• Alpha Copper hat sich Anfang des Jahres auf das Kupferprojekt Indata konzentriert. Jetzt laufen die Bohrungen an. Das Unternehmen will so vom zu erwartenden Boom der Kupfernachfrage profitieren.

    BildKupfer ist nicht ersetzbar, es gibt keine Alternative. Das rote Metall ist ein so guter und sicherer Leiter, dass es in den Anwendungen, in denen es verwendet wird absoluten Vorrang hat. Und viele Experten sagen für die nächsten Jahre eine Kupferknappheit voraus, teilweise sogar eine extreme Kupferknappheit, die den Preis für das Industriemetall Nummer Eins in schwindelerregende Höhen treiben könnte.

    Nicholas Snowdon, Metallexperte bei der Investmentbank Goldman Sachs zum Beispiel sprach gegenüber australischen Medien vor Kurzem sogar von einem drohenden Angebotsschock, der von der boomenden Nachfrage nach Elektromobilen und anderen grünen Technologien ausgelöst werde, die auf chronisch zu niedrige Investitionen in die Entwicklung neuen Kupferangebots sowie fehlende Expertise bei der Errichtung neuer Kupferminen treffe. Und mit dieser Meinung steht der Experte bei Weitem nicht alleine da.

    Man muss sich vor Augen führen, dass 90% der aktuellen Kupfernachfrage aus Wirtschaftsbereichen stammen, die nichts mit Elektromobilen, Ladeinfrastruktur oder dem Bereich der Erneuerbaren Energien zu tun haben. Die Nachfrage nach dem roten Metall aus diesen Bereichen liege derzeit, so der Goldman Sachs-Experte, bei „nur“ rund 1,5 Mio. Tonnen, soll aber Schätzungen zufolge bis zum Ende des Jahrzehnts auf sechs bis sieben Mio. Tonnen emporschnellen. Und da, wie viele Experten und Marktbeobachter glauben, die Angebotsseite nicht mithalten können wird, droht ein gewaltiges Defizit im Kupfermarkt. Goldman Sachs-Experte Snowdon erklärte, er halte es für wahrscheinlich, dass Kupfer in einem solchen Fall auf rund 15.000 USD pro Tonne steigen könnte – das bisherige Hoch aus März dieses Jahres lag bei 10.730 USD pro Tonne! Der Analyst hält sogar Preise von 50.000 bzw. 100.000 USD pro Tonne Kupfer nicht für ausgeschlossen…

    Auch das Management der Junior-Gesellschaft, die wir heute vorstellen, ist überzeugt von den überragenden Zukunftsaussichten des roten Metalls. Anfang des Jahres richtete das Management Alpha Copper (WKN A3DB6E / CNX ALCU) deshalb neu aus und rückte das vielversprechende Kupferprojekt Indata in den Fokus!

    Hier mehr erfahren:

    Alpha Copper: Nächster Profiteur des Megatrends Elektrifizierung?

    Jetzt den Goldinvest-Newsletter abonnieren!

    Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Alpha Copper halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns beschriebenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen Alpha Copper und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein eindeutiger Interessenkonflikt gegeben ist.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    GOLDINVEST Consulting GmbH
    Herr Björn Junker
    Rothenbaumchaussee 185
    20149 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 – 44 195195
    web ..: http://www.goldinvest.de
    email : redaktion@goldinvest.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Alpha Copper: Nächster Profiteur des Megatrends Elektrifizierung?

    veröffentlicht auf Link im Web am 11. Juli 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen