• VANCOUVER, B.C., 2. FEBRUAR 2021 – GOLD BULL RESOURCES CORP. (TSX-V: GBRC) (GOLD BULL ODER DAS UNTERNEHMEN FREUT SICH, EINE MINERALRESSOURCENSCHÄTZUNG (MRE – MINERAL RESOURCE ESTIMATE) FÜR DAS NAHE DER STADT WINNEMUCCA IN NEVADA, USA, GELEGENE SANDMAN-PROJEKT BEKANNTZUGEBEN.

    Stichtag dieser MRE ist der 20. Januar 2021 und der damit in Zusammenhang stehende technische Bericht gemäß NI43-101 wird auf der Webseite des Unternehmens und SEDAR innerhalb von 45 Tagen ab dieser Bekanntgabe veröffentlicht werden. Zusätzliche Landkarten und Zahlen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens.

    HIGHLIGHTS:

    – Sandman NI43-101 Ressourcenschätzung um 60% gegenüber der 2007 Schätzung gestiegen
    – 21,8Mt @ 0.7g/t Gold, bestehend aus:
    – Angedeutete Ressource von 18.550kt @ 0,73g/t Gold für 433kozs Gold
    – Vermutete Ressource von 3.246kt @ 0.58g/t Gold für 61kozs Gold
    – Potenzial zur Ressourcenerweiterung – mehrere Ressourcen in mehrfachen Richtungen bleiben offen
    – Ein Großteil der Mineralisierung <100m ab Oberfläche

    Gold Bull CEO, Cherie Leeden kommentierte:

    Diese Ressourcenschätzung bezog zusätzliche Bohrungen, die seit der Ressourcenschätzung von 2007 mit einem Gesamtertrag von 309.000 Unzen abgeschlossen wurden, mit ein. Es ist ein fantastisches Ergebnis, unsere Ressourcenbasis seit Übernahme des Projekts von Newmont im Dezember 2020 auf 494.000 Unzen Gold (bestehend aus 433.000 Unzen angedeuteter Ressource plus 61.000 Unzen vermuteter Ressource) gesteigert zu haben, sogar bevor wir mit unserem Bohrprogramm begonnen haben!

    Zukünftige Ressourcenschätzungen könnten eventuell sogar Silber umfassen, welches mit dem Gold im Verhältnis von 10:1 verbunden ist und noch nicht richtig untersucht wurde.

    Die Mineralressourcenschätzung (MRE) für das Sandman-Projekt, wurde von Steven Olsen, einem unabhängigen, nach NI 43-101 qualifizierten Berater erstellt. Diese MRE wurde von 249 historischen Diamantbohrlöchern und 650 RC-Bohrlöchern mit einer Gesamtfläche von 20.201 Metern Diamantbohrung und 75.573,3 Metern RC-Bohrung abgeleitet.

    Grubenbeschränkte Ressourcen

    Die MRE wurde durch das Tagebau-Design, das zum Zwecke der Begrenzung der MRE auf Goldmineralisierungen mit realistischen Aussichten auf späteren wirtschaftlichen Abbau verwendet wurde, beschränkt. Die MRE bezog sich auf diese Tagebau-Beschränkung und Material außerhalb der Tagebau-Beschränkung wurde von der MRE ausgeschlossen (Tabelle 1 und Tabelle 2).

    Der in der MRE angewendete Grenzgehalt basiert auf geschätzten Verarbeitungskosten und geschätzter Goldgewinnung gemessen am Goldpreis von etwa 1.800 USD pro Unze (1.690 USD für frisches Gold und 1.814 USD für Oxid).

    Heute verfügbare metallurgische Information zu Sandman deutet darauf hin, dass unterschiedliche Verarbeitungsmethoden und Betriebskosten für oxidiertes Gestein im Vergleich zu nicht oxidiertem Gestein, auch als frisches Gestein bekannt, benötigt werden. Ein Grenzgehalt von 0,15g/t Gold wurde für oxidiertes Gestein zugrunde gelegt im Vergleich zu einem Grenzgehalt von 0,30g/t Gold für nicht oxidiertes (frisches) Gestein

    Tabelle 1: Angedeutete und vermutete grubenbeschränkte Ressourcen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.001.jpeg

    Tabelle 2: Detaillierte angedeutete und vermutete grubenbeschränkte Ressourcen, in Lagerstätten aufgeteilt
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.002.jpeg

    Anmerkungen zur Mineralressourcenschätzung für die Sandman-Goldkonzession:

    Die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Mineralressourcen wurden unter Verwendung der Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) Standards zur Definition von Mineralressourcen und -reserven und den von der ständigen Kommission des CIM erstellten und dem CIM- Führungsgremium angenommenen Richtlinien zur Definition von Reserven geschätzt.

    – Mineralressourcen sind keine Mineralreserven und haben keinen nachweisbaren wirtschaftlichen Wert. Es besteht keine Sicherheit, dass alle oder ein Teil der geschätzten Mineralressourcen in Mineralreserven umgewandelt werden.
    – Wie durch NI 43-101 definiert ist die unabhängige und qualifizierte Person für die Sandman-MRE Steven Olsen, der die Sandman MRE überprüft und validiert hat. Der Stichtag der MRE ist der 20. Januar 2021.
    – Ressourcen werden in-situ and unverdünnt innerhalb einer Tagebaubeschränkung berichtet und als mit einer realistischen Aussicht auf späteren wirtschaftlichen Abbau betrachtet.
    – In Übereinstimmung mit den Empfehlungen von NI 43-101 wurde die Zahl metrischer Tonnen auf die nächsten Tausend gerundet. Alle Abweichungen in Gesamtzahlen sind Auswirkungen der Rundung.
    – Metallurgische Gewinnung von 80% für Oxid (unter der Annahme von Haufenlaugenverarbeitung zu einem Preis von 7 USD pro Tonne) und 92% für frisches Gestein (unter der Annahme von konventionellem Vermahlen und CIL-Verarbeitung zu einem Preis von 15 USD pro Tonne) wurden zur Bestimmung der Grenzgehalte und als angenommene Werte für die Grubenbeschränkungen verwendet.
    – Die verwendeten Abbaubedingungen für die Grubenbeschränkungen basierten auf einem Grubenneigungswinkel von 50 Grad, Abbaukosten von 2 USD pro Tonne und einer allgemeinen – und Verwaltungsgebühr (G&A) von 1 USD pro verarbeiteter Tonne.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.003.png

    Abbildung 1. Sandman-Plan der Konzessionsgrenzen mit Darstellung der Ressourcenlagerstätten.

    Standort

    Sandman befindet sich in den Townships 36 und 37 North, Ranges 35 und 36 East, Mount Diablo Meridian, Humboldt County (Nevada, USA). Das Konzessionsgebiet befindet sich südlich der Slumbering Hills und westlich der Tenmile Hills, etwa 24 Kilometer nordwestlich der Stadt Winnemucca (Nevada) (Abbildung 2). Das Konzessionsgebiet liegt 23 Kilometer südlich der erfolgreichen Goldmine Sleeper. Sandman erreicht man, indem man von der Stadt Winnemucca auf der Jungo Road 15 Kilometer in Richtung Westen fährt und dann weitere acht Kilometer in Richtung Norden auf unbefestigten Straßen, die größtenteils innerhalb der Grenzen des Konzessionsgebiets liegen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.004.jpeg

    Abbildung 2. Sandman-Konzession – Lage und Zugang in Bezug auf die nächstgelegene regionale Stadt Winnemucca und das nächstgelegene Großstadtzentrum Reno.

    Allgemeine Geologie

    Die Sandman-Lagerstätten gehören zu einer Reihe von zwischen 14 und 17 Millionen Jahren alten Lagerstätten. Viele dieser Lagerstätten bildeten sich entlang regionaler Verwerfungen oder Bruchzonen. Es wird angenommen, dass sie als Ergebnis desselben geologischen Bruchs entstanden (Abbildung 3).

    Die Sandman-Lagerstätte befindet sich auf einer großen regionalen Verwerfung, als Central Northern Nevada Rift (NNRC) bekannt, und liegt etwa 23 km südlich der bedeutenden Sleeper-Lagerstätte auf derselben Hauptstruktur.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.005.jpeg

    Abbildung 3. Lage der Sandman-Lagerstätte und umgebender Goldlagerstätten, die als Teil desselben geologischen Ereignisses entstanden gelten (nach Saunders und Hames, 2015). Verweis auf andere Abbaugebiete und produzierende Konzessionen dient lediglich Informationszwecken, und es besteht keine Sicherheit, dass das Unternehmen die gleichen Ergebnisse erzielt.

    Die Gold-Silber-Mineralisierungen Southeast Pediment, Silica Ridge, North Hill und Abel Knoll bei Sandman werden als epithermale Quarz-Adular-Lagerstätten mit geringer Sulfidation klassifiziert. Die Mineralisierung ist in Vulkangestein aus dem Tertiär, vor allem in tuffhaltigen Einheiten, Andesitporphyr, tuffhaltigen Sedimenteinheiten und Basalt enthalten. Der Nordwesten von Nevada beherbergt eine Reihe ähnlicher Gold-Silber-Lagerstätten aus dem mittleren Miozän, die in Kieselsäure-Vulkan- oder Subvulkangestein vorkommen, einschließlich der Lagerstätten Sleeper, Tenmile, National und Hog Ranch (Conrad et al., 1993).

    Im Allgemeinen kann die hochgradigere Goldmineralisierung bei Sandman stratigrafisch entlang der Kontakte zwischen Basaltgängen, eingebetteten Flusskonglomeraten und tuffhaltigem Gestein (z. B. Lagerstätte North Hill) oder strukturell als linsenförmige Hülsen mit äußerst kontinuierlichem, niedriggradigerem, disseminiertem Gold in Sedimenten und Vulkangestein (z. B. Lagerstätten Silica Ridge und SE Pediments) begrenzt werden. Die Quarz-Adular-Alteration dominiert die Erzzonen, während die propylitische, argillitische und serizitische Alteration mit den bekannten, weiter entfernten Ressourcengebieten in Verbindung gebracht wird.

    Ein Großteil der Konzession ist von Sandverwehungen bedeckt und die Goldmineralisierung wird von darunter liegendem Gestein verdeckt. Kartographierung, Explorationsbohrungen und flache Schneckenbohrung durch den Sand geben Hinweis darauf, dass das die Goldmineralisierung enthaltende Gestein wie tertiäres, tuffartiges Gestein und Andesit tiefer liegt und unter diesem wiederum spättriassisches bis frühjurassisches, metasedimentäres klastisches Gestein und untergeordnetes Carbonatgestein (Abbildung 4).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/55467/GoldBull_020221_DEPRcom.006.png

    Abbildung 4. Geologie der Sandman-Konzession.

    Die nächsten Schritte

    Gold Bull hat 42 Bohrlochziele über etwa 8000 Metern identifiziert. Das Unternehmen wird mit dem Phase-1-Bohrprogramm, das die Bohrung von 17 Bohrlöchern über 3000 Meter umfasst, im Februar 2021 beginnen (oder sobald die Übertragung von Genehmigungen vollendet ist). Das erste Bohrprogramm wird 1500 Meter Bohrungen zur Ressourcenentwicklung, die auf der Ausweitung bekannter Ressourcen abzielen, und 1500 Meter Explorationsbohrungen, die auf die Prüfung noch nicht gebohrter Zielgebiete ausgerichtet sind, umfassen. Das Unternehmen will sodann Probenergebnisse für die ersten 3000 Meter erhalten, bevor das Phase-2-Bohrprogramm eingeleitet wird.

    Das Unternehmen hat vor kurzem eine geophysische Bodenuntersuchung (einschließlich Polarisierung) am Projekt abgeschlossen und erwartet entsprechende Daten. Die Daten werden voraussichtlich die Bohrziele der Phase-2 bestimmen.

    Hintergrund zu Gold Bull

    Das in Nevada ansässige Geologenteam von Gold Bull führte eine umfassende Prüfung der regionalen Geologie rund um Sandman durch, um weitere Zielgebiete zu ermitteln. Das Unternehmen hat seinen Grundbesitz um zuvor verfügbare Flächen unter Verwaltung des Bureau of Land Management (BLM) erweitert, die auf Grundlage der wissenschaftlichen Datensätze (Geochemie, Geophysik und geologische Kartierung) großes Potenzial für die Auffindung einer Goldmineralisierung aufweisen. Das Unternehmen hat Standortbesichtigungen zur Verifizierung des Potenzials dieser Zielgebiete durchgeführt. Die neuen Ziele grenzen an das Gelände des Projekts Sandman des Unternehmens an. Der Grundbesitz des Unternehmens bei Sandman erstreckt sich nun über mehr als 11.709 Hektar (117 km2).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung für das Goldkonzessionsgebiet Sandman wurde unter Leitung von Steven Olsen, einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der Vorschrift NI 43-101, erstellt. Herr Olsen hat die Informationen in dieser Pressemeldung, die sich auf die ausgewiesene Mineralressourcenschätzung beziehen, geprüft und genehmigt.

    Herr Olsen ist ein unabhängiger Berater und hat keine Verbindung zu Gold Bull ausgenommen einer Beziehung zwischen unabhängigem Berater und Klient. Herr Olsen ist Mitglied des Australian Institute of Geoscientists (AIG) und der qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift NI 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, der den wissenschaftlichen und fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt hat.

    Über Gold Bull Resources Corp.

    Gold Bull Resources Corp. ist Mineralexplorationsunternehmen mit dem Schwerpunkt Gold, das bestrebt ist, aussichtsreiche Projektakquisition in Regionen mit nachgewiesenen reichen Bodenschätzen zu generieren und auszubauen. Die Mission von Gold Bull besteht darin, sich zu einem auf die USA ausgerichteten mittelständischen Golderschließungsunternehmen zu entwickeln. Das Explorationszentrum des Unternehmens befindet sich in Nevada (USA), einem erstklassigen Mineralgebiet, das eine bedeutende historische Produktion, bestehende Bergbauinfrastruktur und eine etablierte Bergbaukultur aufweist.

    Gold Bull wird von einem Board of Directors und einem Managementteam mit einer umfassenden Erfolgsbilanz im Bereich der Explorationen und Akquisitionen geleitet. Das Ziel von Gold Bull besteht darin, durch die Entdeckung und verantwortungsvolle Erschließung von Mineralressourcen einen Aktionärswert sowie außergewöhnliche Renditen zu erzielen.

    Cherie Leeden
    President und CEO, Gold Bull Resources Corp.

    Für weitere Informationen über Gold Bull Resources Corp. besuchen Sie bitte unsere Website unter www.goldbull.ca oder per E-Mail unter admin@goldbull.ca.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze als zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf das Unternehmen betrachtet werden können. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell, anzeigt, Gelegenheit, möglich und ähnliche Ausdrücke oder durch Aussagen gekennzeichnet sind, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl Gold Bull annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und unterliegen Risiken und Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse oder realen Situationen können erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche wesentlichen Risiken und Ungewissheiten umfassen unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, ausreichend Kapital zu beschaffen, um seinen Verpflichtungen im Rahmen seiner Konzessionsgebietsvereinbarungen nachzukommen, seine Mineralpachten und -konzessionen in gutem Status zu erhalten, seine Projekte zu erkunden und zu entwickeln, seine Schulden zurückzuzahlen und allgemeine Betriebskapitalzwecke zu decken; Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; die inhärenten Gefahren, die mit der Mineralexploration und dem Bergbaubetrieb verbunden sind; künftige Preise für Kupfer und andere Metalle; Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen; die Genauigkeit der Mineralressourcen- und -reservenschätzungen; das Potenzial für neue Entdeckungen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen und Zustimmungen zu erhalten, die für die Exploration, Bebohrung und Erschließung der Projekte erforderlich sind, und, falls diese eingehen, die Fähigkeit des Unternehmens, solche Genehmigungen und Zustimmungen in Bezug auf die Pläne und Geschäftsziele des Unternehmens für die Projekte rechtzeitig zu erhalten; die allgemeine Fähigkeit des Unternehmens, seine Mineralressourcen zu monetarisieren; und Änderungen von Umwelt- und anderen Gesetzen oder Vorschriften, die sich auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens auswirken könnten; die Einhaltung von Umweltgesetzen und -vorschriften, die Abhängigkeit von Führungskräften in Schlüsselpositionen und den allgemeinen Wettbewerb in der Bergbauindustrie. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den angemessenen Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen der Firmenführung bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gold Bull Resources Corp
    Vince Sorace
    717 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia
    Kanada

    email : info@qxmetals.ca

    Pressekontakt:

    Gold Bull Resources Corp
    Vince Sorace
    717 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, British Columbia

    email : info@qxmetals.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    Gold Bull Resources: Sandman-Ressourcenschätzung steigt um 60%

    veröffentlicht auf Link im Web am 2. Februar 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 2 x angesehen