• Nahe dem Allzeithoch ging es mit dem Preis des Goldes wieder nach unten, aber dies sind wohl nur Gewinnmitnahmen.

    Nachdem sich der Goldpreis im Zuge des Ukraine-Russland-Krieges hervorragend entwickelt hat, sind Gewinnmitnehmen nichts Ungewöhnliches. Sie sollten Anleger nicht abschrecken, sondern im Gegenteil als Einstiegschance genutzt werden. Nun hat die Fed die Geldpolitik gestrafft, dies ist die erste Straffung seit 2018. Der Leitzins wird um 0,25 Prozentpunkte angehoben. Das sollte bereits weitgehend eingepreist sein. Wie viele Zinserhöhungen es in diesem Jahr geben wird, ist noch ungewiss. Experten der niederländischen Bank ABM AMRO beispielsweise rechnen für 2022 mit sieben Zinserhöhungen.

    Die Straffungspolitik der Fed beinhaltet Risiken für das Wirtschaftswachstum, dies gilt nach der russischen Invasion umso mehr. Dennoch wird von den meisten von einem weiteren, wenn auch langsameren Wirtschaftswachstum in den USA ausgegangen, so etwa der Chef der Comerica Bank. Fed-Chef Powell will laut eigenen Angaben „vorsichtig“ vorgehen. Sollte der Krieg in der Ukraine weiterhin auf der Marktstimmung lasten, so würde dies dem Gold preislich nach oben in Richtung 2.000 US-Dollar verhelfen. Unterstützung wird der Goldpreis von einem stagflationären Hintergrund erhalten sowie durch das wachsende Risiko einer Hyperinflation in Russland. Auch eine Rezession in Europa sollte ebenso wirken. Wie wichtig Gold ist und welche Vorteile es gegenüber Papiergeld besitzen kann, zeigen auch die Versuche von Ukrainern ihr Geld hier zu tauschen. Denn ukrainisches Geld wird von den Banken, jedenfalls derzeit, nicht in Euro getauscht. Da könnte Gold einfacher zu Geld gemacht werden. Gold und Goldunternehmen stehen daher besonders im Interesse der Anleger.

    Daher schadet es nicht sich genauer mit Unternehmen wie beispielsweise Victoria Gold oder Maple Gold Mines zu beschäftigen.

    Victoria Gold – https://www.youtube.com/watch?v=EfNmop_SVu0 – besitzt im Yukon die Dublin Gulch-Liegenschaft. Dort liegen die Goldlagerstätten Eagle und Olive, wobei Eagle die jüngste produzierende Goldmine im Yukon ist.

    Maple Gold Mines – https://www.youtube.com/watch?v=Vdo9lMP0e4A – ist zusammen mit dem Partner Agnico Eagle auf dem Douay- und dem Joutel-Goldprojekt in Quebec tätig. Rund 3,3 Millionen Unzen Gold (nachgewiesen und wahrscheinlich) befinden sich dort an Reserven.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd/ -) und Victoria Gold (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/victoria-gold-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gewinnmitnahmen trüben gute Aussichten des Goldpreises nicht

    veröffentlicht auf Link im Web am 17. März 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen