• In einem spannenden Interview mit dem COO von CoinAnalyst, Herrn Andrew Sazama, spricht er über das Geschäftsmodell und die Pläne des Unternehmens.

    Hier finden Sie das englische Video-Interview:
    small-microcap.eu/06-01-2022-coinanalyst-interview-januar-2022/

    Alternativ hier das Transkript des Videos inkl. einer deutschen Übersetzung:

    Sehr geehrter Herr Sazama, bitte geben Sie uns einen kurzen Überblick über CoinAnalyst.

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Coin Analyst bietet eine künstliche Intelligenz und „Big Data Analytics“-Plattform, die es Investoren ermöglicht, umfangreiche Recherchen durchzuführen. Was will ich damit sagen? Wir durchforsten das Internet nach allem, was mit Kryptowährungen zu tun hat, um es in unsere Big-Data-Plattform einzubringen und erstellen dann mit Hilfe von künstlicher Intelligenz einige spezifische Indikatoren, mit denen wir den Leuten helfen können, besser zu entscheiden, ob sie verschiedene digitale Vermögenswerte kaufen oder verkaufen oder halten sollten oder nicht. Zu den Indikatoren, die wir entwickelt haben, gehört der Buzz, der die Nachrichten, die Anzahl der Artikel und die Anzahl der Erwähnungen in den sozialen Medien im Internetbereich misst. Es gibt definitiv eine direkte Korrelation, wenn es um einen Anstieg der Erwähnungen geht. Dies ist oft der Fall, bevor sich der Preis des Tokens selbst nach oben oder unten bewegt. Wir haben auch andere Indikatoren, wie zum Beispiel einen Preisindikator, einen Prädiktor. Wir nehmen alle Informationen, die es gibt, und lassen sie durch das maschinelle Lernen und die künstliche Intelligenz laufen, und es wird tatsächlich ein Indikator dafür erstellt, ob dieser Token in den nächsten 12 bis 24 Stunden steigen oder fallen wird. Was wichtig ist, ist, dass wir im Moment in Bezug auf Bitcoin und Ethereum eine Trefferquote von 55 bis 70 Prozent haben, ob sie in den nächsten 12 bis 24 Stunden steigen oder fallen werden.

    Die dritte Methode, an der wir ebenfalls arbeiten, dient der Erkennung von Betrug. Dieser Indikator braucht in seiner jetzigen Form Zeit, um sich auf dem Markt zu entwickeln. Wir werden nicht in der Lage sein, in den nächsten 24 Stunden diese Betrügereien zu erkennen, die sehr häufig vorkommen, aber wir arbeiten daran, diesen Indikator zu verbessern, indem wir wichtige Daten hinzufügen, um den Smart Contract selbst zu verfolgen, in der Hoffnung, dass wir dies nutzen können, um festzustellen, ob es Probleme oder potenzielle Probleme in der Zukunft für diese verschiedenen Token geben wird oder nicht.

    Wie ist das Geschäftsmodel von CoinAnalyst aufgebaut?

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Wir sind eine Service-Modell Software. Im Moment haben wir drei verschiedene Einnahmequellen: Die erste ist unsere Informations-Plattform. Um das noch ein wenig zu vertiefen, sind wir gerade dabei, sie zu überarbeiten und wollen sie in Kürze im ersten Quartal 2022 veröffentlichen. Wir werden eine mobile Version und eine Premium-Version haben. Wir sind der Meinung, dass wir genau an der Schwelle stehen, an der Krypto und digitale Vermögenswerte zum Mainstream werden. Unser Ziel ist es, den Menschen zu helfen, besser zu verstehen, zu lernen und Transparenz zu schaffen. In diesem Bereich wollen wir zunächst eine mobile Version erstellen, die sich gerade in der Entwicklung befindet und die wir als Einstiegsmöglichkeit für Krypto-Neulinge sehen, die aber auch relevante Daten für erfahrene Investoren und Händler bereitstellen werden. Die Idee dahinter ist, dass es sich um eine Premium-Version handelt, die, wie ich schon sagte, der Einstieg in unsere Informations-Plattform ist, unsere sehr robuste Forschungsplattform, die derzeit Informationen über die 300 wichtigsten Token liefert, die es da draußen gibt. Wir fügen fast täglich weitere hinzu, so dass auch diese Plattform ständig erweitert wird. Die Idee dahinter ist, dass wir die Indikatoren und Teile aus unserer Forschung, unserer Forschungsplattform, nehmen werden. Wir werden diese direkt in die Terminals einbringen. Jemand, der zum Beispiel ein Händler ist, wird nicht mehr von Webseite zu Webseite gehen müssen, um Informationen über verschiedenen Token für den Handel zu finden. Alles wird direkt auf der Plattform zu finden sein, zusammen an einem Ort. Wir beabsichtigen, auch Verbindungen zu einigen der beliebtesten Börsen herzustellen, so dass es am Ende hoffentlich ein One-Stop-Shop für Händler sein wird. Darüber hinaus haben wir eine Copy-Trading-Plattform, die in Deutschland und in der EU verfügbar ist. Derzeit ist sie von Baffin zugelassen. Es handelt sich um ein Produkt, mit dem Sie die Trades simulieren können, die unsere Plattform und unsere internen Händler generieren. Das dritte Produkt, das wir erst kürzlich, ich glaube Anfang Dezember, angekündigt haben, ist ein Newsletter, den wir im April 2020 gestartet haben und der bis November insgesamt um über 110 % gestiegen ist und den wir jetzt auch auf monatlicher Basis anbieten. Sie können mehr über all diese Angebote auf unserer Website coinanalyst.tech erfahren.

    Was ist der USP der Analyse-Plattform von CoinAnalyst?

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Ich denke, der wichtigste Punkt, den ich bereits erwähnt habe, ist, dass es sich um einen One-Stop-Shop handelt. Wir bringen all diese Informationen an einem Ort zusammen, so dass Sie nicht auf Coin Gecko oder andere Webseiten gehen müssen, um all diese Informationen zu erhalten. Wir fassen alles zusammen und stellen es an einem Ort für Sie bereit. Darüber hinaus ist es auch unsere künstliche Intelligenz und unser Big Data, weil wir in der Lage sind, all diese Informationen zusammenzuführen. Wir sind in der Lage, diese verschiedenen Stimmungen aufzuzeigen, ob der Markt positiv oder negativ ist, ob der Token selbst positiv oder negativ ist. Wir sind in der Lage, verschiedene Indikatoren einzubeziehen, wie zum Beispiel die Vorhersage, die ich bereits erwähnt habe. Dann können Sie sich in bestimmten Token, an denen Sie interessiert sind, vertiefen. Wir sind der Meinung, dass dies unsere Hauptkomponenten sind, die die Leute dazu bringen, sie zu nutzen.

    Bitte skizzieren Sie den Markt für Bitcoin, Ethereum und Co. Wie groß ist der Markt und wer sind die Hauptakteure?

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Kürzlich hat der gesamte Markt, der Markt für digitale Vermögenswerte, kurzzeitig einen Wert von drei Billionen Dollar erreicht. Im Moment ist er deutlich zurückgegangen, ich glaube, er liegt jetzt bei knapp 2 Billionen, was immer noch eine sehr große Zahl ist. Bitcoin ist natürlich der König; er ist fast die Hälfte des gesamten Marktes wert und liegt derzeit bei knapp einer Billion Dollar. Ethereum selbst ist knapp 500 Milliarden wert; sie sind auch sehr groß auf dem Markt. Die Hauptakteure auf dem Markt, die wir im Moment sehen, sind die anderen Blockchain-Optionen, die es gibt. Bitcoin ist offensichtlich der Big Daddy, derjenige, der immer noch versucht, einen Anwendungsfall dafür zu finden, aber gleichzeitig ist es jetzt ist eine Art vom gespeicherten Wert des Geldes. Ethereum war der Ort, an dem jeder angefangen hat, Dinge zu entwickeln. Es gibt also Gruppen, die die mit ihren Projekten versuchen, die hohen Gaspreise zu senken, die im Moment sehr verbreitet sind. Es gibt also Projekte wie Polygon Matic zum Beispiel, die auf Ethereum aufsetzt und dadurch in der Lage ist, den Gaspreis und die Transaktionen zu senden und es gibt auch völlig neue Blockchains wie Polka Dot Solana, Avalanche Phantom, die schneller sind und spezifischere Anwendungsfälle haben etc. Wir fangen also an zu sehen, wie sich das in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 und bis ins Jahr 2022 hinein materialisiert und dann, denke ich, dass der andere Teil, den wir im Jahr 2022 sehen werden, die nicht fungiblen Token (NFTs) sind. Wir sehen also, dass das gerade in der Kunst eine große Rolle spielt. Viele NFT-Künstler sind endlich in der Lage, ihre eigene Wirtschaft zu entwickeln, wenn man so will, und das ist ein super großartiger Anwendungsfall für die NFTs, aber wir sehen auch, dass sie sich in der Spieleindustrie und in der Musikindustrie immer mehr durchsetzen. Wir sehen, dass das wirklich ein dominierender Faktor wird, und ich denke, das wird sich in 2022 und darüber hinaus fortsetzen.

    CoinAnalyst strebt bis 2023 mehr als 50.000 zahlende Nutzer an. Wie wollen Sie das erreichen?

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Das ist ein sehr ehrgeiziges Ziel, das wir haben, aber wir glauben, dass wir durch den Aufbau einer robusten, vereinfachten Forschungsplattform, die jemand, der nichts über Krypto weiß, den Institutionen, den Händlern und den Leuten, die schon seit einigen Jahren in Krypto sind, nutzen kann. Wir bauen diese Plattform weiter aus, und wie ich schon sagte, machen wir sie so einfach, aber robust genug, dass jeder sie nutzen kann. Eine weitere Komponente ist natürlich, dass wir unseren Nutzern zuhören und die Indikatoren entwickeln, die sie brauchen, um ihnen zu helfen. Wir können die Indikatoren entwickeln, von denen wir glauben, dass sie hilfreich sind, aber eigentlich sind es unsere Nutzer, die uns diese Informationen liefern können. Wir werden also eine hoffentlich sehr robuste Community und eine engagierte Community entwickeln, die mit uns zusammenarbeitet, um diese Zahlen voranzutreiben. Sie ist noch nicht da, also ist ein Teil des Antriebs für uns, jeden Tag zur Arbeit zu gehen, um ganz ehrlich zu sein, diese Transparenz zu schaffen und diese Brücke zwischen dem Unbekannten und dem Niemand zu bauen, und das ist unser Ziel, diese Transparenz zu schaffen.

    Wie ist CoinAnalyst finanziell aufgestellt?

    Andrew Sazama, COO CoinAnalyst: Wir haben im Jahr 2021 eine kleine Kapitalerhöhung durchgeführt, so dass wir über eine gewisse Finanzierung verfügen, die uns beim Aufbau unserer Plattformen hilft, wie ich bereits erwähnt habe. Wir haben die Mittel, um am Marketing zu arbeiten und hoffentlich in den nächsten anderthalb Jahren eine große Anzahl von Nutzern zu erreichen, aber wir wollen auch organisch und durch Akquisitionen wachsen. Ich würde also sagen, dass wir zwar das Geld haben, das wir im Moment brauchen, aber wir sind immer bestrebt, ein besseres Stringer-Unternehmen zu schaffen, und wenn sich die Gelegenheit ergibt, eine oder mehrere Akquisitionen zu tätigen, und die Mittel aufgestockt werden müssen, werden wir sicherlich prüfen, wie die Marktbedingungen im Jahr 2022 sind, und bei Bedarf entsprechend Geld aufnehmen.

    Sie können das englische Original-Interview nachfolgend einsehen:
    small-microcap.eu/06-01-2022-coinanalyst-interview-januar-2022/

    Für die englische Übersetzung wird keine Haftung übernommen.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    CoinAnalyst
    ISIN: CA19260U1084
    WKN: A3C6UA
    coinanalyst.tech
    Land: Kanada / Deutschland
    Marktkapitalisierung (Frankfurt): 6,6 Mio. Euro
    Kurs (Frankfurt): 0,09 Euro
    52W Hoch: 0,20 Euro
    52W Tief: 0,09 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der CoinAnalyst existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von CoinAnalyst AG. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von CoinAnalyst abgerufen werden: coinanalyst.tech/en/#investors

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikle können vor der Veröffentlichung CoinAnalyst vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von CoinAnalyst können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Dr. Reuter Investor Relations: CoinAnalyst: 50.000 zahlende Nutzer bis 2023 anvisiert

    veröffentlicht auf Link im Web am 9. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen