• – Für das bevorstehende Mineralexplorationsprogramm im ARC-Projekt in Grönland werden derzeit moderne Geländewagen (all-terrain vehicles – ATVs) bereitgestellt
    – Drei Sherp N1200 ATVs mit maßgefertigten Anhängern ermöglichen eine effiziente und kostengünstige Exploration und werden für zukünftige Programme in Grönland verbleiben
    – Die Sherps bieten mehr Flexibilität, einen geringeren Treibstoffverbrauch, einen niedrigeren CO2-Fußabdruck und verlängern die Dauer des Einsatzes vor Ort im Vergleich zu den herkömmlichen Explorationslösungen per Hubschrauber
    – Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf den Einsatz modernster Explorationstechnologie für maximale Ergebnisse und minimale Umweltauswirkungen.

    4. August 2022 – GreenX Metals Limited (ASX:GRX, LSE:GRX) (GreenX oder das Unternehmen) freut sich, mitteilen zu können, dass für das bevorstehende Explorationsprogramm auf dem Arctic Rift Copper Projekt (ARC oder das Projekt) in Grönland drei hochmoderne Geländewagen (ATVs) eingesetzt werden. Die Sherps werden in Grönland verbleiben und in den kommenden Jahren erhebliche Kosteneinsparungen sowie einen verbesserten Zugang zum Start der Explorationsprogramme ermöglichen.

    Der Einsatz der drei speziell entwickelten Sherp N1200 ATVs mit entsprechend angepassten Anhängern demonstriert den innovativen Ansatz des Unternehmens bei der Exploration des ARC. Diese Fahrzeuge stellen einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise dar, wie die Mineralexploration in Grönland durchgeführt wird, und konzentrieren sich auf maximale Ergebnisse bei erheblichen Kosteneinsparungen, erhöhter Flexibilität, minimalem Kraftstoffverbrauch, geringem Kohlendioxidausstoß und geringer Umweltbelastung – bei gleichzeitiger Gewährleistung erstklassiger Sicherheit für alle Mitarbeiter vor Ort.

    Der Einsatz der Sherps unterstreicht das Engagement des Unternehmens für eine technisch hochentwickelte, umweltfreundliche Exploration in einem der letzten großen Rohstoffgebiete der Welt, mit einer Strategie, die sich auf eine verantwortungsvolle Exploration und die Entdeckung bedeutender Vorkommen von für die Energieversorgung wichtigen Metallen konzentriert.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66947/GRX_040822_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1: GRXs speziell entwickelter Sherp N1200s und Anhänger

    Der Chief Executive Officer von GreenX, Ben Stoikovich, erklärte: Die Sherp ATVs haben das Potenzial, das Risiko der Exploration in der besonderen Umgebung Grönlands erheblich zu verringern. Sie stehen im Einklang mit unserem Engagement für eine kostengünstige, hochtechnisierte Exploration in Grönland und werden uns dabei helfen, das enorme Potenzial, das wir bei ARC sehen, zu erschließen und schnell zu nutzen. Da die Sherps in Grönland verbleiben, wird uns dies in den kommenden Jahren eine erhebliche Kostenreduzierung ermöglichen und unsere Flexibilität bei der Planung und dem Beginn künftiger Explorationsprogramme deutlich erhöhen.

    Der technische Direktor von GreenX, Dr. Jon Bell, bemerkte dazu: Wir freuen uns, die ersten Nutzer des Sherp in Grönland zu sein. Diese Maschinen ermöglichen wesentlich längere Einsatzzeiten als bisher – wir sind der Meinung, dass sie einen echten technologischen Durchbruch darstellen. Wichtig ist auch, dass die Sicherheit deutlich erhöht wird, während die Umweltbelastung nur einen Bruchteil dessen ausmacht, was bisher möglich war.

    Technologisch hochentwickeltes, umweltfreundliches Explorationsprogramm

    Eine grundlegende Analyse der bestehenden Explorationspraktiken in Grönland und den umliegenden Regionen hat gezeigt, dass ATVs sehr effektiv sein können und Kosten-, Sicherheits- und Umweltvorteile gegenüber einer ausschließlich luftgestützten Lösung bieten, auch wenn in Grönland bisher oft ausschließlich Hubschrauber für den Transport eingesetzt werden.

    GreenX schätzt, dass es für sein Programm 2022 durch die Exploration mit ATVs über 4.700 Liter Treibstoff im Vergleich zu einer herkömmlichen Explorationslösung mit Hubschraubern einspart. Infolgedessen wird für das diesjährige Explorationsprogramm schätzungsweise fast 85 % weniger Treibstoff benötigt als beim Einsatz von Explorationsverfahren aus der Luft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66947/GRX_040822_DEPRcom.002.png

    Abbildung 2: Benötigte Liter Treibstoff im Szenario Exploration durch ATV im Vergleich zum Szenario Exploration aus der Luft
    Anmerkung: Ohne Benzin und Ent-/Beladung des Schiffs
    (Quelle: GreenX-Schätzungen)

    Um diese Vorteile zu nutzen, haben GreenX und sein Joint-Venture-Partner Greenfields Exploration Ltd (GEX) eine weltweite Suche nach anpassungsfähigen, robusten Fahrzeugen begonnen, die Hubschrauber in einem breiten Spektrum von Anwendungsbereichen ersetzen könnten. Im Anschluss an diese Suche beauftragte das Unternehmen Sherp Global mit der Herstellung von speziell angepassten ATVs und Anhängern.

    Die Flotte der Sherp ATVs wird für den Transport, die Unterbringung und die Lagerung der Geräte während der Feldkampagne eingesetzt, so dass ein weitgehend in sich geschlossenes und modulares Camp entsteht, das nach Bedarf entsprechend den Interessengebieten des ARC-Projekts aufgestellt und verlegt werden kann. Dadurch, dass das Team nicht jede Nacht in ein zentrales Basislager zurückkehren muss, werden sowohl die Sicherheit als auch der Treibstoffverbrauch und die Auswirkungen auf den Boden verbessert und gleichzeitig die Effizienz des Arbeitstages maximiert. Darüber hinaus kann das Erkundungsteam vollständig abgeschirmt und vor Wetter- und Wildtiergefahren geschützt werden. Dies ist derzeit bei keiner konventionellen Feldarbeitsstrategie in Grönland möglich.

    Sherp N1200 ATVs

    Sherp Global baut den Sherp N1200, ein weltweit führendes Dieselfahrzeug mit extremen Fähigkeiten in unwegsamem Gelände, auf Eis, Schnee und Wasser. Er kann bis zu 1 m hohe Hindernisse überwinden, fließende Gewässer durchqueren und unter extremen Bedingungen arbeiten. Wichtig ist, dass der N1200 mit Ultra-Niederdruckreifen ausgestattet ist, die die Auswirkungen des Fahrzeugs auf den Boden minimieren. In vielen Umgebungen hinterlässt das N1200-Fahrzeug keine Spuren.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66947/GRX_040822_DEPRcom.003.png

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66947/GRX_040822_DEPRcom.004.png

    Abbildung 3: Ein Sherp mit Anhänger navigiert durch unwegsames Gelände und durch Wasser

    Ausgehend vom Basismodell haben Greenfields und das Unternehmen mehrere Anpassungen vorgenommen, um die Fähigkeiten des N1200 zu verbessern und die Spezifikation GreeNlander zu schaffen. Neben zusätzlichen Isolierungs- und Sicherheitsmerkmalen bietet der GreeNlander Schlafplätze für bis zu vier Personen, zusätzliche Kraftstofftanks und Umlade-Vorrichtungen, und ein Fahrzeug ist mit einem Schneepflug ausgestattet. Die ATVs können mit einem Kran an den Dächern angehoben werden und verfügen über die Fähigkeit zur Selbstbergung im Falle eines Zwischenfalls.

    Nach Ansicht des Unternehmens ist der GreeNlander möglicherweise das leistungsfähigste Fahrzeug für die Polarexploration sein, das je gebaut wurde.

    ÜBER DAS KUPFERPROJEKT ARCTIC RIFT

    Das Kupferprojekt Arctic Rift ist ein Explorations-Joint-Venture zwischen GreenX und GEX. GreenX kann 80 % von ARC erwerben, indem es bis Oktober 2026 10 Millionen AUD investiert. Das Projekt ARC peilt umfassende Kupfervorkommen in mehreren Gebieten einer 5.774 km² großen Spezialexplorationskonzession im Nordosten von Grönland an. Das Gebiet wurde in der Vergangenheit kaum erkundet, ist jedoch äußerst vielversprechend für Kupfer und bildet einen Teil der kürzlich identifizierten metallogenen Provinz Kiffaanngissuseq. Es wird vermutet, dass diese Provinz mit der Halbinsel Keweenaw im US-Bundesstaat Michigan vergleichbar ist, die vor dem Abbau über 7 Millionen t Kupfer in Sulfiden und 8,9 Millionen t natives Kupfer enthielt. Wie Keweenaw enthält auch ARC oberflächennahe hochgradige Kupfersulfide, natives Spaltenkupfer sowie natives Kupfer, das in ehemaligen Gasblasen und Schichten zwischen Lavaströmen enthalten ist.

    -ENDE-

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GreenX Metals Limited
    Ben Stoikovich
    Unit 3C, 38 Jermyn Street
    SW1Y 6DN London
    Großbritanien

    email : info@greenxmetals.com

    Pressekontakt:

    GreenX Metals Limited
    Ben Stoikovich
    Unit 3C, 38 Jermyn Street
    SW1Y 6DN London

    email : info@greenxmetals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    GreenX Metals: Einsatz äußerst effizienter und umweltfreundlicher ATVs für die Exploration in Grönland

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen