• 15. Februar 2022 – Chesapeake Gold Corp. (Chesapeake oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/chesapeake-gold-corp/) (TSXV:CKG, OTCQX:CHPGF) freut sich, die Ergebnisse der ersten fünf Infill-Kernbohrlöcher mit großem Durchmesser (PQ oder 88 mm) bekannt zu geben, die im Rahmen des aktuellen Bohrprogramms auf dem Vorzeige-Gold-Silber-Projekt Metates des Unternehmens im mexikanischen Bundesstaat Durango absolviert wurden. Das Bohrprogramm 2021/2022 soll 16 Bohrlöcher über insgesamt rund 6.700 Meter umfassen.

    Die wichtigsten Ergebnisse der jüngsten Bohrungen sind in der folgenden Tabelle enthalten:

    Bohrlochnvon (bis (wahre GoldgehaSilbergeGold-äquiLithologie
    r. m) m) Mächtilt halt valent-ge
    gkeit (g/t (g/t halt
    (m) Au) Ag) (Au+(Ag/
    75))

    CKG21-088138 420 282 1,02 23,7 1,33 gesamtes
    Wirtsgestein

    einschlie138 390 252 1,04 25,6 1,38 Intrusionsbrekzie
    ßl. und
    Intrusivgestein

    einschlie390 420 30 0,87 7,5 0,97 Sedimentgestein
    ßl.

    CKG21-089339 630 291 0,56 11,2 0,71 gesamtes
    Wirtsgestein

    einschlie339 441 102 0,72 24,2 1,04 Sedimentgestein
    ßl.

    einschlie441 630 189 0,47 4,2 0,53 Intrusionsbrekzie
    ßl. und
    Intrusivgestein

    CKG21-09033 432 399 0,99 27,8 1,36 gesamtes
    Wirtsgestein

    einschlie33 402 369 0,97 29,1 1,36 Intrusionsbrekzie
    ßl. und
    Intrusivgestein

    einschlie402 432 30 1,25 12,7 1,42 Sedimentgestein
    ßl.

    CKG21-091291 498 207 1,13 11,9 1,28 gesamtes
    Wirtsgestein

    einschlie291 356 65 0,63 20,6 0,90 Sedimentgestein
    ßl.

    einschlie356 498 142 1,35 7,9 1,46 Intrusionsbrekzie
    ßl. und
    Intrusivgestein

    CKG21-092246 543 297 1,19 9,7 1,32 gesamtes
    Wirtsgestein

    einschlie246 290 44 1,06 18,3 1,31 Sedimentgestein
    ßl.

    einschlie290 504 214 1,29 7,2 1,38 Intrusionsbrekzie
    ßl. und
    Intrusivgestein

    einschlie504 543 39 0,81 13,7 0,99 Sedimentgestein
    ßl.

    Die Infill-Bohrungen zielen in der Regel auf die in Intrusivgestein lagernde Mineralisierung ab und erstrecken sich in Abständen von rund 50 Metern entlang des Streichens der Metates-Intrusion und des umgebenden Sedimentgesteins. Die meisten Bohrlöcher im Rahmen des Infill-Programms weisen einen Azimut von 215 Grad, eine Neigung im Bereich von -55 bis -75 Grad sowie eine Tiefenausdehnung von 200 bis 665 Metern auf, sodass die Intrusion über die annährend wahre Mächtigkeit durchteuft wird. Bislang wurden 5.325 Meter in 13 Bohrlöchern niedergebracht; 1.375 Meter müssen noch gebohrt werden. Die Bohrungen haben die modellierten Gesteinseinheiten, Kontaktzonen und mineralisierten Abschnitte bestätigt.

    Rund 70 % der analysierten Abschnitte aus den 5 Bohrlöchern lieferten einen Gehalt über dem Cutoff-Wert von 0,35 g/t Gold-Silber-Äquivalent (AuÄq-Gehalt). Die Analyseabschnitte, die die Intrusivmineralisierung durchteuften, wiesen im Schnitt einen um 9,4 % höheren Au-Ag-Äquivalent-Gehalt auf als im aktuellen Ressourcenblockmodell geschätzt. Darüber hinaus sind die Bohrlöcher CKG21-090 und -092 auf Grundlage der Gehaltsmächtigkeit (Gehalt mal Mächtigkeit) zwei der besten Bohrungen, die jemals bei Metates gebohrt wurden.

    Querschnitt – CKG21-090 & CKG21-092
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/64219/2022.02.15_Chesapeake-NR-DEPRcom.001.png

    Ein Lageplan mit den Bohrstandorten, zwei geologische Querschnitte und die vollständigen Analysedaten erhalten Sie unter: chesapeakegold.com/wp-content/uploads/2022/02/Chesapeake-Gold-Corp-TSXV-CKG-OTCQX-CHPGF-2022.02.15-Metates-Infill-Drill-Results-Appendix-Final.pdf. Die Analyseergebnisse der verbleibenden Bohrlöcher im Rahmen des Infill-Bohrprogramms werden zeitnah veröffentlicht, sobald die Ergebnisse vorliegen.

    Alan Pangbourne, seines Zeichens President und CEO des Unternehmens, sagt dazu: Wir freuen uns sehr, dass uns diese 5 Infill-Bohrungen erneut in unserer Überzeugung bestätigen, dass die Intrusion weiterhin einen deutlich höheren Gehalt aufweist als zuvor modelliert. Dies sollte sich sehr positiv auf das neue Blockmodell, den Minenplan und die Vormachbarkeitsstudie (PFS) auswirken. Dieses Infill-Bohrprogramm wird voraussichtlich bis Ende März abgeschlossen werden.

    Probenaufbereitung, Analyse und QA/QC-Programm.

    Alle von Chesapeake in dieser Pressemeldung veröffentlichten Analyseergebnisse stammen von PQ-Bohrkernen, die in einer sicheren Lagereinrichtung auf dem Projekt Metates protokolliert und beprobt wurden. Die PQ-Kerne wurden mit einer Gesteinssäge geteilt und eine repräsentative Probe eines Bohrkernviertels wurde für die Analyse ausgewählt. Die Kernproben wurden zur Aufbereitung der Probentrüben an die Einrichtung von ALS Global in Zacatecas City (Mexiko) geschickt; die Probentrüben wurden im Anschluss zur Analyse an die Labors von ALS in Reno (USA) und Vancouver (Kanada) überstellt. ALS Global ist ein akkreditiertes Mineralanalyselabor.

    Alle Kernproben, in der Regel 3-Meter-Probenabschnitte, wurden mit einer Methode aufbereitet, bei der die gesamte Probe zu 90 % auf eine Siebgröße von -2 mm zerkleinert, eine Teilprobe von 1000 Gramm zu 85 % auf eine Siebgröße von 75 Mikrometer pulverisiert und anschließend eine Trübe von 250 Gramm entnommen wurde.

    Die Proben wurden anhand einer 50-Gramm-Brandprobe mit abschließendem ICP-Verfahren (Methode Au-ICP22) auf Gold analysiert. Der Gehalt von Silber und anderen Gehalten wurde mittels 4-Säuren-Aufschluss mit abschließendem ICP-Verfahren (Methode ME-ICP61) ermittelt. Proben mit Werten über der Nachweisgrenze für Gold (>5 ppm) und Silber (>100 ppm) wurden erneut mittels Brandprobe und abschließendem Gravimetrieverfahren analysiert.

    Kernprobenduplikate, Aufbereitungsduplikate (zerkleinertes Material und Trüben) sowie zertifizierte Standard- und Leerproben von CDN Resources Laboratories wurden im Rahmen des Probenahmeprotokolls für das QA/QC-Programm in die Probencharge gegeben.

    Alberto Galicia, P.Geo, Vice President Exploration, und Gary Parkison, CPG, Vice President Development, sind qualifizierte Sachverständige im Sinne von NI 43-101 und haben die Fachinformationen in dieser Mitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Chesapeake

    Das Hauptaugenmerk von Chesapeake Gold Corp. ist auf die Entdeckung, den Erwerb und die Erschließung von großen Gold-Silber-Lagerstätten in Nord- und Südamerika gerichtet. Das Projekt Metates beherbergt mit einer abgegrenzten Ressource von 20 Millionen Unzen Gold und 550 Millionen Unzen Silber eine der größten unerschlossenen Gold-Silber-Lagerstätten in Nord-, Mittel- und Südamerika (siehe NI 43-101-konformer technischer Bericht zur wirtschaftlichen Erstbewertung vom 30. August 2021, abrufbar unter www.sedar.com).

    Chesapeake verfügt auch über eine organische Pipeline von Satelliten-Explorationskonzessionen, die in strategischer Nähe zu Metates liegen. Darüber hinaus hält das Unternehmen 73 % der Anteile an dem Unternehmen Gunpoint Exploration Ltd., welches im Besitz des Goldprojekts Talapoosa in Nevada (USA) ist.

    Nähere Informationen:

    Nähere Informationen über Chesapeake und das Projekt Metates erhalten Sie auf unserer Website unter www.chesapeakegold.com/ oder über Alan Pangbourne per E-Mail an invest@chesapeakegold.com oder der Rufnummer +1 778 731 1362.

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressmeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Einschätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe dieser Aussagen und basieren auf verschiedenen Annahmen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die erfolgreiche Integration der Alderley-Transaktion, die erfolgreiche Anwendung der Technologie auf das Metates-Projekt, allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten, die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken in der Bergbauindustrie sowie politische Instabilität. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die erwartet, geschätzt oder beabsichtigt wurden. Das Unternehmen lehnt jegliche Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Chesapeake Gold Corp.
    P. Randy Reifel
    #201 – 1512 Yew Street
    V6K 3E4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : chesapeake@shaw.ca

    Pressekontakt:

    Chesapeake Gold Corp.
    P. Randy Reifel
    #201 – 1512 Yew Street
    V6K 3E4 Vancouver, BC

    email : chesapeake@shaw.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Infill-Bohrungen von Chesapeake bestätigen erneut höhergradige Intrusivmineralisierung bei Metates; rund 10 % höhere Gehalte durchteuft

    veröffentlicht auf Link im Web am 15. Februar 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 8 x angesehen