• Eine unentdeckte Depression kann Menschen zu ungeahnten Höhen treiben und dennoch innerlich auffressen. Ferdinand Saalbach erzählt in seinem autobiografischen Debüt von Erfolg und Suizidalität.

    BildLange Zeit bleiben die Folgen seiner Kindheit unerkannt. Ferdinand Saalbach führt augenscheinlich ein erfülltes und erfolgreiches Leben. Er macht eine Weltreise und anschließend Karriere in einer Dresdner Werbeagentur. Trotz dieser äußerlichen Erfolgszeichen ist er unglücklich, denn er spürt, dass er von anderen als hyperaktiv, getrieben und arrogant wahrgenommen wird. 2016 bricht er nach der dritten Kündigung in Folge schließlich zusammen. Er beginnt die Aufarbeitung seines Lebens mit Hilfe einer psychoanalytischen Therapie, wobei schreckliche Erkenntnisse ans Tageslicht kommen. Er erkennt die Symptome einer grausamen Kindheit in deren Verlauf es Geschehnisse gab, die nichts mit einem normalen Aufwachsen zu tun haben. Auf schmerzvolle Weise muss er seine Erlebnisse nun mit Missbrauch, Inzest und Verwahrlosung in Verbindung bringen.

    „Steine im Rucksack“ ist die wahre und autobiografische Erzählung des Lebens von Ferdinand Saalbach. Er macht dabei durch Detailfülle, schmerzhafte Nähe und beklemmende Intimität das ganze Leid, die Grausamkeit der Täter und seinen eigenen Schmerz spürbar. Das Buch ist für Menschen, die von Erfolg, Geld und Statussymbolen getrieben sind. Es soll sie ermutigen, auf die eigene Geschichte zu schauen. Es richtet sich auch an Menschen, die unter Depressionen und Lebensunlust leiden und anhand der Geschichte erfahren, worin Ursachen und Entstehungsbedingungen für seelische Erkrankungen liegen können. Aber auch Eltern können durch das Buch erkennen, wie mächtig ihr Einfluss auf ihre Kinder ist. Eine aufwühlende Erzählung, die aber auch von Hoffnung durchdrungen ist.

    „Steine im Rucksack“ von Ferdinand Saalbach ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-4243-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.
    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Steine im Rucksack – die grausame Geschichte eines nur scheinbar erfolgreichen Mannes

    veröffentlicht auf Link im Web am 24. Oktober 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen