• Upco International Inc. – Erfolgreicher Launch des Messengers – Start im boomenden Mobile Payment Markt steht bevor

    Berlin (ciw/04.10.2018)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/44790/upcoirw4.10.001.jpeg

    – Erfolgreicher Launch der neuen Upco Messenger App im Apple Store und Google Play Store
    – Künftige Zahlungsfunktion und Kreditkarte in Kooperation mit dem Finanzdienstleister Emoney
    – Entwicklung einer E-Wallet im Messenger zur Abwicklung von Zahlungsdiensten und Währungstransfers
    – Führende Technologie in der VoIP (Voice over IP) Technik
    – Anwendung der Blockchain-Technologie in der Datenbanktechnik
    – 2 Mio. Cash in der Kasse und umfangreiches operatives Geschäft
    – Akt. Kurs: 0,28 CAD/0,20 EUR Börsen: CSE: UPCO/Frankfurt WKN: A2H7JC
    – Kursziel 12 Monate 1,50 CAD/24 Monate 2,50 CAD

    UPCO – Messenger erfolgreicher Launch der neuen App

    Seit unserer letzten Besprechung bei 20 Cad Cent hat sich einiges bewegt. Wie erwartet, ist der neue Messenger wie eine Bombe eingeschlagen und hat auch an der Börse für einen Freúdensprung gesorgt. Upco ging ab wie eine Rakete und düste bis auf 45 CAD Cent in der Spitze. Ein glatter Doppler in wenigen Tagen!

    Der heftige Kurssprung hat offensichtlich einige Altaktionäre (vorher NS Resources) aus dem Schlaf gerüttelt, die fast 2 Mio. Aktien auf den Markt geworfen haben. Der Kurs wurde dann in wenigen Tagen wieder unter die Marke von 30 Cent gedrückt und bietet nun nochmals eine einmalige Nachkaufgelegenheit.

    E-Wallet und Mobile Payment nun im Anmarsch

    Nachdem den nun die neue Messenger App vorhanden ist, konzentriert man sich nun auf die Implementierung der e-Wallet und deren Zahlungsfunktionen. Die entsprechenden Kooperationspartner stehen bereits seit langem parat, die letzten Vereinbarungen wurden nun unterzeichnet. Der CEO der Gesellschaft rechnet damit, die Implementierung bis Mitte November abzuschließen. Dies dürfte der Treibsatz für ein neues Kursfeuerwerkt sein. Das globale Transaktionsvolumen im Bereich mobiler Point-of-Sales-Zahlungen wird im Jahr 2018 voraussichtlich 391 Milliarden US-Dollar erreichen und bis 2022 auf über 1,3 Billionen US-Dollar steigen. Das ganze Marktsegment explodiert boomartig, zudem sind bis auf China keine Märkte besetzt. Das Potential sollte hier leicht zu erkennen sein.

    Transformation von Telefongesellschaft zur High-Tech Schmiede

    Im traditionellen VoIp-Geschäft agiert Upco als cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste zur Abwicklung weltweiter Telefongespräche anbietet. Ein internationaler VoIp-Anruf durchläuft üblicherweise eine Vielzahl an Datenautobahnen unterschiedlichster Anbieter bis der Anruf schließlich zugestellt werden kann. Dies geschieht jedoch alles im Millisekundenbereich. Upco ist Teil dieser Datenautobahn und nutzt dabei die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, um die Anrufe mit der bestmöglichen Qualität aber auch mit der bestmöglichen Marge zuzustellen. Upco handelt weltweit täglich mit mehr als 120 Telekommunikationsanbietern, eingeteilt in die Kategorien Tier 1, Tier 2 und Tier 3. Tier 1 sind dabei die größten Anbieter wie die Deutsche Telekom oder Vodafone. Die Abwicklung der Gespräche erfolgt durch ein selbst entwickeltes, auf Algorithmen basierendes intelligentes Softwaresystem, welches Upco ermöglicht, die Gespräche mit den bestmöglichen Gewinnmargen abzuwickeln.

    Durch das bestehende Kerngeschäft erwirtschaftet Upco bereits 6 bis 7 Mio. Dollar Umsatzerlöse pro Jahr und erzielt dabei ein operativ positives Ergebnis. Teile des Cash-Flows können sogar zur Entwicklung der neuen Aktivitäten genutzt werden.

    Rückblick auf die Entwicklung in den letzten 12 Monate

    Mit der Ankündigung, die Blockchain-Technologie zu nutzen, entwickelte sich Ende Dezember 2017 wie bei vielen anderen Trittbrettfahrern ein Hype um Upco-Aktien und ließ den Aktienkurs von 0,10 Euro auf 0,60 Euro explodieren. In den letzten Monaten ist der Kurs nun wieder deutlich zurückgekommen und hat sich im Bereich von erneut 0,20 Euro stabilisiert.

    Die enorme Fantasie im Bereich Mobile Payment bei Upco wurde von den Anlegern bislang überhaupt noch nicht wahrgenommen. Upco ist defacto das Pendant zu WeChat, welches von dem Unternehmen Tencent Holdings betrieben wird. Tencent ist mittlerweile ein Top-Technologiekonzern in China mit dem Hauptprodukt WeChat, einem Messenger, der auch Zahlungsfunktionen anbietet. Die Marktkapitalisierung hat sich in wenigen Jahren auf sage und schreibe über 500 Mrd. US-Dollar hochgearbeitet. Auch in Deutschland rückt das Thema Mobile Payment mehr und mehr in den Fokus. Wirecard, ein Unternehmen das auch im Bereich Mobile Payment tätig ist und sich auf die zur Verfügungstellung von Abwicklungstechnologie konzentriert, hat kürzlich die Marktkapitalisierung der Deutschen Bank übertroffen.

    Upco – Enormes Potential in den nächsten Monaten

    Der Upco Messenger tritt nun als Second Mover in diesen explodierenden Markt ein. Die Erfahrungen aus dem Technologie Hype Anfang der 2000er Jahre haben aber gezeigt, dass bei Second Movern für den Investor ein erheblich besseres Chance-Risiko-Profil vorhanden sein kann. Die Notwendigkeit und das Marktpotential sind bekannt, es geht nun darum, vom ständig wachsenden Kuchen die entsprechenden Markteinteile zu gewinnen. Hier ist Upco aber nun hervorragend positioniert. Ein wesentlicher Punkt bei der Upco Messenger App ist die Tonqualität und Qualität und Geschwindigkeit der Datenübertragung. Genau hier liegen die Vorteile.

    Durch die jahrelange Erfahrung beim Anbieten von VoIP Services rund um den Globus verfügt Upco über einen deutlichen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern. So ist die Tonqualität bei Gesprächen sogar deutlich besser als beim Platzhirsch WhatsApp. Auf einer Skala zur Messung der Sprachqualität wird das Ranking beim Telefonieren mit dem Upco Messenger mit 4,6 im Vergleich zu 4,2 bei WhatsApp bei einer Maximalbewertung von 5 angegeben. Im praktischen Test fällt eine bessere Sprachqualität zudem jedem Normalbürger sofort auf.

    Upco ist nun dabei, verschiedene Zusatzdienste und Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln und in den Upco Messenger zu implementieren. Ziel ist es, bestimmte Nischen möglichst rasch zu besetzen und in Folge dann auch im breiten Markt einen signifikanten Anteil zu erlangen.

    In der Pipeline sind besondere Möglichkeiten des Multimedia-Sharings, ein erweitertes und bedienerfreundliches Adressbuch sowie spezielle Anwendungen in der Push-Technologie. Zudem ist eine Verbesserung der Datenbankstruktur durch die Anwendung der Blockchain-Technologie bereits erfolgt.

    FAZIT:

    Nachdem wir den Wert nun intensiv beobachten und durchleuchten kommen wir immer mehr zu der Einschätzung dass sich der Aktienkurs bald in ganz anderen Sphären bewegen wird. Was bislang sehr schlecht kommuniziert wurde, und wir auch erst vor einigen Tagen dem Vorstand aus der Nase ziehen mussten, ist das traditionelle Basisgeschäft von Upco. Das Telekom B2B-Geschäft finden wir hoch interessant und ist eine stabile Geschäftsgrundlage. Hier erwirtschaftet Upco bereits 6 bis 7 Mio. Dollar Umsatzerlöse pro Jahr und erzielt dabei ein operativ positives Ergebnis. Teile des Cash-Flows können sogar zur Entwicklung der neuen Aktivitäten genutzt werden. Die Erlöse aus dem retail VoiP und Mobile Payment Geschäft kommen nun on top nochmals dazu.

    Upco International hat mit dem Upco Messenger ein Produkt auf den Markt gebracht, das die Chance zu einem Blockbuster hat. Tencent Holdings hat sich mit dem WeChat Messenger zum 500- Mrd.-Dollar-Unternehmen entwickelt. Wirecard hat kürzlich die Deutsche Bank in der Marktkapitalisierung überholt.

    Die Gesellschaft hat keine Schulden und arbeitete operativ im ersten Quartal 2018 mit einer schwarzen Null. Zudem ist nun auch die Kasse gefüllt, da ein Private Placement im Volumen von 2,5 Mio. Dollar komplett platziert werden konnte.

    Die Bewertung von ca. 18 Mio. kanadischen Dollar sehen wir als ganz klare Marktfehlbewertung.

    Wenige Tage nach unserer letzten Besprechung am 6. September, explodierte der Wert, nachdem die neue Upco Messenger veröffentlicht wurde und erreichte ein Hoch bei 44 CAD Cent. Die aktuelle Gegenreaktion auf ca. 30 CAD Cent lädt förmlich zum Einstieg ein.

    Auf dem jetzigen Niveau würden wir nun massiv nachkaufen und sehen durchaus ein Potential auf Sicht der nächsten 12 Monate bei 1,50 CAD Dollar und auf Sicht von 24 Monaten sogar bei 2,50 CAD.

    Erstempfehlung am 23.05.2018 bei 0,25 CAD
    www.upcointernational.com

    Rating: strong buy
    Risiko: mittel

    12-M.-Ziel: 1,50 CAD Dollar
    Aktienkurs: 0,28 CAD / 0,20 EUR
    Börsen: CSE: UPCO /Frankfurt
    WKN: A2H7JC
    Unternehmensinfos:
    Land: Kanada
    Geschäft: Telekommunikation
    CEO: Andrea Pagani

    Tel. +1 (212) 461 3676
    17618 – 58 Avenue, Suite 200
    Surrey, BC V3S 1L3
    Canada
    E-Mail: info@upcointernational.com

    Aktienzahl: 61,1 Mio.
    Umsatz 2017: 6,7 Mio. US-Dollar
    Verlust 2017 : 1,2 Mio. US-Dollar
    EK/Aktie: –
    H/L 52 Week: 0,06 / 1,39 CAD
    Market Cap. 18 Mio. CAD
    Analyst: Andreas Schmidt

    Disclaimer
    Risikohinweis:

    Unternehmensrisiken: Wie bei jeden Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Insbesondere ist nicht sicher, inwieweit die Erlöse ausreichen, um einen Deckungsbeitrag für die Gesellschaft zu generieren. Wirtschaftliche Schwankungen und ein nachlassender Konsum könnten die Geschäfte ebenfalls negativ beeinflussen

    Finanzierungsrisiken: Da die Gesellschaft noch weitere Finanzmittel benötigt, ist ein Durchführen der Geschäftsbereiche nur möglich, wenn neue Finanzmittel der Gesellschaft zugeführt werden. Sollte es der Gesellschaft nicht möglich sein, neue Finanzmittel zu erhalten, ist eine Umsetzung des Geschäftsmodells nicht möglich. Die weitere Finanzierung hängt unter anderem vom Aktienkurs der Gesellschaft und der Lage an den Finanzmärkten ab. Sollte es zu unvorhersehbaren Turbulenzen kommen, würde dies die weitere Aufnahme von Finanzmitteln möglichweise in erheblichen Umfang erschweren.

    Investitionsrisiken:
    Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Es kann möglicherweise einige Jahre dauern, bis man einen entsprechenden Verkaufserlös erzielen kann. Nicht ausgeschlossen ist zudem ein Totalverlust des Investments.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.Quellen: Insbesondere werden zur Beurteilung der Gesellschaften die SEC bzw. Sadar Filings bz. die jeweiligen Geschäftsberichte berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand der jeweiligen analysierten Gesellschaft. Bei der Beurteilung der Zukunftsaussichten spielen verschiede Kriterien eine Rolle. Bei Rohstoffwerten ist insbesondere das Vorhandensein von NI 43-101 (nach der kanadischen Richtline) geprüften Reserven bzw. Ressourcen sowie mögliche wirtschaftliche Abbaufähigkeit und die vorhandene Infrastruktur der jeweiligen Liegenschaften von wichtiger Bedeutung.

    Bewertungsmethode: Bei Technologieunternehmen oder sonstigen Unternehmen überprüfen wir das jeweilige Marktumfeld und die Entwicklung des Marktes in den nächsten Jahres. Insbesondere wird überprüft, ob das jeweilige Unternehmen in dem entsprechenden Umfeld ein Chance hat, sich am Markt dauerhaft zu etablieren. Als Basis für eine Kursprognose werden die Kennzahlen erwarteter Umsatz bzw. Umsatz pro Aktie sowie erwarteter Gewinn/Aktie herangezogen. Aus den erwarteten Kennzahlen in Verbindung mit einem Peer-Group-Vergleich wird ein mögliches Kursziel ermittelt. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Die Herausgeberin GCM Global Capital Management GmbH erhält für die Erstellung und Verbreitung der Ausgaben von Crypto Invest World News in diesem Fall eine Vergütung. Der Auftraggeber für die Erstellung und Verbreitung der jeweiligen Ausgabe von Crypto Invest World handelte im Interesse des Emittenten der besprochenen Wertpapiere (bzw. eines Aktionärs des besprochenen Unternehmens). Aktien sind NICHT im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Small Cap News oder der GCM Global Capital Management GmbH oder verbundenen Unternehmen.

    Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie bei unserem Small Cap News Newsletter angemeldet sind.

    Crypto Invest World ist eine Marke der GCM GmbH
    Droysenstrasse 5, 10629 Berlin
    Telefon +49 30 22 01 17 59
    Telefax +49 30 22 18 53 90
    Geschäftsführer Stefan Ossenkop (so@gcm-capital.com)
    St. Nr. 027/436/00524 Finanzamt Kö1 Berlin
    USt-IdNr. DE241193249)
    Impressum
    GCM Global Capital Management GmbH (HRB 88564 B)
    St. Nr. 027/436/00524 Finanzamt Kö1 Berlin
    USt-IdNr. DE241193249
    Droysenstrasse 5
    D-10629 Berlin
    Tel. +49 30 92 36 09 37
    Fax +49 30 22 18 53 90
    Cell +49 151 11 54 88 68

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Upco International Inc.
    Jag Sandhu
    595 Howe Street, Suite 206
    V6C 2T5 Vancouver, BC
    Kanada

    email : upcointernational@gmail.com

    Upco International Inc. ist ein Cloud-basierter Mobildienstleister, der qualitativ hochwertige Sprachdienste für einen Markt anbietet, der von der wachsenden Aktivität in der Online-Kommunikation und im Handel angetrieben wird.

    Pressekontakt:

    Upco International Inc.
    Jag Sandhu
    595 Howe Street, Suite 206
    V6C 2T5 Vancouver, BC

    email : upcointernational@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Upco International Inc. – Erfolgreicher Launch des Messengers – Start im boomenden Mobile Payment Markt steht bevor

    veröffentlicht auf Link im Web am 4. Oktober 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen