• Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten oder über US-Nachrichtendienste bestimmt

    Vancouver, British Columbia – 6. März 2020 – First Responder Technologies Inc. (First Responder oder das Unternehmen) (CSE: WPN | FWB: 3WK) – ein Entwickler von WiFi-basierten Technologien für die Aufdeckung und Abschreckung von Massen-Schießereien und Terrorangriffen, bei denen versteckte Waffen zum Einsatz kommen – freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit Unterstützung von Technikern der Firma VVDN Technologies Private Limited erfolgreich einen wichtigen Meilenstein errungen hat: Vergangene Woche wurde im Rahmen der vom britischen Home Office gesponserten Konferenz Security & Policing 2020 in Farnborough, Vereinigtes Königreich (UK Home Office Show) der Prototyp des weltweit ersten WiFi-basierten Metalldetektors zur Personenkontrolle vorgestellt.

    Eine Videovorführung des WiFi-basierten Personen-Metalldetektor-Prototypen finden Sie auf der folgenden Webseite: www.firstrespondertech.com/walk-through-prototype/
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/51208/First Responder – News Release re Successful Demo at UK Home Office_DE_PRcom.001.jpeg

    Konferenzteilnehmer, die zum Verkaufsstand des Unternehmens auf der UK Home Office Show kamen – darunter auch Sicherheitsprofis, die den Schutz einiger der wertvollsten Infrastruktureinrichtungen der Welt verantworten, sogenannte Mehrwertdistributoren (Value Added Resellers/VAR) und Systemanbieter – konnten sich im Rahmen einer Vorführung von den Metalldetektions- und Frühwarnfunktionen des Geräts überzeugen. Nach Ansicht der Firmenführung des Unternehmens könnten infolge von Geschäftsanbahnungsgesprächen im Rahmen der UK Home Office Show bereits Ende 2020 erste Umsätze aus dem Verkauf des Geräts erzielt werden. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass es dem Unternehmen gelingt, noch vor Ende des Jahres 2020 sein Alpha-Testprogramm, seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten sowie die Prototypisierung des Produkts, die für die Markteinführung einer den Mindestanforderungen entsprechenden Beta-Version erforderlich ist, erfolgreich abzuschließen.

    Auch wenn unser Unternehmen in seiner Entwicklung erst am Anfang steht, ist es mir dennoch eine große Freude, mit einem talentierten Team von erfahrenen Produktentwicklern und Ingenieuren zusammenzuarbeiten, das mit seinem bemerkenswerten Anspruch, das globale Sicherheitsparadigma mit einer effektiven, wirtschaftlichen und einfach zu installierenden WiFi-basierten Waffendetektionstechnologie zu revolutionieren, diese vielversprechenden ersten Ergebnisse möglich gemacht hat, so Robert Delamar, CEO des Unternehmens.

    Auch wenn das Unternehmen laufend die geplanten Meilensteine in der Produktentwicklung seines WiFi-basierten Waffendetektionssystems erreicht bzw. übertrifft, befindet sich die Technologie nach wie vor in der Forschungs- und Entwicklungsphase.

    Keine Wertpapieraufsichtsbehörde hat dem Inhalt dieser Pressemitteilung zugestimmt oder ihn missbilligt. Die Wertpapiere des Unternehmens wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten oder an oder für Rechnung oder zugunsten von Personen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht registriert sind oder eine Ausnahme von den Registrierungsanforderungen vorliegt. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch die Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots für Stammaktien in den Vereinigten Staaten oder in einer anderen Rechtsordnung dar, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

    Für das Board of Directors:

    Robert F. Delamar
    Robert F. Delamar, CEO

    First Responder Technologies Inc.
    915 – 700 West Pender Street
    Vancouver, BC. V6C 1G8
    info@firstrespondertech.com

    Über First Responder Technologies Inc.

    First Responder Technologies Inc. (das Unternehmen) ist ein Technologieentwicklungs-unternehmen, das wissenschaftliches und intern entwickeltes geistiges Eigentum zur Verwendung auf dem Markt für öffentliche Sicherheit vermarktet. Das Unternehmen entwickelt eine WiFi-basierte Technologie, die zum Teil auf wissenschaftlicher Forschung basiert, die von Rutgers, der State University of New Jersey (Rutgers), lizenziert wurde und die zum Aufspüren verborgener Waffen verwendet werden kann. Der Geschäftsbereich des Unternehmens für die Technologie zur Erkennung von Bedrohungen wurde geschaffen, um einen bedeutenden Teil des globalen Marktes für Waffenerkennungssysteme und insbesondere des globalen Marktes für die Erkennung von Sicherheitsrisiken an Außengrenzen von Grundstücken und Gebäuden zu erschließen. Nach Ansicht des Unternehmens kann die WiFi-basierte Technologie zur Erkennung von Bedrohungen von einer Vielzahl von Einrichtungen, einschließlich Schulen, Gotteshäusern, Einkaufszentren und Theatern, genutzt werden, nicht nur um ihre Räumlichkeiten sicherer zu machen, sondern auch die Kosten für ihre Sicherheitsvorkehrungen zu senken, vom Inneren einer Einrichtung bis hin zum Randbereich.

    Weitere Informationen finden Sie unter: www.firstrespondertech.com oder folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    Allgemeine Anfragen: info@firstrespondertech.com

    Investor Relations:
    Lyle McLennan
    lyle@firstrespondertech.com

    Medienkontakt:
    Alastair Macmichael
    alastair@firstrespondertech.com

    VORSICHT BEI ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen darstellen. Zukunftsgerichtete Informationen werden oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie „antizipieren“, „planen“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „beabsichtigen“, „sollten“ und ähnlichen Ausdrücken identifiziert. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten abweichen. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können aufgrund von behördlichen Entscheidungen, Wettbewerbsfaktoren in den Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, den vorherrschenden wirtschaftlichen Bedingungen, Änderungen der strategischen Wachstumspläne des Unternehmens und anderen Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ergebnissen abweichen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die sich in den zukunftsgerichteten Informationen widerspiegeln, angemessen sind, aber es kann nicht zugesichert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf solche zukunftsgerichteten Informationen sollte man sich nicht übermäßig verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dar und könnten sich nach diesem Datum verändern. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse noch ihr Regulation Services Provider (wie dieser Begriff in den Richtlinien der kanadischen Wertpapierbörse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    First Responder Technologies Inc.
    #915 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    First Responder Technologies Inc.
    #915 – 700 West Pender Street
    V6C 1G8 Vancouver, BC


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    First Responder Technologies präsentiert den Prototypen des weltweit ersten WiFi-basierten Metalldetektors zur Personenkontrolle

    veröffentlicht auf Link im Web am 6. März 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 0 x angesehen