• Man muss künftig in der entsprechenden ländlichen Region fast keine, heute im hohen Maße noch zu importierende, fossilen Rohstoffe mehr zukaufen.

    BildDer mit den parallel auf ca. 2,5% der Nutzfläche errichteten Agri-Photovoltaik-, Windenergie- und Nachverstromungsanlagen produzierte überschüssige Grüne, regenerative Strom wird mittels Wasserelektrolyse sehr kostengünstig in grundlast- und schwarzstartfähigen, lager- und speicherfähigen Grünen Wasserstoff transferiert.

    Dieser Wasserstoff wiederum kann mittels Brennstoffzellen dazu genutzt werden, um einerseits alle im Territorium vorhandenen Landmaschinen, LKW, Busse und Züge effizient anzutreiben und andererseits kann mit ihm das im Biogas befindliche CO2, ca. 35% mittels katalytischen Methangasreaktoren in 98% reines BioMethan transformiert werden. Aber auch der ANMS 4.0 mit allen Nebeneinrichtungen, mit dem Futterwerk, der Trocknungsanlage, einer möglicherweise angegliederte Molkerei, das Gewächshaus bzw. die gewerblichen, die öffent-lichen und die private Endkunden können mittels Brennstoffzellen sicher, hocheffizient, kostengünstig und energieautonom mit Strom, Wärme und Kälte effizient, regional versorgt werden!

    In der Folge muss man in der entsprechenden ländlichen Region fast keine, heute im hohen Maße noch zu importierende, fossile Rohstoffe, keine Treibstoffe, kein Heizgas und auch kein Heizöl mehr zukaufen!

    Dadurch entstehen in der Folge, aufgrund einer sehr effizienten Sektoren-Kopplung, in den ländlichen Regionen auch neue, hochwirksame, ergiebige Wertschöpfungsketten und eine Vielzahl von neuen, qualifizierten und sehr gut vergüteten Arbeitsplätzen und damit nicht zu Letzt zusätzliche Steuereinnahmen im erheblichem Umfang für die Kommunen.

    Mit dem „Agriversa ZukunftsStall 4.0“, der in allen Regionen der Welt, bei vorhanden sein von Wasser, auch in Wüstenregionen, energieautonom errichtet und mit den ortsan-sässigen Bäuerinnen und Bauern betrieben werden kann, wird trotz oder gerade wegen seiner tier- und umwelt-gerechteren Produktionsweise eine hohe Wirtschaftlichkeit gewährleistet!

    Mit dem ANMS 4.0 gelingt es, aus den heute noch die Umwelt und das Klima belastenden Abprodukten, hochwertige regenerative BioEnergien und ökologische Wirtschaftsdüngemittel zu produzieren und es werden wesentliche Beiträge zur Verbesserung der Welternährung, der Arbeits- und Lebensbedingungen, der Einkommen der ortsansässigen Bäuerinnen und Bauern geleistet.

    Dr. agr. habil Werner Baumgart; Steffen Baumgärtel

    Mehr dazu: agriversa.org

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    AGRIVERSA e.G.
    Herr Dr. agr. habil. Werner Baumgart
    Bürgerheimstraße 23
    10365 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 30 6293 2542
    web ..: http://www.agriversa.org
    email : info@agriversa.org

    Der „Agriversa NullEmissions – MilchkuhStall 4.0“ – steht für eine klima-, umwelt- und tiergerechte sowie eine nachhaltige, wirtschaftlich sehr effiziente landwirtschaftliche Produktion!
    Der ANMS 4.0 ist Hightech pur für den Kuhstall. Wissenschaftler, Ingenieure, Architekten und Experten aus der Milchwirtschaft haben seit Jahren gearbeitet.

    In einem transparenten, geschlossenen, luftdichten Stall-System werden für die Kühe optimale, stressarme Lebensbedingungen, wie auf einer Berg-Alm geschaffen. Es gibt Höhenluft, ideale Temperaturen, gesunde Luftfeuchtigkeit, optimale Licht- und UV-Strahlungsverhältnisse, hochwertiges Futter, viel Platz, viel Bewegung und höchsten Kuhkomfort!

    Der neue innovative Agriversa NullEmissions-MilchkuhStall 4.0 garantiert, dass an die Umwelt nicht nur keine TreibHausGase abgegeben und eine Geruchsbelästigung für die Bevölkerung vermieden wird, sondern dass die TreibHausGase und die anfallende Gülle mit hoher Effizienz wirtschaftlich verwertet werden!

    Pressekontakt:

    AGRIVERSA INTERNATIONAL PLC
    Herr Harald de Vries
    Bürgerheimstraße 23
    10365 Berlin

    fon ..: +49 30 6293 2542
    web ..: http://www.agriversa.org
    email : info@agriversa.org


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    agriversa.org – Umfassende und effiziente Nutzung regenerativer Energien!

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. Mai 2023 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen