaison wie YellowBlocks stark optimiert wird. Ihre Gateway-Plattform wird als Bindeglied zwischen LGL und dem lokalen Technologie- und Start-up-Ökosystem in Südostasien fungieren. Da das Metaversum und NFTs weltweit immer beliebter werden, ist es unser Ziel, mit diesem Wachstum in den besten Arbeitsmärkten der Welt, zu denen Vietnam definitiv gehört, Schritt zu halten. Ich glaube, dass diese Beziehung zwischen LGL und YellowBlocks für beide Seiten vorteilhaft sein wird, so wie möglicherweise auch für Firmen, die mit YellowBlocks zusammenarbeiten und in den nordamerikanischen Markt, wo wir eine starke Marktposition aufgebaut haben, eintreten wollen.

    ÜBER LOOKING GLASS LABS

    Looking Glass Labs mit Hauptsitz in Vancouver in British Columbia ist eine digitale Plattform, die auf die Architektur von nicht fungiblen Token (NFT), immersives Extended Reality-(XR)-Metaversum-Design und Einkünfte aus Lizenzgebühren durch virtuelle Aktiva spezialisiert ist. Die führende Marke, House of Kibaa (HoK), konzipiert und kuratiert ein Metaverse der nächsten Generation für 3-D-Aktiva, das es ermöglicht, dass funktionale Kunst und Sammlerstücke gleichzeitig in unterschiedlichen NFT-Blockchain-Umgebungen bestehen. HoK hat erfolgreich digitale Aktiva veröffentlicht, einschließlich GenZeroes, das in nur 37 Minuten vollständig ausverkauft war und LGL Einnahmen in Höhe von insgesamt 6,2 Millionen Dollar bescherte – zusätzlich zu einer unbefristeten Lizenzgebühr in Höhe von 5 % auf Sekundärmarktverkäufe. HoK plant, im Jahr 2022 ein hyperrealistisches Metaverse auf Basis der Unreal 5-Engine einzuführen.

    Im Namen von LOOKING GLASS LABS LTD.

    Dorian Banks
    Dorian Banks, Chief Executive Officer
    Twitter: @DorianBanks

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Dorian Banks
    Gebührenfrei: +1 833 LGL-NFTX (833-545-6389)
    E-Mail: info@lgl.io
    Twitter: @LGL_io

    Zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen und umfassen alle Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem: die Erwartungen des Unternehmens in Bezug auf die Zusammenführung mit Beratern, Kooperationspartnern und möglichen neuen Kunden in verschiedenen asiatischen Märkten und die Positionierung als ein mögliches Gateway für bestehende Akteure im Bereich Metaversum und NFT in Südostasien für den Einstieg in den nordamerikanischen Markt infolge der Zusammenarbeit mit YellowBlocks; die Fähigkeit von YellowBlocks, talentierte Mitarbeiter in der Region Ho-Chi-Minh-Stadt zu rekrutieren, um das Wachstum des Unternehmens in Asien zu unterstützen; das Ziel des Unternehmens, das führende digitale Studio zu werden, das sich auf NFT-Architektur, immersives Metaversum-Design und Monetarisierungsströme für die Darstellung virtueller Assets spezialisiert; die Absicht, durch Kooperationen, wertsteigernde Akquisitionen und andere Vereinbarungen ein Portfolio dauerhafter NFT-Lizenzgebührenströme aufzubauen, die potenziell zu konsistenten, risikoarmen und passiven Einnahmen führen; und die in dieser Pressemitteilung erwähnten kurzfristigen Projekte und die für die Entwicklungsabteilung geplanten zukünftigen Projekte.

    Zu den wesentlichen Annahmen, auf denen diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, gehören unter anderem, dass das Unternehmen die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken mindern kann, und dass es in der Lage ist, mit anderen Unternehmen auf dem NFT-Markt zu konkurrieren.

    Obwohl die Geschäftsleitung diese Annahmen auf der Grundlage der ihr derzeit zur Verfügung stehenden Informationen für angemessen hält, können sie sich als falsch erweisen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind lediglich Vorhersagen und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, einschließlich das anhaltende Wachstum und die Akzeptanz von NFT- und Metaverse-Angeboten durch die Verbraucher; die Kosten für die Entwicklung und das Design von NFTs und Metaversen, die wirtschaftlich tragfähig sind; die Fähigkeit des Unternehmens, genügend Arbeitskräfte mit den gewünschten Qualifikationen für die Entwicklung der NFT- und Metaverse-Angebote des Unternehmens zu gewinnen und zu halten; die Verfügbarkeit von Angeboten Dritter auf dem NFT-, Metaverse-Entwicklungs- und Online-Gaming-Markt, um potenzielle Transaktionen zu identifizieren; die zunehmende Akzeptanz von NFTs als Lösung für verschiedene Online-Spiele, Unterhaltung und Sammlerstücke; die Fähigkeit des Unternehmens, die mit der Blockchain- und NFT-Branche verbundenen Risiken zu mindern; die Fähigkeit, mit anderen Unternehmen auf dem NFT-, Metaverse-Entwicklungs-, Content Creation- und Sammlermarkt zu konkurrieren; das Risiko, dass die Angebote des Unternehmens vom Verbraucher nicht angenommen werden; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche digitale Angebote machen; das Risiko, dass sich die allgemeinen wirtschaftlichen und geschäftlichen Bedingungen negativ verändern; das Risiko, dass das Unternehmen einen negativen operativen Cashflow und nicht genügend Kapital hat, um die Entwicklung einer seiner Technologien abzuschließen; das Risiko, dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, bei Bedarf zusätzliche Finanzmittel zu erhalten; das Risiko, dass die Kapital- und Betriebskosten steigen; das Risiko, dass die NFT-Technologie Betrug und anderen Fehlern unterliegt; das Risiko, dass es technologische Änderungen und Entwicklungen in der Blockchain gibt, die die NFT-Lösungen veralten lassen; Risiken in Bezug auf regulatorische Änderungen oder Maßnahmen, die die Entwicklung oder den Betrieb der Blockchain-Lösungen behindern können; das Risiko, dass andere Wettbewerber ähnliche Blockchain-Angebote herausbringen; die potenzielle künftige Unrentabilität des NFT-Marktes im Allgemeinen; die schwankenden Kosten des Rechenaufwands, der für die Ausführung bestimmter Vorgänge auf der Blockchain erforderlich ist, und andere allgemeine Risiken im Zusammenhang mit den Blockchain-Lösungen.

    Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens werden in den Offenlegungsunterlagen des Unternehmens, einschließlich der bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Berichte, die unter www.sedar.com abgerufen werden können, ausführlicher behandelt.

    Jedes dieser Risiken kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Errungenschaften nicht so ausfallen wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen könnten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, einschließlich der Wertpapiergesetze der Vereinigten Staaten und Kanadas. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Überzeugungen, Pläne, Erwartungen und Absichten angemessen sind, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten als richtig erweisen. Das Unternehmen übernimmt keine Haftung für die Offenlegung von Informationen, die sich auf andere hier erwähnte Unternehmen beziehen.

    QUELLE: LOOKING GLASS LABS LTD.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Looking Glass Labs Ltd.
    Dorian Banks
    Suite 810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@lgl.io

    Pressekontakt:

    Looking Glass Labs Ltd.
    Dorian Banks
    Suite 810 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : info@lgl.io


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Looking Glass Labs geht Zusammenarbeit mit YellowBlocks, einem führenden B2B-Technologie-Gateway in der Region Asien-Pazifik, ein

    veröffentlicht auf Link im Web am 9. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen