• OPPO, laut IDC einer der fünf weltweit führenden Hersteller von mobilen Geräten, hat sich für die 5G New Radio (NR)-Netzwerkemulationslösungen von Keysight Technologies (NYSE: KEYS) entschieden.

    Diese dienen zur Überprüfung der Protokoll- und Hochfrequenz (RF)-Leistung in Sub-6GHz-Frequenzbändern (FR1).

    Der chinesische Smartphone-Hersteller plant die Markteinführung seines ersten mobilen 5G-Geräts im Jahr 2019. OPPO nutzt die 5G-Testlösungen von Keysight und will damit die Entwicklung seiner 5G-Smartphones beschleunigen und seine strategischen Markteinführungsziele erreichen. Am 29. November nutzte OPPO die UXM-basierten 5G NR-Netzwerkemulationslösungen von Keysight, um erfolgreich einen 5G-Videoanruf aufzubauen und damit eine der weltweit ersten 5G-Signalisierungs- und Datenverbindungen auf Basis des kommerziell erhältlichen Mobiltelefons von OPPO zu realisieren.

    „Wir sind stolz auf unsere Fortschritte in der 5G-Forschung und die jüngsten öffentlichen Demonstrationen von 5G und freuen uns, mit Keysight als führendem Anbieter von 5G-Testlösungen zusammenzuarbeiten, um die Markteinführung unseres ersten kommerziellen 5G-Telefons zu beschleunigen“, sagte Levin Liu, Global Vice President und Leiter des OPPO Research Institute in Shenzhen, China.

    Führende Chipsatzhersteller und ihre Ökosysteme für mobile Geräte nutzen die 5G NR-Netzwerkemulationslösungen von Keysight, die den neuesten 3GPP 5G NR-Standards entsprechen, um die Entwicklung und Validierung neuer 5G-Designs zu beschleunigen. Diese Lösungen unterstützen sowohl Sub-6GHz als auch mm-Wellen-Frequenzen für leitungsgebundene und Over-the-Air (OTA)-Tests. Gemeinsame Entwicklungstools ermöglichen es den Anwendern, die gewonnenen Erkenntnisse über das Design in jeder Phase des Gerätelebenszyklus auszutauschen. Dadurch können Chipsatz- und Gerätehersteller die Markteinführung neuer 5G NR-Produkte beschleunigen.

    „Wir freuen uns, OPPO bei der Umsetzung seiner ehrgeizigen Einführungspläne unterstützen zu können“, sagte Peng Cao, Senior Director der Commercial Communications Group bei Keysight Technologies. „5G-Gerätehersteller wie OPPO profitieren von der Verwendung der gleichen Tools, die führende Chipsatzhersteller zur Validierung neuer 5G NR-Produkte verwenden, was zu einer schnelleren Markteinführung beiträgt.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Keysight Technologies Deutschland GmbH
    Herr Andrea Dodini
    Herrenberger Str. 130
    71034 Böblingen
    Deutschland

    fon ..: +49 7031 4640
    web ..: https://www.keysight.com
    email : keysight@prolog-pr.com

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : keysight@prolog-pr.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    OPPO nutzt 5G-Netzwerkemulation von Keysight für schnellere Entwicklung von Endgeräten

    veröffentlicht auf Link im Web am 19. Dezember 2018 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 4 x angesehen