• Vancouver, British Columbia, 24. März 2021 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, den Abschluss einer Explorations- und Optionsvereinbarung (die Vereinbarung) für die Red Top, Ripsey West und Miller Mountain Projekte (das Projekt oder die Projekte) in Nordamerika mit Zaya Resources, Ltd. (Zaya), einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Zacapa Resources Ltd. (Zacapa), einem privat gehaltenen Unternehmen in British Columbia, durch seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Bronco Creek Exploration Inc. bekannt zu geben. Die Projekte Red Top und Ripsey West liegen im Laramide-Kupfergürtel im Zentrum von Arizona, und das Projekt Miller Mountain befindet sich innerhalb der regional mineralisierten Verwerfungszone Trans-Challis im Westen von Zentral-Idaho. Die Vereinbarung sieht eine Beteiligung von 9,9 % an Zacapa, eine Produktionsbeteiligung von 2,50 % an Red Top und Ripsey West, eine Produktionsbeteiligung von 3,5 % an Miller Mountain sowie für jedes Projekt Lizenzvorauszahlungen und Meilensteinzahlungen vor.

    Diese Projekte veranschaulichen den Aspekt der Lizenzgebührengenerierung des Geschäftsmodells von EMX, das sich auf den Erwerb von Liegenschaften in sehr aussichtsreichen Mineralgürteln, die oft im Schatten von bestehenden Produktionen stehen, konzentriert und durch frühzeitige Feldarbeiten und innovative geologische Zielgruppenansprache einen Mehrwert schafft. EMX erwarb die Projekte durch das Abstecken von offenen Gebieten, nachdem es in Bezirken mit historischen Explorationen übersehene Möglichkeiten erkannt hatte, die möglicherweise nicht den Explorations- oder Erschließungskriterien der damaligen Zeit entsprachen. Die Projekte liegen alle in der Nähe früherer produzierender Minen oder aktueller Erschließungs- oder operativer Bergbauprojekte. Die Anwendung von bisher unterschätzten oder nicht in ausreichendem Maße angewandten Konzepten durch EMX-Geologen, wie postmineralische Verwerfungen und Neigung von mineralisierten Systemen, hat diese neuen Ziele in alten Distrikten hervorgehoben.

    Überblick über die Geschäftsbedingungen: Gemäß der Vereinbarung besitzt Zaya eine Option auf den Erwerb einer 100%igen Beteiligung an jedem der Projekte, vorbehaltlich der folgenden Bedingungen (alle Dollarbeträge in USD):

    – Ausgabe von 9,9 % der ausstehenden Aktien von Zacapa an EMX und Erstattung der Erwerbs- und Haltekosten von EMX bei Unterzeichnung;
    – Zacapa hat mindestens $3.000.000 Explorationskapital aufgenommen und vor dem dritten Jahrestag der Vereinbarung einen erfolgreichen Börsengang abgeschlossen. EMX wird bis $3.000.000 ein Recht zur Nichtverwässerung von Kapitalerhöhungen beibehalten, wobei Zacapa zusätzliche Aktien an EMX emittieren wird, um seine 9,9%ige Eigenkapitalposition ohne Kosten an EMX zu halten und
    – Zacapa zahlt für jedes Projekt jährliche Lizenzvorauszahlungen (AAR) an EMX, beginnend mit 20.000 $ bei Erhalt der Bohrgenehmigungen oder am zweiten Jahrestag des Abkommens, und steigert diese um 10.000 $ pro Jahr bis zu einer Obergrenze von 75.000 $ pro Jahr.

    Nach Zayas Ausübung der Option:

    – EMX wird eine Lizenzgebühr in Höhe von 2,5 % der Produktionseinnahmen für die Projekte Red Top und Ripsey West und eine Lizenzgebühr in Höhe von 3,5 % der Produktionseinnahmen beim Projekt Miller Mountain gewährt und
    – EMX wird weiterhin AAR-Zahlungen für jedes Projekt erhalten.

    Meilensteinzahlungen werden an EMX in Bezug auf jedes Projekt fällig, unabhängig davon, ob die Meilensteine während des Optionszeitraums oder nach Ausübung der Option erreicht werden, und zwar in den folgenden Beträgen:

    – $200.000 nach Abschluss einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA);
    – $1.000.000 nach dem früheren Abschluss einer Vormachbarkeitsstudie (PFS) oder einer Machbarkeitsstudie (FS) und
    – $1.000.000 nach einer positiven Entwicklungsentscheidung.

    Zacapa hat die Option, insgesamt 0,5 % der Lizenzgebühren des Projekts Red Top und Ripsey West und 1,0 % der Lizenzgebühren des Projekts Miller Mountain für insgesamt $2.000.000 Lizenzrückkäufe vor dem achten Jahrestag des Abkommens zu erwerben.

    EMX wird ein Vorkaufsrecht zur Teilnahme an zukünftigen Finanzierungen haben, um seine 9,9%ige Beteiligung aufrechtzuerhalten, solange es mindestens 5 % der emittierten und ausstehenden Aktien von Zacapa hält.

    Projektübersichten

    Red Top und Ripsey West Cu-Mo-Porphyr Projekte, Arizona. Die Projekte Red Top und Ripsey West liegen in der Nähe mehrerer bedeutender Minen und großer Kupferlagerstätten, darunter Resolution und Superior East (Rio-Tinto/BHP Billiton), Pinto Valley (Capstone Mining), Carlota (KGHM International), Ray (ASARCO) und Florence (Taseko). Das Projekt Red Top befindet sich im Bergbaugebiet Superior, acht Kilometer nordwestlich des Erschließungsprojekts Resolution und zehn bis zwölf Kilometer von den Bergbaubetrieben Carlota und Pinto Valley entfernt. Das Projekt Ripsey West befindet sich im Bergbaugebiet Ripsey und liegt zentral in Bezug auf mehrere wichtige Kupfer-Porphyr-Lagerstätten, einschließlich der Mine Ray (20 Kilometer nordöstlich) und der Lagerstätte Florence.

    Das Projekt Red Top umfasst 192 nicht patentierte Bergbaukonzessionen mit einer Fläche von über 3.583 Acres. Red Top weist eine porphyrartige Alteration in einem breiten Gebiet auf, mit einer lokal intensiven Alteration über mehrere hundert Meter, die mit einer anomalen Basismetall-Mineralisierung in Verbindung steht. Diese stark alterierten Quarz-Serizit-Gebiete sowie Zonen mit Pyrophyllit+Illit±Dickit sind analog zu Anhäufungen, die mit der Mineralisierung auf den oberen Ebenen der Lagerstätte Resolution assoziiert sind (Manske et al., 2002). EMX interpretiert diese Alteration und Mineralisierung als Ausdruck der oberen Ebenen eines jetzt mäßig geneigten Porphyrsystems, wo nur begrenzte historische Explorationen (d. h. keine Bohrungen innerhalb des Zielgebiets) vorgenommen wurden. Zacapa und EMX sind dabei, die Pläne zur Erprobung des Projekts im Jahr 2021 zu formalisieren.

    Das Projekt Ripsey West umfasst 95 nicht patentierte Bergbaukonzessionen und acht Explorationskonzessionen des Bundesstaates Arizona auf einer Fläche von über 6.477 Acres. Frühere Explorationen, einschließlich u. a. Bohrungen von Conoco, Bear Creek, Noranda, BHP und Freeport McMoRan, konzentrierten sich auf alterierte und mineralisierte Ausbisse, die einen Porphyr-Gesteinsschwarm neben den Zielgebieten von EMX beherbergen. Diese Ausbisse enthalten distale Chlorit-Epidot- und Serizit-artige Alterationen über ein Gebiet von etwa vier mal sechs Kilometern mit einer zentralen Zone mit moderater Serizit-Alteration. Strukturell kontrollierte, starke Serizit-Alteration und variable Kupfermineralisierung treten lokal auf. Die Zusammenstellung historischer Bohrungen in Verbindung mit den strukturellen geologischen Arbeiten von EMX führte zu der Erkenntnis, dass das Gebiet deutlich geneigt ist (etwa 90 Grad) und dass das Gebiet der historischen Exploration einen verworfenen Teil der Seite eines geneigten Kupfer-Porphyr-Systems darstellt. EMX und Zacapa zielen auf den verwerfungsverdrängten Kern des Systems ab, der so interpretiert wird, dass er westlich dieser alterierten Ausbisse unter oberflächennaher alluvialer Abdeckung liegt. Zacapa plant für die erste Hälfte des Jahres 2021 einen ersten Bohrtest des Zielgebiets.

    Miller Mountain, Idaho. Das Projekt Miller Mountain befindet sich im westlichen Zentrum von Idaho und umfasst 238 nicht patentierte Bergbaukonzessionen mit einer Fläche von 4.917 Acres. Das Projekt erstreckt sich über eine Streichlänge von ~7,5 Kilometer in der Verwerfungszone Trans-Challis in Idaho. Miller Mountain beherbergt sowohl Rest- als auch moderne alluviale Seifengoldlager sowie goldhaltige Strukturen, die aus Dutzenden Meter breiten Quarz-Sulfid-Adern und diskreten verkieselten Zonen bestehen, die mit einer schwachen bis mäßigen Serizit-Chlorit-Alteration assoziiert sind. Das Projekt beherbergt auch historische Ressourcen bei den Minen Miller und Specimen. Diese Ader- und Alterationsgruppen bilden zwei unterschiedliche Zieltypen: 1) Großlagerstätten, vereinzelte Goldmineralisierung im Zusammenhang mit oberflächennahen, dünnen Quarz-Sulfid-Adern und verkieselten Zonen und 2) hochgradigeren Quarzgängen, die in Goldzonen mit Erzgängen enthalten sind, die der unmittelbare Schwerpunkt der Explorationsprogramme von Zacapa sein werden

    Anmerkungen zu Explorationsprogrammen, QA/QC-Programmen und nahegelegenen oder benachbarte Lagerstätten oder Minen. Die Explorationsprogramme des Unternehmens wurden in Übereinstimmung mit den branchenbesten Standardverfahren durchgeführt. EMX führt zur Qualitätskontrolle routinemäßige Analysen seiner Explorationsproben durch; dies umfasst den Einsatz von zertifizierten Referenzmaterialien, Leer- und Doppelproben.

    Die Bezugnahme auf nahegelegene und benachbarte Minen oder analoge Lagerstätten bieten einen geologischen Kontext für die Projekte von EMX, sind jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass die Projekte von EMX eine ähnliche Mineralisierung beherbergen.

    Michael P. Sheehan, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange und unter dem Kürzel EMX notiert.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President and Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039
    IBelger@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 30. September 2020 endende Quartal (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (AIF) für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX Royalty optioniert zwei Kupferprojekte in Arizona und ein Goldprojekt in Idaho an Zacapa Resources

    veröffentlicht auf Link im Web am 24. März 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 3 x angesehen