• Schneider Electric hat für den grünen Übergang einen Ansatz gewählt, bei dem in MS-Schaltanlagen reine Luft verwendet wird.

    F-Gase-Verordnung

    Um die globale Erwärmung und deren gesellschaftliche Folgen einzudämmen, entwickeln Entscheidungsträger und Konzerne unterschiedliche Maßnahmen. Im Rahmen der Realisierung der EU-Klimaziele sollen deshalb bis zum Jahr 2030 die Emissionen der fluorierten Treibhausgase (F-Gase) in festgelegten Stufen eingedämmt werden. Dies spielt auch für elektrische Schaltanlagen eine entscheidende Rolle, in denen Schwefelhexafluorid (SF6) als Isoliergas zum Einsatz kommt. Da es sich bei SF6 um ein Treibhausgas handelt bzw. es zum Treibhauseffekt beiträgt, suchen Hersteller verstärkt nach Alternativen und entwickeln neue Technologien.

    SF6-freie MS-Schaltanlagen

    Schneider Electric setzt sich dafür ein, die Vorgaben der F-Gase-Verordnung kontinuierlich umzusetzen. Dabei verfolgt das Unternehmen langfristige Ziele, um die Konstruktion, den Betrieb und die Wartung von Mittelspannungsschaltanlagen zu verändern. Schneider Electric hat für den grünen Übergang einen Ansatz gewählt, bei dem in MS-Schaltanlagen reine Luft verwendet wird. Auf diese Weise lassen sich etwaige Risiken verhindern – zudem kann künftigen Verschärfungen der Reglementierungen gezielt vorgebeugt werden. Eine nachhaltige und digitale Strategie steht für Schneider Electric stets im Vordergrund.

    Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag auf dem Schneider Electric Blog:
    Um die globale Erwärmung und deren gesellschaftliche Folgen einzudämmen, entwickeln Entscheidungsträger und Konzerne unterschiedliche Maßnahmen. Im Rahmen der Realisierung der EU-Klimaziele sollen deshalb bis zum Jahr 2030 die Emissionen der fluorierten Treibhausgase (F-Gase) in festgelegten Stufen eingedämmt werden. Dies spielt auch für elektrische Schaltanlagen eine entscheidende Rolle, in denen Schwefelhexafluorid (SF6) als Isoliergas zum Einsatz kommt. Da es sich bei SF6 um ein Treibhausgas handelt bzw. es zum Treibhauseffekt beiträgt, suchen Hersteller verstärkt nach Alternativen und entwickeln neue Technologien.
    SF6-freie MS-Schaltanlagen
    Schneider Electric setzt sich dafür ein, die Vorgaben der F-Gase-Verordnung kontinuierlich umzusetzen. Dabei verfolgt das Unternehmen langfristige Ziele, um die Konstruktion, den Betrieb und die Wartung von Mittelspannungsschaltanlagen zu verändern. Schneider Electric hat für den grünen Übergang einen Ansatz gewählt, bei dem in MS-Schaltanlagen reine Luft verwendet wird. Auf diese Weise lassen sich etwaige Risiken verhindern – zudem kann künftigen Verschärfungen der Reglementierungen gezielt vorgebeugt werden. Eine nachhaltige und digitale Strategie steht für Schneider Electric stets im Vordergrund.
    Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag auf dem Schneider Electric Blog: https://www.se.com/de/de/about-us/contests/local/outlook/solutions/power-systems/reduction-of-f-gas.jsp“>https://www.se.com/de/de/about-us/contests/local/outlook/solutions/power-systems/reduction-of-f-gas.jsp

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen
    Deutschland

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : christine.beck-sablonski@se.com

    Wir von Schneider Electric möchten die optimale Nutzung von Energie und Ressourcen für alle ermöglichen und damit den Weg zu Fortschritt und Nachhaltigkeit ebnen. Wir nennen das Life Is On.

    Wir sind Ihr digitaler Partner für Nachhaltigkeit und Effizienz.

    Wir fördern die digitale Transformation durch die Integration weltweit führender Prozess-und Energietechnologien, durch die Vernetzung von Produkten mit der Cloud, durch Steuerungskomponenten sowie mit Software und Services über den gesamten Lebenszyklus hinweg. So ermöglichen wir ein integriertes Management für private Wohnhäuser, Gewerbegebäude, Rechenzentren, Infrastruktur und Industrien.

    Die tiefe Verankerung in den weltweiten lokalen Märkten macht uns zu einem nachhaltigen globalen Unternehmen. Wir setzen uns für offene Standards und für offene partnerschaftliche Eco-Systeme ein, die sich mit unserer richtungsweisenden Aufgabe und unseren Werten Inklusion und Empowerment identifizieren.

    Pressekontakt:

    Schneider Electric GmbH
    Frau Christine Beck-Sablonski
    Gothaer Strasse 29
    40880 Ratingen

    fon ..: + 49 171 172 4176
    web ..: https://www.schneider-electric.de/de/
    email : christine.beck-sablonski@se.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Schneider Electric treibt Umsetzung der EU-Klimaziele voran

    veröffentlicht auf Link im Web am 19. Januar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen