• Bald sind iQskates nicht mehr wegzudenken. Ob als Spaß-Fahrmaschine auf den Straßen oder auf Messen und im Gewerbe. Balance Wheels iQskat heisst die moderne Form der Fortbewegung. Eine Revolution.

    BildFrankfurt: Das iQskate (Deutsche eingetragenes Markenzeichen) ist der Renner der Saison und auf den Straßen nicht mehr wegzudenken. Es sind Bretter, ähnlich der Skateboards, jedoch mit zwei seitlich montierten Rädern. Durch präzise computergesteuerte Antriebe hat das IQskate einen Ausgleich und steht waagerecht. Der Fahrer kann somit auch mit dem Fahrgerät stehen bleiben ohne abzusteigen. IQskates funktionieren ähnlich wie die bekannten Segways, aber man kann sie nicht als Mini-Segways bezeichnen, da IQskates zwei Räder haben.

    Das IQskate fährt automatisch in die Richtung, in die sich der Fahrer bewegt, vorwärts oder rückwärts. Es nimmt langsam Fahrt auf bis die Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h erreicht ist. Um die Geschwindigkeit zu reduzieren wird das Gewicht einfach wieder noch hinten verlagert. Auch Kurven sind problemlos zu fahren. Ebenso kann man sich auch auf der Stelle wie eine Eiskunstläuferin endlos drehen. Es bleibt abzuwarten, bis die ersten engagierten Kids damit auch richtige Sprünge machen. Es wäre nicht das erste Trendsportgerät welches irgendwann zu einer olympischen Disziplin, ähnliche dem Snowboard, werden kann.

    Der Inhaber der Marke IQskate Niko Iordanov ist überzeugt, damit lässt sich auch eine Rennen auf der bekannten Rennstrecke in Frankfurt, Gumpalm-Racing, Frankfurter Kreuz fahren. Hier hat die Stadtverwaltung schon Interesse bekundet. Sponsoren haben sich auch schon gemeldet. IQskates erobern also auch im weitesten Sinne die deutschen und europäischen Autobahnen. Man darf sich künftig nicht wundern, wenn man scheinbar stehende Menschen mit ordentlicher Geschwindkeit sehen wird. Das wird zum normalen Straßenbild, prophezeit der Markenerfinder der IQskates.

    Werbeanzeige

    Da der Markeninhaber Niko Iordanov selbst schon einen schlimmen Sturz mit seinem revolutionären IQskate auf der Frankfurter Fressgass hingelegt hat empfiehlt er, diese Geräte nur mit ähnlicher Schutzausrüstung zu fahren wie Inline-Skates.

    Demnächst soll in Frankfurt in einer ehemaligen großen Diskothek auf der Hanauer Landstraße die erste IQskate-Disco eröffnen. Niko Iordanov sieht sehr großes Potential für seine Fungeräte und übt selbst schon die aktuellsten Tanzschritte und Bewegungen mit Freunden und Freundinnen auf den Balancewheel-IQskates.

    Die IQskates haben 5 Jahre Garantie, werden aus Deutschland geliefert. Das IQskate ist kein Billig-China-Gerät sondern ein Hightech-Fun-Spaß-Gerät, made in China. Es hat außerdem Bluetooth und Lithium-Ionen-Hochleistungsakkus, ähnliches der neuen Automarke Tesla. Demnächst soll es die iQskates auch mit Benzin-Motor sowie in mehreren Ausführungen geben. Die Rollengrößen bis zu 26 cm erlauben auch Fahrten in den Alpen bei maximaler Steig- und Kletterleistung.

    Über:

    Sonitrade GmbH
    Herr Niko Iordanov
    Carl-Zeiss-Str. 47
    55129 Mainz
    Deutschland

    fon ..: 069-20522
    web ..: http://www.ooverboard.de
    email : ni@sonitrade.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden

    Pressekontakt:

    Sonitrade GmbH
    Herr Niko Iordanov
    Carl-Zeiss-Str. 47
    55129 Mainz

    fon ..: 069-20522
    web ..: http://www.ooverboard.de
    email : ni@sonitrade.de


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Das neue Sportgerät iQskate von Niko Iordanov erobert die Straßen. Weltweit sieht man die Balance Wheels.

    veröffentlicht auf Link im Web am 12. November 2015 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 165 x angesehen