• Die Luftfahrt befindet sich in der Krise: damit beginnt die beste Zeit, um ein Studium der Luftfahrt aufzunehmen. Und das Angebot hierfür ist ausgesprochen groß.

    2020 befindet sich der gesamte Luftverkehr in einer gigantischen Krise. Dank der Pandemie aufgrund des Covid 19 – Virus ist der weltweite Luftverkehr dramatisch eingebrochen. Sowohl der Fracht- als auch der Passagierverkehr sind stark rückläufig. Doch in jeder Krise steckt eine Chance. Gerade jetzt bietet sich ein Studium der Luftfahrt an, wenn Sie sich noch immer für das Fliegen begeistern können.
    Die derzeitige Krise wird zu einer Marktbereinigung führen. Einige Fluggesellschaften haben bereits oder werden noch aufgeben müssen. Selbst wenn ein Impfstoff gefunden ist, erwarten Experten nur eine schrittweise Erholung des Luftverkehrs – zu langsam, um alle Airlines (und Flughäfen) zu retten. Doch was heißt das für die Mitarbeiter der Fluglinien und Flughäfen?
    Jetzt ist die Zeit, an die eigene Bildung zu denken. Das gilt nicht nur für das derzeitige Personal der Unternehmen und Organisationen der Luftfahrt. Auch Interessenten am globalen Luftverkehr können die Zeit der Krise nutzen und sich für zukünftige Aufgaben fit machen.
    Neben den klassischen Ausbildungsberufen wie denen zum Fluggerätmechaniker, zum Fluglotsen oder zum Reiseverkehrskaufmann und den Fortbildungsberufen wie denen zum Ramp Agent, zum Bodensteward oder zum Flugbegleiter gibt es auch die Möglichkeit, ein aviatisches Studium mit dem Ziel zu beginnen, einen Bachelor- oder einen Masterabschluss zu erwerben.
    Kaufleute und Ingenieure mit Wissen im Bereich der Luftfahrt sind gefragt. So gibt es bereits seit vielen Jahren die Möglichkeit, an der htw saar in Saarbrücken den Studiengang Aviation Business (als Vollzeitstudium und in einer berufsbegleitenden Variante) zu absolvieren. Der Studiengang verknüpft die Ausbildung zum Verkehrflugzeugführer mit einem Studium der technischen Betriebswirtschaftslehre.
    Viele ingenieurwissenschaftlich-geprägte Studiengänge zur Luft- und Raumfahrttechnik wenden sich an technik-interessierte Studenten. Auch in diesem Feld wird es in den kommenden Jahren reichlich Bedarf geben, zumal das Thema Nachhaltigkeit in der Luftfahrt zunehmend an Bedeutung gewinnt.
    Letztlich liegt es an jedem Einzelnen, die bestehenden Chancen zu nutzen und sich für den zukünftigen Arbeitsmarkt zu qualifizieren.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Prof. Dr. Stefan Georg
    Herr Stefan Georg
    Waldhausweg 14
    66123 Saarbrücken
    Deutschland

    fon ..: 06815867503
    web ..: https://www.wiin-aviation.de/berufe-in-der-luftfahrt/
    email : stefan.georg@htwsaar.de

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Prof. Dr. Stefan Georg
    Herr Stefan Georg
    Waldhausweg 14
    66123 Saarbrücken

    fon ..: 06815867503
    web ..: https://drstefangeorg.de
    email : stefan.georg@htwsaar.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Genau jetzt: Beginnen Sie ein Studium der Luftfahrt

    veröffentlicht auf Link im Web am 21. September 2020 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen