• Vancouver, British Columbia, 3. Mai 2021 (NYSE American: EMX; TSX Venture: EMX; Frankfurt: 6E9) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, eine vor kurzem vollzogene Optionsvereinbarungen zu vier seiner Kupferprojekte aus seinem Portfolio zur Royalty-Generierung in den westlichen USA bekanntzugeben. Im Rahmen der Optionsvereinbarungen erhält das Unternehmen Barzahlungen und Arbeitsverpflichtungen und behält dabei eine Royalty-Beteiligung. Darüber hinaus wurde eine Erweiterung der regionalen strategischen Allianz (Regional Strategic Alliance RSA) mit South32 USA Exploration Inc. (South32), einer hundertprozentigen Tochter von South32 Limited (ASX, LSE, JSE: S32; ADR: SOUHY), vereinbart, die die Arbeitsprogramme 2021-2022 durchführt. EMX hält derzeit 27 Kupferprojekte in den westlichen USA und die meisten Bergbaukonzessionen in Arizona. Vierzehn dieser Projekte sind entweder an Partnerunternehmen optioniert, werden im Rahmen des South32 RSA gehalten oder haben den Status von Royalty-Status.

    EMX erweitert sein Portfolio zur Royalty-Generierung im Kupfergürtel Laramide in den südwestlichen USA sowie in anderen aussichtsreichen Regionen seit mehr als einem Jahrzehnt (siehe Abbildung 1). Das Unternehmen verwendet ein grundlegendes, früher jedoch unterschätztes, geologisches Prinzip, nach dem postmineralische extensionale Tektonik die älteren Porphyr-Kupfer-Systeme strukturell zerteilte und in einigen Fällen stark drehte. Dieses geologische Strukturverständnis, eine wachsende Kenntnis der geologischen Eigenarten von Ablagerungen, die Nutzung historischer Datensätze aus jahrzehntelangen früheren Explorationsarbeiten und ein erfahrenes Explorationsteam führten zur Akquisition von Projekten durch die Absteckung von Brownfield-Explorationen in ergiebigen Bergbaubezirken. Über die Jahre hinweg schloss EMX 16 Vereinbarungen mit großen Bergbauunternehmen (z. B. South32, Kennecott, Freeport, Vale und Anglo-American) sowie jungen Unternehmen zu verschiedenen Vermögenswerten in seinem auf Kupfer fokussierten Portfolio zur Royalty-Generierung aus Basismetalle ab. Im letzten Jahr wurden 13 Projekte durch partnerfinanzierte Arbeitsprogramme mit Gesamtausgaben von über 7,5 Millionen CAD weiterentwickelt.

    Die vier neuen Optionsvereinbarungen ergänzen die früher im Jahr 2021 abgeschlossenen Vereinbarungen zu drei Kupferprojekten. Zusammen mit der fruchtbaren Allianz mit South32 sind das Unternehmen und seine Partner in der Lage, das Portfolio mit Bohrungen und anderen Explorationsprogrammen aggressiv voranzutreiben. Das EMX-Team wird weiterhin neue Chancen identifizieren, und weitere Projekte in den westlichen USA, die zur Partnerschaft angeboten werden, akquirieren.

    Roulette Property. EMX schloss Ende 2020 eine Explorations- und Optionsvereinbarung mit Mason Resources (US) Inc., einem Tochterunternehmen von Hudbay Minerals Inc. (Hudbay), zur Liegenschaft Roulette des Unternehmens im Bezirk Yerington im westlichen Nevada ab. Im Rahmen der Vereinbarung wird Hudbay über einen Zeitraum von drei Jahren Optionszahlungen in Höhe von insgesamt 250.000 CAD leisten und ein Bohrprogramm über 3.000 Meter zur Prüfung von zwei separaten Porphyr-Kupfer- und Eisen-Oxid-Kupfer-Gold (IOCG)-Zielen ausführen. Nach Ausübung der Option zu hundertprozentiger Beteiligung durch Hudbay wird EMX 2,5 % NSR-Royalty beibehalten und jährliche Royalty-Vorauszahlungen (annual advance royalty AAR) in Höhe von 75.000 CAD sowie Meilenstein-Zahlungen in Höhe von 500.000 CAD, 1 Million CAD und 1 Million CAD nach Abschluss einer vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung, einer Vormachbarkeitsstudie bzw. einer Machbarkeitsstudie, die den Abbau auf dem Grundstück Roulette beinhaltet, erhalten. Die NSR-Royalty kann reduziert und die AAR-Zahlungen eliminiert werden, falls Hudbay bestimmte einmalige Zahlungen leistet. Eine frühere Optionsvereinbarung zu der Liegenschaft bestand mit einem anderen Unternehmen, das geologische Untersuchungen, geochemische Probenahmen, und ein Bohrprogramm mit vier Bohrlöchern, das distale Porphyr-Kupfer-Mineralisierung in Norden des derzeitigen Zielgebiets durchschnitt, ausführte.

    Projekte Copper Springs, Jasper Canyon und Malone. Im ersten Quartal 2021 schloss EMX drei separate Explorations- und Optionsvereinbarungen mit South32 ab, die den Projekten Copper Springs, Jasper Canyon und Malone den Status Designierte Projekte verliehen. Die Projekte Copper Springs und Jasper Canyon liegen im Bergbaubezirk Globe-Miami im östlichen Zentral-Arizona, und das Projekt Malone liegt im südwestlichen New Mexico, ungefähr 35 Kilometer südwestlich von Silver City. Im Rahmen der Vereinbarung kann South32 eine hundertprozentige Beteiligung an einem bestimmten Projekt durch jährliche Optionszahlungen und die Ausführung von Arbeitsverpflichtungen über einen Zeitraum von fünf Jahren erwerben. Nach Ausübung der Option durch Southt32 wird EMX 2% NSR-Royalty-Beteiligung beibehalten und AAR- und Meilenstein-Zahlungen erhalten (siehe Pressemeldung von EMX vom 6. Dezember 2018, in der die kommerziellen Bedingungen für designierte Projekte erörtert werden).

    Der Bezirk Globe-Miami beherbergt zahlreiche produzierende und ehemals produzierende Kupfer-Porphyr- und mit denen verbundene Vorkommen. Der Bezirk unterlag bedeutender postmineralischer Mittel-Tertiär-Extension, die mindestens drei große Kupfer-Porphyr-Zentren des Laramids strukturell zerschlug. Das Projekt Copper Springs umfasst die mittleren und oberen Teile des südlichsten Porphyr-Zentrums. Das Projekt wurde im Jahr 2020 verfügbar, nachdem ein früherer Partner das Projekt nach Ausführung geologischer Kartierung, geochemischer Probenahme, geophysikalischer Untersuchungen und eines Erkundungsbohrprogramms über insgesamt 9.000 Meter in sieben Bohrlöchern zu 100 % an EMX zurückgab. Eine wichtige Entdeckung in diesen Programmen sind mineralisierte, verwerfungsgebundene und durch Landrutsch verschobene Gesteinsblöcke unter postmineralischem Deckgestein. Außerdem verhalfen die geophysikalischen Arbeiten, die zum Teil nach dem letzten Bohrprogramm durchgeführt wurden, zu einem besserem Verständnis der Tiefe des verborgenen Zielgesteins, das in weiteren Bohrarbeiten geprüft werden soll.

    Das Projekt Jasper Canyon wurde ursprünglich von South32 im Jahr 2019 als ein Explorationsprojekt der Allianz ausgewählt. Seit damals wurden geologische Kartierung, geochemische Probenahmen und geophysikalische Untersuchungen durchgeführt, die das Zielgebiet genauer beschreiben. Das Explorationsziel in Jasper Canyon besteht aus der Verwerfung des oberen Teils des Kupfer-Porphyr-Systems Pinto Valley-Copper Cities, das von postmineralischem Gestein von geringer Tiefe bedeckt ist. Ein Erkundungsbohrprogramm mit drei Bohrlöchern wird derzeit ausgeführt.

    Das Projekt Malone liegt im Bergbaubezirk Malone im südwestlichen New Mexico. Der für historischen Abbau von Edelmetallen bekannte Bezirk besteht aus Granitoiden des Präkambriums, die von Erzgängen des Laramids und geneigtem postmineralischen Vulkan- und Sedimentgestein diskordant überlagert sind. Die Edelmetallmineralisierung in Malone wird als obere distale Expression eines Kupfer-Porphyr-Systems interpretiert, das strukturell zur Seite gedreht ist. Neueste, von South32 RSA finanzierte Arbeiten wie geologische Kartierung, geochemische Untersuchungen über die gesamte Liegenschaft und eine 25 km lange IP/MT-Vermessung umrissen mehrere Zielgebiete für Bohrprüfungen. Die endgültigen Bohrgenehmigungen werden für das zweite Quartal 2021 erwartet.

    South32 RSA. Im November 2020 schlossen EMX und South32 eine zweijährige Verlängerung der ursprünglich im Jahr 2018 abgeschlossenen RSA-Vereinbarung ab (siehe Pressemeldung EMX vom 6, Dezember 2018 zu kommerziellen Einzelheiten der RSA-Vereinbarung). Im Rahmen der RSA finanziert South32 auf Generierung ausgerichtete Explorationen in einem Interessengebiet (Area of Interest AOI), das Arizona, New Mexico und Utah umfasst. Neue, durch auf Generierung ausgerichtete RSA-Arbeiten identifizierte Projekte könnten als Allianz-Explorations-Liegenschaften (Alliance Exploration Properties AEP) für weitere Explorationsarbeiten identifiziert werden, und die Projekte mit den besten Ergebnissen könnten auf den Status Designierte Projekte (DP) erhoben werden (wie z. B. im Fall der Projekte Copper Springs, Jasper Canyon, und Malone). Bisher wurden durch die Allianz mit South32 mehr als vierzehn Projekte weiterentwickelt.

    Im Rahmen der RSA wurde das Projekt Midnight Juniper Anfang 2020 als DP gewählt, und ein Bohrprogramm mit 3 Bohrlöchern über 2.048 Meter wurde später im Jahr ausgeführt. Die Bohrarbeiten waren auf das Kupfer-Porphyr-System unter postmineralischem Vulkan-Deckgestein nordwestlich des Kupfer-Tagebaus Morenci ausgerichtet. Mehrere Ausbisse distaler Porphyr-verbundener Mineralisierung, in Form von Mn-Oxid-Pb-Zn-Cu-Ag-Mineralisierung in Erzgängen, Brekzien und metasomatischen Verdrängungen, flankieren die bedeckten Gebiete an drei Seiten. Zwei der drei Bohrlöcher durchschnitten Zielgestein, aber keine bedeutenden Mineralisierungen, und das dritte Bohrloch erreichte das Zielgestein nicht. South32 gab die Beteiligung an dem Projekt zu 100 % an EMX zurück. Nach Meinung des Unternehmens bleibt das Zielgebiet offen, und die Quelle der distalen Porphyr-verbundenen Alterierung ist ungeklärt. Das Unternehmen glaubt an ein beträchtliches Explorationspotenzial in Midnight Jupiter, und das Projekt wird jetzt zu einer Partnerschaft angeboten.

    Update zu Projekten in Optionsvereinbarungen mit Zacapa. In den Projekten Red Top und Ripsey West, zu denen Optionsvereinbarungen mit Zacapa Resources Ltd. (Zapaca) bestehen (siehe Pressemeldung von EMX vom 24. März 2021), wurden Programme zur Erkundungsbohrung genehmigt. In Red Top ist ein erstes Bohrprogramm mit zwei Bohrlöchern zur Prüfung des moderat geneigten Kupfer-Porphyr-Systems unter Ausbissen fortgeschrittener argillischer und Quarz-Serizit-Pyrit-Alterierung geplant. Ein Erkundungsbohrprogramm mit drei Bohrlöchern wird Ripsey West auf Porphyr-Alterierung und Mineralisierung in verschobenen Strukturblock-Verwerfungen unter postmineralischem Kies prüfen. Bohrgenehmigungen und Arbeitsbeginn für beide Projekte werden im zweiten Quartal erwartet.

    Royalty-Generierung. Die in der Generierung tätigen Teams bei EMX werden weiterhin neue Grundmetall-Liegenschaften zur Royalty-Generierung in den westlichen USA akquirieren. EMX hält derzeit dreizehn auf Kupfer ausgerichtete Projekte zu Grundmetallen, für die Partnerschaften angeboten werden. Siehe www.EMXroyalty.com für weitere Informationen.

    Anmerkungen zu nahegelegenen Minen und Lagerstätten. Die Bezugnahme auf nahegelegene Minen oder analoge Lagerstätten bieten einen geologischen Kontext für die Projekte von EMX, sind jedoch nicht unbedingt ein Hinweis darauf, dass die Projekte von EMX eine ähnliche Mineralisierung beherbergen.

    Qualifizierter Sachverständiger. Michael P. Sheehan, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Bekanntmachung der Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der NYSE American Exchange und der TSX Venture Exchange und unter dem Kürzel EMX notiert.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President und Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    SClose@EMXroyalty.com

    Isabel Belger
    Investor Relations (Europa)
    Tel: +49 178 4909039 IBelger@EMXroyalty.com

    EMX Royalty Corporation
    Suite 501 – 543 Granville Street,
    Vancouver, British Columbia V6C 1X8, Kanada
    Tel: (604) 688-6390 Fax: (604) 688-1157
    www.EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial, und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr (MD&A) und in der zuletzt eingereichten Annual Information Form (die AIF) für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, AIF und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Abbildung 1. Portfolio von EMX im Westen der USA, April 2021.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/58155/EMX_NRCopperPortUpdate_FMay32021_DE_Prcom.001.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier publizierten Meldung nicht der Betreiber von Link-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    EMX gibt ein Update zu seinem Portfolio von Kupferprojekten in den westlichen USA

    veröffentlicht auf Link im Web am 3. Mai 2021 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde 1 x angesehen