• Leipzig/Teltow, 04. August 2022 – Das biopharmazeutische Unternehmen mit Standorten in Leipzig und Teltow hat beim Amtsgericht Leipzig einen Antrag auf Eröffnung eines Eigenverwaltungsverfahrens gestellt, um sich in diesem geordneten, gerichtlichen Verfahren zu restrukturieren.

    Das Amtsgericht Leipzig hat am 02.08.2022 antragsgemäß das Eigenverwaltungsverfahren angeordnet und Herrn Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg, Namenspartner der deutschlandweit tätigen Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm, als vorläufigen Sachwalter bestellt. Die CO.DON AG wird von dem Sanierungsexperten Herrn Rechtsanwalt Patrick Klawa LL.M. oec., Partner der Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, insolvenzrechtlich beraten und unterstützt.

    Der operative Betrieb läuft an beiden Standorten in Leipzig und Teltow vollumfänglich weiter. Löhne und Gehälter der insgesamt rund 140 Mitarbeiter sind für drei Monate über das sogenannte Insolvenzgeld der Bundesagentur gesichert. Die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes ist initiiert.

    Die Aussichten für eine erfolgreiche Sanierung stehen sehr gut. Tilmann Bur, Vorstand der CO.DON AG: Ich bedanke mich bei unseren Kunden und Lieferanten, insbesondere aber auch bei unserer Belegschaft für deren große Bereitschaft, uns in diesem Prozess zu unterstützen. Wir führen gegenwärtig vielversprechende Gespräche und arbeiten an konkreten Umsetzungsszenarien mit potenziellen Investoren, so Herr Bur.

    Der vom Gericht bestellte vorläufige Sachwalter Rüdiger Wienberg vertritt die Gläubigerinteressen in dem Eigenverwaltungsverfahren und ist dabei, sich im Unternehmen einen Überblick zu verschaffen. Ich habe eine hoch qualifizierte Mannschaft bei CO.DON angetroffen, die in einem zukunftsträchtigen Geschäftsbereich arbeitet. Daher bin ich optimistisch, dass es für CO.DON eine positive Zukunft gibt.

    Ursache für die Insolvenz sind neben den weltweiten Folgen der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen verringerten Produktabsatz auch und vor allem die Mitte Juni 2022 nicht erfolgreich beendeten Gespräche zwischen der co.don Aktiengesellschaft und ihrem Hauptaktionär über eine weitere Zurverfügungstellung von Finanzierungsmitteln.

    Mit der Eigenverwaltung nutzt die CO.DON AG die seit 2012 geltenden Möglichkeiten einer Sanierung unter dem Schutz des Gesetzgebers. Einem Antrag auf eigenverwaltete Insolvenz wird nur bei einer realistischen und ausreichend belegten positiven Geschäftsfortführungsprognose stattgegeben. Während des Verfahrens werden die Geschäfte weiterhin unter der Leitung der bisherigen Geschäftsführung geführt. Dabei stehen ihr ein erfahrener Sanierungsberater und der vom Gericht eingesetzte Sachwalter zur Seite.

    über Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

    Aderhold ist eine in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts spezialisierte Kanzlei mit langjähriger Erfahrung in der anwaltlichen Beratung und Vertretung. Insbesondere von den Standorten Düsseldorf, Leipzig und Köln aus beraten die Rechtsanwälte, darunter der Leipziger Partner Patrick Klawa, in Sanierungs- und Restrukturierungsverfahren. Dabei werden die Schuldner, bei Bedarf auch gemeinsam mit der Aderhold Unternehmensberatung GmbH, bei außergerichtlichen Sanierungen und bei Eigenverwaltungen unterstützt. Internet: www.aderhold.legal

    über hww hermann wienberg wilhelm

    hww hermann wienberg wilhelm ist ein auf Rechtsberatung, Restrukturierung, Insolvenz-, Eigen- und Zwangsverwaltung spezialisierter Dienstleister. Mit mehreren hundert Mitarbeitern ist hww in mehr als 20 Städten in Deutschland vertreten und verfügt über ein eigenes internationales Netzwerk. Die Partner von hww hermann wienberg wilhelm sind in ihrer langjährigen Tätigkeit bundesweit bereits in tausenden Insolvenz- und auch in Eigenverwaltungsverfahren von zahlreichen Amtsgerichten bestellt worden. Zu namhaften Verfahren der Kanzlei gehören z.B. die Insolvenzen von Germania Fluggesellschaft, Thomas Cook, Holzmann, Karmann, Q-Cells SE, topbonus, Mister Minit und SOLON SE.
    www.hww.eu

    Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 17.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel, im März 2019 die Zulassung für die Schweiz. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A3E5C08). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

    Kontakt

    Matthias Meißner
    Director Corporate Communications
    Investor Relations / Public Relations
    T: +49 (0)341 99190 330
    F: +49 (0)341 99190 309
    E: ir@codon.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CO.DON AG
    Matthias Meißner
    Warthestraße 21
    14513 Teltow
    Deutschland

    email : m.meissner@codon.de

    Pressekontakt:

    CO.DON AG
    Matthias Meißner
    Warthestraße 21
    14513 Teltow

    email : m.meissner@codon.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    CO.DON AG: Gericht gibt grünes Licht für die Sanierung in Eigenverwaltung

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen