• Unter den internationalen Ausstellern der IFA ist 2016 auch wieder ein Hongkonger Gemeinschaftsstand vertreten.

    BildVom 2. bis 7. September 2016 stehen die Berliner Messehallen ganz im Zeichen der Neuheiten bei Consumer Electronics und Home Appliances. In Halle 26c, Stand 628, finden Besucher der Messe wieder einen Hongkonger Gemeinschaftsstand, der vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisiert wird. In diesem Jahr stellen dort insgesamt 19 Unternehmen aus Hongkong von der elektrischen Kinderzahnbürste mit Musik bis zum Virtual Reality Viewer für unterwegs ihre Produkte vor.

    2015 stieg der Anteil der Elektronikindustrie an den Gesamtexporten Hongkongs erneut an und erreichte insgesamt 64 Prozent (2014: 61 Prozent). Einen wesentlichen Anteil daran hatten High-Tech-Produkte wie Telekommunikations-Equipment, Halbleiter und Computer Artikel. Nach Statistiken des HKTDC gehört die Metropole zu den weltweit größten Exporteuren von Telefonen und Mobiltelefonen, Computerteilen und Accessoires, Videoequipment und elektronischer integrierter Schaltungen. Der Export elektronischer Produkte ging im ersten Halbjahr 2016 leicht um 1,8 Prozent auf 134,8 Milliarden USD zurück, was unter anderem an einer sinkenden Nachfrage in China und den USA lag. In Europa konnte dagegen weiteres Wachstum erzielt werden. So importierte allein Deutschland Waren im Wert von 2,37 Milliarden USD aus der Metropole, ein Plus von 9,3 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Damit blieb das Land unverändert auf Rang sieben der Exportländer. Bei den Produkten verzeichneten vor allem Halbleiter weiteres Wachstum (+9 Prozent).

    Die Importe der Elektronikindustrie nach Hongkong gingen in den ersten sechs Monaten 2016 ebenfalls leicht um zwei Prozent auf 140,9 Milliarden USD zurück. Auch hier erwies sich der Handel mit Deutschland als robust, es wurden 6,2 Prozent mehr Elektronikprodukte als im Vorjahr von Hongkong importiert.

    Bei elektrischen Haushaltsgeräten lagen im ersten Halbjahr diesen Jahres die Exporte 14,7 Prozent unter denen des vergleichbaren Vorjahres. Hier waren in allen Regionen – Asien, USA und Europa – Rückgänge zu verzeichnen, wobei diese in der EU am geringsten ausfielen (-6,6 Prozent). Weniger ausgeprägt war der Rückgang bei den Importen nach Hongkong, die Ende Juni um 8,3 Prozent unter Vorjahr blieben. Während aus China 12 Prozent weniger Produkte importiert wurden, stiegen die Importe aus Deutschland um 26,8 Prozent und aus Japan um 16,8 Prozent.

    Bei den Produkttrends sehen die Hongkonger Hersteller Potential bei mobilen Geräten mit Smart-Funktionen, High-End Smartphones, die durch sinkende Verkaufs- und Netzpreise für neue Zielgruppen interessant werden, Smart- und UHDTVs sowie bei 3D-Druckern. Hier wirken sich fallende Preise für die Geräte und die Materialien verkaufsfördernd aus. Aber auch für derzeit noch eher als Nischenprodukte gehandelte Artikel wie Action-Camcorder, Drohnen und Artikel, die mit dem Internet of Things (IoT) verbunden sind, wird Wachstum erwartet.

    Werbeanzeige

    Wieder in Berlin mit dabei ist Camry Measuring Technology (HK) Limited (26c, Stand 642), seit über 30 Jahren spezialisiert auf analoge und digitale Waagen. Jedes Jahr bietet das Unternehmen rund 45 neue Designs an. Auf der IFA vorgestellt werden diesmal auch stylishe Fitnessarmbänder, die einen gesunden Lebensstil unterstützen sollen. „All in one“ ist das Motto bei Chunghop Electronics Technology (HK) Company Limited (26c, Stand 625a), deren universelle Fernbedienungen für die komfortable Bedienung von TV, VCR, SAT, CBL, DVD, CD und HIFI sorgen. Neu im Portfolio ist die WIFI Kombi-Fernbedienung K-380EW. Micasa Trading Limited (26c, Stand 623) sorgt mit seinem Virtual Reality Viewer Headset dafür, dass man auch unterwegs in Verbindung mit dem Smartphone (iOS und Android) ins Geschehen eintauchen kann. Elements Innovation (Audio & Video) Limited (26c, Stand 626) und Loyal Rich Electronics (Asia) Company Limited (26c, Stand 638) sind auf DAB Radios, Internet Radios und WIFI Multiroom-Lautsprecher in verschiedenen Designs von modern bis Vintage spezialisiert. Von der farbenfrohen Kinderzahnbürste mit Musik für die Kleinsten bis zum Massage- und Beautyset für Erwachsene reicht das Angebot von Fairform Manufacturing Company Limited (26c, Stand 641) für die Pflege zuhause. Dieses Portfolio wird bei Oriental Inspiration Limited (26c, Stand 627) durch digitale Mikroskope und Dashcams ergänzt.

    Die Arbeit im Haushalt vereinfachen wollen auch Goodway Electrical Company, Limited (26c, Stand 638a) und Tai Yu Group International Co., Limited (26c, Stand 624) mit verschiedensten Geräten, die von der Dampfbügelstation über Kaffeemaschinen und Smoothie-Maker bis zum Luftreiniger reichen. Alles rund um den USB-Anschluss bietet First Champion Technology Limited (26c, Stand 625) den Messebesuchern. Für Büros und Callcenter hat Picotronics Industries Limited (26c, Stand 639) Skype-kompatible Ausrüstungen wie Headsets und Telefonanlagen im Portfolio.

    Fachbesucher der IFA, die am Handel mit China und Asien interessiert sind, finden im September noch ein weiteres interessantes Angebot des HKTDC. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Think Asia, Think Hong Kong“ findet am 28. September 2016 im Museum Kunstpalast in Düsseldorf ein Seminar zu diesem Thema statt, bei dem die Teilnehmer umfassende und aktuelle Informationen zum Geschäftsumfeld und neuen Chancen in Hongkong, China und Asien erhalten und Kontakte knüpfen können. Neben Vorträgen und Panel-Diskussionen mit führenden Personen der Wirtschaft Deutschlands und Hongkongs gibt es Beratungsangebote vor Ort und Business Matching-Meetings. Hier können Geschäftsleute aus Deutschland Dienstleister und Investoren aus Hongkong und China kennenlernen und sich austauschen. In Frankfurt am Main (28.09.) sowie Hamburg und München (29.09.) gibt es weitere Seminare zu den Themen Finanzen, Logistik und Technologie.

    Im Oktober 2016 findet dann die weltweit größte Messe für Elektronikprodukte in Hongkong statt. Vom 13. bis 16. des Monats öffnen dann wieder die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und die ElectronicAsia im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) ihre Tore. Über 4.000 Aussteller präsentieren dort neue Produkte, Komponenten und Technologien.

    Über:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt
    Deutschland

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org

    Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

    Pressekontakt:

    Hong Kong Trade Development Council
    Frau Christiane Koesling
    Kreuzerhohl 5-7
    60439 Frankfurt

    fon ..: +49-69-95 77 20
    web ..: http://www.hktdc.com
    email : Christiane.Koesling@hktdc.org


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Von virtueller Realität bis zu Wearables – der Hongkonger Gemeinschaftsstand auf der IFA in Berlin

    veröffentlicht auf Link im Web am 31. August 2016 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 119 x angesehen